Direkt zum Inhalt

Karten-VVK: 08631/612-612

Rubrik: Rock - Pop - Jazz - Blues - Weltmusik

Haberkasten, 20:00 Uhr
Einlass ab 19:00 Uhr
Samstag, 26.10.19

 

MASTERS OF BASS

im Rahmen der 6. Bayerischen Basstage

© Paolo Galletta

Adam Ben Ezra - Kontrabass Phänomen, Multi Instrumentalist und mit mehr als 10 Millionen Likes ein Internet Star, teilt sich beim Konzert „Masters of Bass“ im Rahmen der 6. Bayerischen Basstage die Bühne mit Božo Paradžik, der durch die Veröffentlichung seiner ersten CD im berühmten Klassikverlag „EMI / Virgin Classics“ als Solist weltweit bekannt wurde.

Als alljährliches Highlight der 6. Bayerischen Basstage wird das Konzertereignis „Masters of Bass“ am 26. Oktober im Mühldorfer Haberkasten an den Start gehen: Ein außergewöhnliches Konzert, das den ungeahnten Facettenreichtum des Kontrabasses ins Rampenlicht rückt. Zum Konzertauftakt wird traditionell das Big Bass Ensemble der Bayerischen Basstage mit mehr als 50 Kontrabässen und E-Bässen den Haberkasten in tiefe Schwingungen versetzen. Optimal „eingebasst“ entern im Anschluss die „Masters of Bass“ die Bühne des Haberkastens:

Los geht’s mit Kontrabass-Phänomen, Multi-Instrumentalist und Online-Sensation Adam Ben Ezra – ein Mann mit der Mission, den Kontrabass von seinem Status als Hintergrundinstrument zur dominierenden Frontpräsenz zu erheben. Ein Ort, wie Ezra findet, den der Bass, wenn er richtig bespielt wird, sich redlich verdient hat. In den letzten Jahren hat Ezra sein Schaffen in neue, aufregende Richtungen getrieben und sich somit einen einzigartigen Platz in der heutigen internationalen Musiklandschaft geschaffen. Zig Millionen „Likes“ auf seinen Videoclips und eine starke Fangemeinde auf allen Social-Media-Plattformen machen deutlich, dass Adam Ben Ezra ein Internet Shooting-Star ist, wobei sein Erfolg sicherlich nicht nur auf das Internet beschränkt ist. In seinen Konzerten rund um den Globus mit weltberühmten Musikern wie Pat Metheny, Victor Wooten und Richard Bona hat er sich längst eine treue Fangemeinde erspielt. Sein musikalisches Schaffen wurde in Branchen führenden Publikationen wie BBC, CBS News, Time Magazine, The British Telegraph und anderen veröffentlicht. Jazz FM hat sein Auftreten als „eine schillernde Virtuosität und atemberaubende sportliche Leistung“ definiert. Sowohl sein Trio-Album (Can't Stop Running, 2015) als auch sein letztes Solo-Album (Pin Drop, 2017) zeigen nicht nur einen virtuosen Interpreten, sondern auch einen sensiblen Komponisten, der keine musikalische Grenzen kennt, und dem es gelingt, Elemente aus Jazz, Rock und Weltmusik zu einem faszinierend vielseitigen Sound zu mischen.

In Begleitung des international renommierten Pianisten Thomas Hartmann wird im Anschluss Prof. Božo Paradžik, einer der herausragendsten Kontrabass Solisten überhaupt, die Haberkastenbühne betreten. Seine erste CD-Produktion bei EMI/Virgin Classics, „Der Kontrabass – Elephant oder Schwan“, die in Zusammenarbeit mit dem Pianisten Ulrich Rademacher im Jahre 2000 entstand, verschaffte ihm als Solist Weltruhm. Neben seiner Konzerttätigkeit unterrichtete er als Professor für Kontrabass an der Musikhochschule Freiburg. Im Jahre 2009 wurde für den kroatischen Fernsehsender HRT ein Dokumentationsfilm über Paradžiks Leben und Wirken veröffentlicht (Kulturprogramm HRT2, Produzent Tihomir Štivičić) und im Jahr 2015 wurde er mit dem Special Recognition Award für seine Solo-Performance von der International Society of Bassists ausgezeichnet.

Angefangen mit dem Preisträger des schwedischen Grammy Awards Jonas Hellborg am E-Bass bis Prof. Christine Hoock am Kontrabass, steht die Konzertreihe „Masters of Bass“ für eine Synthese aus klassischer Musik und unterschiedlichster moderner Stilistik auf höchstem Niveau. So gaben sich in den vergangenen Jahren Künstler wie François Rabbath, Steve Bailey, Dan Styffe, The Bassmonsters, Philipp Stubenrauch, Kristin Korb, The Bassgang, Andres Martin, Adrian Maruszczyk, Bernhard Lackner, Andres Martin, Alberto Boccini, Szymon Marciniak, Andrew Lauer, Gjorgji Cincievsiki, Enrico Fagone, Robert Landfermann, Hagai Bilitzky, Henning Sieverts und Markus Setzer beim „Masters of Bass-Konzert“ die Hand. Mehrere Aufzeichnungen und Übertragungen des Bayerischen Rundfunks und anderen Radio- und Fernsehsendern, wie auch die äußerst positive Berichterstattung der Süddeutschen Zeitung, adelten die Konzertreihe zum musikalischen Exklusiv. Die Musiker des Konzerts werden natürlich auch im Rahmen des vielfältigen Kursprogramms unterrichten. Die Gesamtleitung der Bayerischen Basstage liegt bei Claus Freudenstein. Schirmherr ist der passionierte Kontrabassist Dr. Marcel Huber - Mitglied des Bayerischen Landtags.

VVK: € 23,20 (erm. € 17,70)
AK: € 25,- (erm. € 20,-)
Freie Platzwahl (Bistrobestuhlung)

Veranstalter: Kreisstadt Mühldorf a. Inn in Zusammenarbeit mit Claus Freudenstein

www.bavarian-bassdays.com

Karten bestellen

Zurück zur Übersicht