Direkt zum Inhalt

Pressemitteilungen aus dem Rathaus


Foto v.l.n.r.: Bürgermeisterin Marianne Zollner, Josef Sabold (95 Jahre), Margot Rossmanith (97 Jahre) Seniorenreferentin Marianne Pfaffeneder

Der Einladung der Stadt zum traditionellen Seniorennachmittag auf dem Mühldorfer Volksfest waren wieder viele Seniorinnen und Senioren begeistert gefolgt.

Bei zünftiger Blasmusik und deftiger Brotzeit verbrachten sie einen gemütlichen Nachmittag im neuen Weißbierzelt Unertl und mit etwas Glück gewann Ihr Los auch noch einen der vielen, gespendeten Gutscheine oder Geschenkkörbe.

Bürgermeisterin Marianne Zollner freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Gäste und begrüßte besonders die älteste, anwesende Mühldorferin, Frau Margot Rossmanith, die im Januar 97 Jahre alt wurde und den ältesten, anwesenden Mühldorfer, Herrn Josef Sabold mit 95 Jahren.

Pressemitteilung vom 28.08.17

im großen Sitzungssaal des Rathauses

Tagesordnung

Öffentliche Sitzung

1. Genehmigung der Tagesordnung - öffentlich

2. Genehmigung der Niederschrift - öffentlich - der Finanz- und Grundstücksausschusssitzung vom 03.07.2017

3. Zuschussanträge
3.1. TSV 1860 Mühldorf e. V. - Abt. Leichtathletik
Zuschuss und Bürgschaft für Basissport 2017
3.2. Tierschutzverein in den Landkreisen Altötting und Mühldorf e. V.
Zuschuss
3.3. Unterlagen zum TSV Zuschussantrag Tennishalle

4. Vertragsangelegenheiten
4.1. Anpassung Turnhallengebühren

5. Bekanntmachungen

anschließend nichtöffentliche Sitzung

Pressemitteilung vom 28.08.17

Es ist wieder Volksfestzeit in Mühldorf a. Inn. Hinsichtlich der Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen gelten daher folgende Regelungen:

Am Tag des Landkreises Dienstag, 29.08.2017 sind das Rathaus und alle städtischen Einrichtungen - außer den städtischen Kindertagesstätten und der Bücherei - ab 12.00 Uhr geschlossen. Die Bücherei hat am Dienstag bis 15.30 Uhr geöffnet.

Am traditionellen Kindernachmittag Mittwoch, 30.08.2017 ist das Rathaus ab 12 Uhr geschlossen.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für diese Regelung.

Pressemitteilung vom 22.08.17

Die Sommerferien sind da, aber der Kinotag in der Stadtbücherei kennt keine Ferien.
Am 31. August zeigt das Ü-60-Kino einen Film über einen ehemaligen Leistungssportler, der es noch einmal wissen will. Filmstart ist 11 Uhr. Der Film dauert ca. 110 Minuten.
Am Nachmittag zeigt das Kinderkino im Kornkasten ab 15 Uhr einen spannenden Animationsfilm, in dem mit viel Hingabe ein eigentlich unmöglich erscheinender Berufswusch verwirklicht wird. Die Vorstellung dauert etwa 105 Minuten. Der Film wird ab etwa 8 Jahren empfohlen.
Für beide Filme ist der Eintritt frei!
Weitere Informationen bekommt man in der Bücherei. Oder einfach unseren Newsletter abonnieren unter www.stadbuecherei-muehldorf.de.

Pressemitteilung vom 17.08.17

Die nächste Sprechstunde bei Bürgermeisterin Marianne Zollner findet am Dienstag, den 22. August 2017 von 17 Uhr bis 19 Uhr im Rathaus statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Pressemitteilung vom 17.08.17

Im Laufe der Woche ab dem 21. August (KW 34) beginnen die Arbeiten zur Asphaltdeckensanierung in Teilstücken der Buchner-, Heinrich- und Franz-Xaver-Fischer-Straße.

In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Mühldorf a. Inn werden Setzungen in der Asphaltdecke sowie der wasserführenden Rinne behoben und defekte Bordsteine, Schieberkappen und Schachtabdeckungen ausgetauscht.

