Direkt zum Inhalt

Karten-VVK: 08631/612-612

Rubrik: Sommerfestival - Rock - Pop - Jazz - Blues - Weltmusik

Haberkasten-Innenhof (überdacht), 20:00 Uhr
Einlass ab 19:00 Uhr
Donnerstag, 19.07.18

 

SEILER UND SPEER

AUSVERKAUFT!

© Oliver Topf

Vierfach Platin in Österreich, 33 Wochen lang mit ihrem Album „Ham kummst“ in den deutschen Charts und Headliner beim Wiener Donauinselfest: Als Highlight zum 20. Jubiläum des Sommerfestivals tritt das Austropop-Duo Seiler und Speer am Donnerstag, 19. Juli im Haberkasten-Innenhof auf.

Treffen sich ein Kabarettist und ein Filmemacher… Mit diesen Worten beginnt die Erfolgsgeschichte des österreichischen Pop Duos Christopher Seiler und Bernhard Speer. Die Karriere als Musiker waren, wie auch ihre Songs, nie geplant. Vielmehr riefen Bernhard und Christopher das Projekt nur deshalb ins Leben, weil ihre Kabarett-Stücke und Serien doch „ein bisserl“ Musik benötigten.

Charakteristisch für ihre Songs sind lebensnahe Texte, die verschiedene Alltagssituationen karikieren. Begonnen hat die Zusammenarbeit beider Künstler als die Schichtwechsel-Reihe von Christoph Seiler ins Leben gerufen wurde bei dem Bernhard Speer als Produzent und Regisseur agierte.

Christopher Seiler, seines Zeichens Komiker, spielte damals seine ersten kabarettis-tischen Vorstellungen und wollte diese mit Musik untermalen. „I hob wem braucht, dea Gitarre spün kau und da Bernhard hod des so scheh gmocht dass i ma denkt hob, mia haun sie auf a Packl weis eh irgendwo wuascht is.“ Aus dieser Idee entstand später die Formation „Seiler und Speer“. Ernst genommen haben die beiden Künstler ihre Musik anfangs nicht. Christopher Seiler: „I nimm grundsätzlich nie wos ernst. I nimm mi nedamoi söwa ernst, do samma de boa Liada a wuascht!“ Dennoch – oder gerade deswegen – machten die ersten Musikstücke Spaß.

Mit ihrem Song und gleichnamigen Album „Ham kummst“ landeten sie dann für mehr als sechs Wochen auf Platz 1 in Österreich und auch in Deutschland waren sie über ein halbes Jahr in den Charts vertreten. Nahezu jedes Konzert und jede Tour war und ist ausverkauft und alleine im Jahr 2016 bespielten Seiler und Speer mehr als 300.000 Fans auf ihrer Tour in Deutschland und Österreich und traten als Headliner bei Europas größtem Gratis Open Air, dem Wiener Donausinselfest, sowie auf weiteren zahlreichen Festival-Shows wie Nova Rock, Heimatsound, Lovely Day oder Steel City auf.

Die Single „Ham Kummst“ glänzte mit österreichischem Schmäh und der ein oder andere Hörer fand sich selbst darin wieder. Mittlerweile wurde aus dem Spaßprojekt aber musikalischer Ernst. Dies hört man auch in den Stücken und so glänzt ihr Debütalbum mit einem Mix aus bitterböser Romantik, Alltagskomik und Gassenhauern.

„Und weida?“ heißt der Titel ihres letzten Albums. Die Herangehensweise war jedoch eine andere als beim Vierfach-Platin-Vorgänger. „Die meisten Songs sind während der letzten zwei Jahre entstanden und wurden jetzt nochmals mit der Band aufgearbeitet“ erklärt Christopher Seiler, „Das erste Album ist ja wirklich rein aus Spaß entstanden. Was nicht heißt, dass uns dieses jetzt keinen Spaß gemacht hat, im Gegenteil, aber die Herangehensweise war schon professioneller“.

VVK: € 37,50 (erm. € 32,-)
AK: € 39,- (erm. € 34,-)
Unbestuhlt

Zur Zeit sind keine Karten verfügbar. Infos zur Warteliste erhalten Sie im Kulturbüro unter Tel. 08631/612-612

Veranstalter: Kreisstadt Mühldorf a. Inn

www.seilerundspeer.at

Zurück zur Übersicht