Direkt zum Inhalt

Zeittafel

93516. Mai: Erzbischof Odalbert von Salzburg bestätigt einen Grundstückskauf. Die Urkunde wird in Mühldorf ausgestellt; es ist die erste urkundlich gesicherte Erwähnung Mühldorfs.

1190König Heinrich VI. verleiht dem Salzburger Erzbischof Adalbert III. von Salzburg das Recht, "in burgo suo muldorf" eine Salzniederlage zu errichten

1239Erste Erwähnung Mühldorfs als "civitas" (=Stadt)

1322Entscheidungsschlacht bei Mühldorf um des Reiches Krone zwischen Ludwig dem Bayern und Friedrich dem Schönen von Östereich. Letzte große Ritterschlacht des Mittelalters ohne Feuerwaffen.

1364Die Bayern belagern vergeblich die Stadt. Erste Erwähnung von Feuerwaffen.

1400Ratsherr Niclas Grill läßt in das Stadtrechtsbuch geschichtliche Nachrichten eintragen, eine der ersten Chroniken in deutscher Sprache

1522Erzbischof Matthäus Lang erläßt für Mühldorf eine neue Stadtordnung. Mühldorf wird Tagungsort einer Provinzialsynode

1640Stadtbrand von Mühldorf. Über 300 Firste fallen ihm zum Opfer.

1802Mühldorf wird Bayern zugesprochen

1871Eröffnung der Bahnlinie München-Mühldorf-Simbach

1945Rund 40 % der Stadt werden durch zwei Luftangriffe zerstört.

1996Der Haberkasten wird als historisches Kulturzentrum eröffnet.

1997Bau der neuen Innbrücke

2002Jubiläumsjahr anläßlich der 200jährigen Zugehörigkeit der ehedem salzburgischen Enklave Mühldorf zu Bayern mit großer Ausstellung im Haberkasten und einer Vielzahl von Begleitveranstaltungen in der ganzen Stadt