Der Durchgangsverkehr kann während der Arbeiten weitgehend aufrechterhalten werden. Allerdings muss für den Asphaltdeckenbau ein Teilstück der Buchnerstraße (zwischen Einmündung Bungalow- und Franz-Xaver-Fischer-Straße) an 2 Tagen vollgesperrt werden. Die betroffenen Anlieger werden mit Infoschreiben gesondert über die Sperrung informiert.

Die gesamte Maßnahme dauert voraussichtlich einen Monat.

Für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen bittet die Stadtverwaltung um Verständnis.

Pressemitteilung vom 14.08.17

Wie jedes Jahr findet auch heuer wieder der traditionsreiche Lorenzimarkt, am zweiten August-Sonntag, den 13. August von 8.00 - 18.00 Uhr, in Mühldorf a. Inn statt.
Mühldorf a. Inn, die Marktstadt Südostoberbayerns, hält seinen Stadtplatz bereit für ca. 130 Aussteller. Hier findet man alles, von Strumpfhaltern über Tücher, Spielzeug, Haushaltswaren bis hin zu kulinarischen Genüssen. Tausende von Besuchern aus der Region werden erwartet.
Der gesamte Bereich des Stadtplatzes, der Bereich des Katharinenplatzes bis Einfahrt 'Am Stadtwall' und die Brückenstrasse bis Einfahrt Luitpoldallee ist von Parkern bis Samstag, 12. August, 23:00 Uhr, vollständig zu räumen.

Pressemitteilung vom 10.08.17

Seit 1.8.2017 ist das Bürgerservice-Portal der Kreisstadt Mühldorf a. Inn auf der Internetseite der Stadt www.muehldorf.de verfügbar.
Mit dem Bürgerservice-Portal können Verwaltungsdienstleistungen rund um die Uhr bequem von zu Hause aus - also ohne Aufsuchen der Verwaltung - erledigt werden. Zum Start des Bürgerservice-Portals sind folgende Dienste online frei gegeben:

Einwohnermeldeamt:
• Beantragung einer Meldebescheinigung
• Einrichtung einer Übermittlungssperre
• Mitteilung über den Umzug innerhalb der Kreisstadt Mühldorf a. Inn
• Beantragung eines Führungszeugnisses
• Voranzeige einer Anmeldung in Mühldorf a. Inn
• ab 20.08.2017 die Beantragung der Briefwahlunterlagen

Gewerbeamt:
• Beantragung einer Gewerbezentralregisterauskunft.

Standesamt:
• Beantragung einer Geburtsurkunde
• Beantragung einer Eheurkunde
• Beantragung einer Lebenspartnerschaftsurkunde
• Beantragung einer Sterbeurkunde

Das Bürgerservice-Portal wird fortlaufend weiterentwickelt, so dass im Laufe der Zeit immer mehr Verwaltungsdienste dem Bürger online zur Verfügung gestellt werden können.

Es besteht auch die Möglichkeit ein Bürgerkonto einzurichten. Die Authentifizierung erfolgt mit Hilfe des neuen Personalausweises (mit der eID-Funktion) oder mit Benutzernamen und Passwort. Existiert ein Bürgerkonto werden beim Ausfüllen der elektronischen Formulare die persönlichen Daten komfortabel aus dem Bürgerkonto übernommen.

Das Bürgerservice-Portal ist über das Bürgerportal aufrufbar. Zum Bürgerportal gelangt man auf der Startseite mit einem Klick auf „Bürgerportal“ oder über das Menü Rathaus > Service > Bürgerportal. Ein Klick auf den ersten Eintrag (links oben) öffnet das „Bürgerservice-Portal“. Wenn Sie Fragen zur Benutzung des Bürgerservice-Portals haben oder Hilfe beim Ausfüllen der Formulare benötigen, kontaktieren Sie bitte unsere Fachbereiche Melde- und Passamt 08631/612-410/411, Standesamt 08631/612-403/404/405/406, Gewerbeamt 08631/612-416 - wir helfen Ihnen gerne weiter.

Pressemitteilung vom 01.08.17

beim Fest zur Festspieleröffnung in Salzburg


Begleitet von Ehren-Landesobmann der Heimatvereine Salzburg, Erwin Eder (links) und Stadtschützenkommandant Gottfried Grömer führt Bürgermeisterin Zollner den Festzug vom Mirabellgarten zum Mozartplatz an

Stadtkapelle und Feuerschützen begleiten Bürgermeisterin Zollner nach Salzburg

Mühldorf a. Inn/Salzburg. Auf Einladung der Stadt Salzburg fuhr eine Abordnung von etwa 50 Mühldorferinnen und Mühldorfern nach Salzburg, um beim Fest zur Festspieleröffnung aufzutreten. Höhepunkt waren der Fackeltanz am Residenzplatz sowie die Uraufführung eines Filmes, der die gemeinsame Geschichte Salzburgs und Mühldorfs zum Thema hatte.
Salzburgs Bereichssprecher für Kultur, Sebastian Lankes, begrüßte mit einer Salzburger Abordnung die Mühldorfer Gäste, angeführt von 1. Bürgermeisterin Marianne Zollner und Kulturamtsleiter Walter Gruber, im Mirabellgarten. Die Stadt- und Jugendkapelle Mühldorf unter Leitung von Werner Hussy spielte als Dank zünftig auf, die Königlich Privilegierte Feuerschützengesellschaft unter Leitung von Herbert Mitterer sorgte mit den Böllerschützen dafür, dass bayerisches Brauchtum nicht nur die vielen Urlauber, sondern auch die Salzburger begeisterte. In einem Festzug ging es vom Mirabellgarten über den Markartsteg, die Getreidegasse bis zum Mozartplatz. Die Märsche der Stadt- und Jugendkapelle Mühldorf kamen in der Salzburger Innenstadt gut an.

Nach einer Verschnaufpause und vielen Gesprächen, die die Gemeinsamkeiten zwischen „drent und herent“ aufzeigten, waren die Mühldorfer zu einer Stadtführung eingeladen. Interessant war, dass anlässlich des Festes der Festspieleröffnung an 32 Orten in der Salzburger Innenstadt kulturelle Programmpunkte auf die Besucher warteten: von Brauchtum über bildende Kunst, Theater, Musik und Tanz war den ganzen Tag alles dabei.

Nächster offizieller Höhepunkt des Tages war der Festzug am Abend, bei dem die Mühldorfer Gäste, angeführt von der Salzburger Bürgergarde und der Eisenbahnermusikkapelle vom Alten Markt auf den Residenzplatz marschierten. An den Straßen warteten etwa 30.000 Besucher, um die Musiker und Böllerschützen zu empfangen. Nach mehreren Musikstücken, die die Salzburger Eisenbahnerkapelle und die Stadt- und Jugendkapelle Mühldorf spielten, begrüßten Salzburgs Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und Salzburgs Vize-Bürgermeister Harald Preuner die Mühldorfer Delegation. Nach dem Ehrensalut der Feuerschützen Mühldorf wurde auf dem Residenzplatz über eine Großleinwand ein Kurzfilm von Filmemacher Roland Wieland gezeigt, der die gemeinsame Geschichte Salzburgs und Mühldorfs zum Inhalt hatte.

Nach den Fanfaren des Bläserensembles der Militärmusik Salzburg und des Barockbläserensembles Leopoldskron, die vom Glockenturm der Neuen Residenz und von den Arkaden des Domes ertönten, marschierten etwa einhundert Tanzpaare der verschiedenen Brauchtumsgruppen aus der Stadt Salzburg und aus dem Umland zu den Klängen der Stadtmusik Salzburg auf den Residenzplatz. Ausgestattet mit 200 Fackeln wurde der traditionelle Salzburger Fackeltanz rund um den Residenzbrunnen aufgeführt. Filmische Langzeitaufnahmen – projiziert auf die Großleinwand an der Domfassade – versetzten die Zuschauer in Staunen, denn die durch die Fackeln hervorgerufenen Lichtzeichnungen bestachen durch ihre Genauigkeit. Mit Blumen wurde Bürgermeisterin Marianne Zollner begrüßt, die sich, gemeinsam mit Salzburgs Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer ins Fackeltanzbuch eintragen durfte.
Das Salzburger Glockenspiel verabschiedete die Zuschauer mit Mozart-Weisen. Beeindruckt von einem wunderbaren Tag in Salzburg, trat die Mühldorfer Delegation die Heimreise mit dem Bus an.

Pressemitteilung vom 01.08.17

Bericht des Referenten für Jugend und Familie
Der Referent für Jugend und Familie der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stefan Lasner, berichtet dem Gremium von seinen Tätigkeiten.


Verschiedenes zur Bauleitplanung
Der Stadtrat fasst folgende Beschlüsse:
• 32. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich der 15. Änderung des Bebauungsplanes "Mühldorfer Feld Teil II" Sondergebiet Verbrauchermarkt
Abwägung und Feststellungsbeschluss
• 15. Änderung des Bebauungsplanes "Mühldorfer Feld Teil II" Sondergebiet Verbrauchermarkt
Abwägung und Satzungsbeschluss
• 11. vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes "An der Trostberger Straße" gemäß § 13 BauGB
Änderungs- und Billigungsbeschluss
• 6. vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes "Gewerbe- und Industriegebiet Teil II" gemäß § 13 BauGB
Billigungsbeschluss
• 4. Änderung des Bebauungsplanes "Gewerbegebiet am Klärwerk"
Änderungsbeschluss


Haushaltsjahr 2014 der Kreisstadt Mühldorf a. Inn
Stadtrat Stefan Lasner in seiner Funktion als 1. Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses erläutert den Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses zur Feststellung der Jahresrechnung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn für das Jahr 2014. Im Anschluss daran erteilt der Stadtrat die Entlastung für die Jahresrechnung 2014 der Kreisstadt Mühldorf a. Inn.


Es wurde ein zusätzlicher Tagesordnungspunkt behandelt:
Bau einer Bike&Ride-Anlage
Der Stadtrat beschließt den Förderantrag zum Bau einer Bike&Ride-Anlage zum Abstellen von Fahrrädern auf der Nordseite des Bahnhofs zu stellen. Es werden dabei voraussichtlich 336 neue Stellplätze geschaffen.


Neuregelung der Gebäudereinigung
Der Stadtrat beschließt die Umstellung der Reinigungsarbeiten der städtischen Gebäude auf Eigenreinigung nicht mehr weiter zu verfolgen und ein verbessertes Konzept der Fremdreinigung erstellen zu lassen.

Pressemitteilung vom 28.07.17

Vollsperrung Ahamerstraße - Teilabschnitt Krankenhausstrasse bis Krankenhausberg von Dienstag, den 25.07.17 bis Montag, den 31.07.17

Die Krankenhausstraße ist in der Einmündung Ahamerstraße für 1-2 Tage gesperrt, bis die Leitung in diesem Bereich neu verlegt wurde. Anschließend ist die Aus-/Einfahrt wieder geöffnet und kann in Richtung Ahamerstraße (Keisverkehr) befahren werden, Richtung Krankenhausberg besteht eine Vollsperrung.

Die Zufahrt auf den großen Parkplatz hinter der Feuerwehr ist über die Zufahrt nahe dem Kreisverkehr möglich.
Die Zufahrt zum Krankenhaus ist über die Friedhofstraße möglich.

Der Verkehr wird stadtauswärts über den Stadtwall und Stadtberg umgeleitet.

Stadteinwärts wird über den Krankenhausberg sowie den Stadtwall umgeleitet.

Die Kommunalen Energienetze Inn-Salzach bedanken sich für das Verständnis der Bürger durch eventuell entstehende Unannehmlichkeiten.

Pressemitteilung vom 24.07.17


Foto v. li.: Fritz Waldinger, Angelika Deiml, Marianne Zollner, Karl Sanladerer

Sicherheit wird in Mühldorf groß geschrieben.
Anlässlich des jährlichen Sicherheitsgespräches trafen sich Bürgermeisterin Marianne Zollner und Ordnungsamtsleiter Fritz Waldinger mit der Dienststellenleiterin der Mühldorfer Polizei Angelika Deiml und dem Leiter des Sachbereichs „Einsatz“ Karl Sanladerer. Die Polizeiinspektion Mühldorf ist für 61.000 Einwohner zuständig, davon sind ca. ein Drittel Mühldorfer.

In engem Schulterschluss zwischen Polizei und Stadt wird Sicherheit und Ordnung bei den städtischen Veranstaltungen wie Altstadtfest, Volksfest oder bei Verkehrsregelungen gewahrt.
Erfreulich, so die Vertreter der Inspektion, ist, dass die Straftaten insgesamt seit letztem Jahr leicht gesunken sind. Auch ausländerrechtliche Delikte sind weniger geworden. Hingegen ist eine Zunahme bei den Körperverletzungsdelikten festzustellen. Hier liegt die Aufklärungsquote bei 98%.
Ebenso gestiegen ist die Zahl der Wohnungseinbrüche, die Internetkriminalität und die Vermögensdelikte. In diesem Zusammenhang verwies PORin Deiml auf die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Mühldorf, die über Sicherheitsmaßnahmen für die Wohnung und das Haus informiert.

Besonders positiv in diesem Jahr war, so PORin Deiml, der Verlauf des Altstadtfestes. Auch der Faschingsumzug verlief relativ reibungslos, da es keine extremen Alkoholexzesse mehr wie in den vorausgegangenen Jahren gab.

Angesprochen wurde zudem die mögliche Einführung einer Sicherheitswacht. Trotz guter Sicherheitslage hielten alle Beteiligten eine Prüfung für sinnvoll, ob auch in Mühldorf eine Sicherheitswacht ins Leben gerufen werden kann. In diesem Zusammenhang wird im Herbst Polizeipräsident Kopp mit PORin Deiml das Konzept der Sicherheitswacht im Stadtrat vorstellen.
Die Sicherheitswacht ist vor allem präventiv unterwegs. Sie soll dafür sorgen, dass Straftaten erst gar nicht begangen werden. Im Notfall wird die Polizei eingeschaltet.

Bürgermeisterin Marianne Zollner dankte der Polizei für ihre offene und bürgernahe Arbeit.

Pressemitteilung vom 24.07.17

Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn ist darauf bedacht, auch in den nächsten Jahren möglichst ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot (Krippen-, Kindergarten-, Hort- und Schulplätze) für Kinder anzubieten. Damit dies gelingt, startete die Stadtverwaltung eine Elternbefragung.

Insgesamt werden ca. 2.600 Eltern mit Kindern im Alter zwischen 0 und 14 Jahren angeschrieben. Für jedes Kind wird ein gesondertes Anschreiben mit Fragebogen versandt. Eltern mit mehreren Kindern erhalten also mehrere Schreiben. Falls dennoch Fragebögen fehlen, können Eltern diese in der Stadtverwaltung erhalten.

Die Befragung ist anonym und die Teilnahme freiwillig.

Die Stadtverwaltung bittet aber um rege Beteiligung. Nur bei entsprechender Rückmeldung durch die Eltern, kann die Tendenz für den Bedarf der nächsten Jahre ermittelt werden und somit eine bedarfsgerechte Planung erfolgen.

Pressemitteilung vom 24.07.17

Lesen ist toll. Das weiß ein jeder, der schon einmal ganze Nachmittage lesend in ferne Welten abgetaucht ist oder spannende Alltagsabenteuer erlebt hat.
Lesestoff für jedes Alter und jeden Geschmack gibt es in der Stadtbücherei im Kornkasten: vom Bilderbuch bis zum 400-Seiten-Schmöker. Und dazwischen jede Menge mehr, auch zahlreiche Titel speziell für Leseanfängerinnen und Leseanfänger. Um die Kinder tatkräftig beim Lesenlernen zu unterstützen, fordert die Stadtbücherei die Eltern auf, einen kostenlosen Büchereiausweis in die Schultüte zu stecken. So werden die zukünftigen Schulkinder ermutigt, von Anfang an das vielfältige Angebot der Stadtbücherei zu nutzen.
Im Rahmen der Aktion gibt es diesen Ausweis in den Sommerferien und den ersten beiden Schulwochen kostenlos – vom 1. August bis zum 23. September. Als zusätzliches Schmankerl verlost die Bücherei nach Abschluss der Aktion tolle Preise.

Pressemitteilung vom 21.07.17


Foto v.l.n.r.: Bürgermeisterin Marianne Zollner, Luise Ruhland, Werner Klöpper, Klara-Maria Seeberger

Die Kreisstadt Mühldorf verlieh im Rahmen einer Feierstunde im Wintergarten gleich drei verdienten Mühldorfer Persönlichkeiten, Frau Luise Ruhland, Herrn Werner Klöpper und Frau Klara-Maria Seeberger die Bürgermedaille der Stadt Mühldorf.

Die Ehrung von Frau Luise Ruhland begann Bürgermeisterin Zollner mit den Worten: „Was macht eine Frau, die das Herz am rechten Fleck, einen gesunden Menschenverstand hat, und das Geschick, zur richtigen Zeit das Richtige zu tun?
Sie zögert nicht lange, sondern sie sieht, wo Not am Mann oder an der Frau ist.“
Luise Ruhland ist seit Jahrzehnten in der Stadt Mühldorf a. Inn ehrenamtlich im politischen, im kirchlichen und im gesellschaftlichen Bereich tätig.
Unter anderem gehörte sie 18 Jahre der CSU-Fraktion des Stadtrates an. Sie kümmerte sich um alle Generationen, sie war sowohl Jugendreferentin als auch Referentin für Stiftungen und Senioren. Noch heute übt sie das Amt der besonderen Vertreterin für die Heilig-Geist-Spital- und die Bruderhausstiftung aus. Die Liste ihre Verdienste um das Gemeinwohl könnte beliebig fortgesetzt werden. Dafür dankte ihr die Stadt Mühldorf mit der Verleihung der Bürgermedaille.

Herr Werner Klöpper, seit 1979 Leiter des Mühldorfer Kunstturn-Leistungszentrums wurde für sein überragendes Engagement im Bereich Kunstturnen ausgezeichnet. Unermüdlich hat er beim Aufbau des Leistungszentrums für beste Trainingsmöglichkeiten gekämpft. Mit großer Leidenschaft, Ausdauer, Geduld und pädagogischem Geschick hat er eine ganze Riege von Kunstturnern zu ihren Erfolgen bei Europa- und Weltmeisterschaften und bei Olympischen Spielen geführt. Er war mit seinen Turnern neunmal bei "Wetten, dass ...?" und achtmal bei "Groß gegen Klein". Bei allen nationalen und internationalen Wettkämpfen hat er in herausragender Art und Weise die Kreisstadt Mühldorf a. Inn repräsentiert.
Bevor Werner Klöpper von der Bürgermeisterin Zollner im Namen der Stadt die Bürgermedaille verliehen bekam, würdigte sie ihn in ihrer Rede: „Ja, die Helden, das waren immer andere, doch der eigentliche Held, das ist er selbst.“

Die dritte Bürgermedaille bekam die ehemalige SPD-Stadträtin Frau Klara-Maria Seeberger verliehen. Bürgermeisterin Zollner ging in Ihrer Rede auf die langjährige Freundschaft ein, die aufgrund vieler gemeinsamer Jahre des Engagements für Mühldorf gewachsen sei. Sowohl in der SPD als auch in der AWO hatten und haben sie viele Berührungspunkte. Beispielsweise kämpften sie Anfang der 90er Jahre erfolgreich für den Erhalt des Hauses der Begegnung. Frau Seeberger ist seit 1990 ehrenamtliche 1. Vorsitzende der Mühldorfer AWO und engagiert sich mit viel Herzblut für die Belange des AWO-Kinderhorts, für das AWO-Projekt MOFA (Mobile Familienhilfen) bis hin zum AWO-Seniorenclub, den sie seit 2008 leitet. Seit einigen Jahren ist sie auch AWO Kreisverbandsvorsitzende. Ihr Einsatz für ihre Heimatstadt Mühldorf a. Inn ist sehr vielfältig, hier seien nur noch die 18 Jahre Stadtratstätigkeit erwähnt. Bürgermeisterin Zollner beschrieb das herausragende Engagement von Klara-Maria Seeberger mit dem Satz: „Du leistest, seit ich Dich kenne, und das ist seit 1989, ehrenamtlich einen Vollzeitjob.“

Nach der Verleihung der Bürgermedaillen und Ehrenurkunden trugen die Preisträger sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

Pressemitteilung vom 21.07.17

im großen Sitzungssaal des Rathauses

Öffentliche Sitzung:

Tagesordnung

1. Genehmigung der Tagesordnung - öffentlich

2. Bericht des Referenten für Jugend und Familie

3. Genehmigung der Niederschrift - öffentlich - der Stadtratssitzung vom 29.06.2017

4. Neubau einer Wohnanlage durch SH GmbH & Co Projektentwicklungs KG, Gartlbergstraße 1, 84347 Pfarrkirchen auf den Grundstücken Fl: Nr. 174, 180, 180/1 und 186 der Gemarkung Mühldorf a. Inn

5. Neubau von Stadthäusern durch SH GmbH & Co Projektentwicklungs KG, Gartlbergstraße 1 84347 Pfarrkirchen auf den Grundstücken Fl. Nr. 180 und 186 der Gemarkung Mühldorf a. Inn

6. Bauleitplanung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn
32. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich der 15. Änderung des Bebauungsplanes "Mühldorfer Feld Teil II" Sondergebiet Verbrauchermarkt
Abwägung
Feststellungsbeschluss

7. Bauleitplanung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn
15. Änderung des Bebauungsplanes "Mühldorfer Feld Teil II" Sondergebiet Verbrauchermarkt
Abwägung
Satzungsbeschluss

8. Bauleitplanung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn
11. vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes "An der Trostberger Straße" gemäß § 13 BauGB
Änderungs- und Billigungsbeschluss

9. Bauleitplanung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn
6. vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes "Gewerbe- und Industriegebiet Teil II" gemäß § 13 BauGB
Billigungsbeschluss

10. Bauleitplanung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn
4. Änderung des Bebauungsplanes "Gewerbegebiet am Klärwerk"
Änderungsbeschluss

11. Feststellung der Jahresrechnung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn für das Haushaltsjahr 2014

12. Erteilung der Entlastung der Jahresrechnung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn für das Haushaltsjahr 2014

13. Bekanntmachungen - öffentlich

anschließend nichtöffentliche Sitzung

Pressemitteilung vom 20.07.17


Foto v. li.: Bürgermeisterin Marianne Zollner, Volksfestkönigin Laura Ruprecht, Katrin Sprink, Sonja Breu, Country Line Verkaufsleiter Joachim Hofstetter und Walter Gruber

Nun ist es amtlich: die Regentschaft der fünften Jahreszeit 2017 steht fest. Laura Rupprecht. Die neue Volksfestkönigin wurde von einer Jury gewählt, die aus Bürgermeisterin Marianne Zollner, den Wiesnwirten Alfons Schuhbeck und Manfred Werner, sowie Walter Gruber und Media Beraterin Katrin Sprink von Innsalzach24 zusammengesetzt war.
Die zwanzigjährige Laura ist im Bauamt der Stadt tätig. Mit Freude übernahm Sie die Krone Ihrer Vorgängerin Sonja Breu. Zur Krönung gratulierte die Bürgermeisterin und freut sich schon auf die gemeinsame Kutschenfahrt zum Volksfeststart.

Pressemitteilung vom 18.07.17

Die Stadtwerke sanieren bis voraussichtlich Donnerstag, den 24. August die Erdgashochdruckleitung zwischen Friedhof und Landratsamt. In diesem Zeitraum werden die Straßen entsprechend dem Baufortschritt abschnittsweise gesperrt. Während des ersten Bauabschnittes wird die Friedhofstraße von der Einmündung der Krankenhausstraße bis zum Kreisverkehr an der Ahamer-/Friedhofstraße gesperrt. In dieser Zeit erfolgt eine Verkehrsumleitung.
Stadtauswärts fahrende Fahrzeuge werden über den Krankenhausberg geleitet. Stadteinwärts erfolgt die Verkehrsführung über die Krankenhausstraße.

Die Stadtwerke und die Kreisstadt bitten für diese Maßnahme um Verständnis.

Pressemitteilung vom 18.07.17

Der Stadtrat erteilte in seiner gestrigen Sitzung den Auftrag für die Belieferung der Mittagsverpflegung in den städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen ab dem 1.9.2017 für die Dauer von 2 Jahren an die Firma Byodo – Feinsinn’s Bioküche.

Somit werden die Kinder der städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen ab September 2017 mit täglich frisch gekochten und 100% aus biologischen Lebensmitteln zubereiteten Speisen versorgt.

Pressemitteilung vom 14.07.17

Auch im Sommer heißt es in der Stadtbücherei im Kornkasten „Film ab“.
Am 20. Juli zeigt das Ü-60 Kino einen Film über eine Schweizer Seniorin, die nach dem Tod ihres Mannes zum Erstaunen des ganzen Dorfes eine ganz eigene Geschäftsidee verwirklicht. Filmstart ist 11 Uhr. Der Film dauert ca. 90 Minuten.
Das Kinderkino im Kornkasten zeigt ab 15 Uhr einen spannenden Fantasyfilm über eine ungewöhnliche Freundschaft. Die Vorstellung dauert etwa 95 Minuten. Der Film ist ab 6 Jahren freigegeben.
Für beide Filme ist der Eintritt frei!
Weitere Informationen bekommt man in der Bücherei. Oder einfach unseren Newsletter abonnieren unter www.stadbuecherei-muehldorf.de.

Pressemitteilung vom 11.07.17