Direkt zum Inhalt

Karten-VVK: 08631/612-612

Rubrik: Rock - Pop - Jazz - Blues - Weltmusik

Haberkasten, 20:00 Uhr
Einlass ab 19:00 Uhr
Samstag, 31.10.20

 

Die 7. Bayerischen Basstage

MASTERS OF BASS 2020

Duncan McTier, Peter Sonntag, The Bassmonsters

Zum ersten Mal im November 2010 auf die Bühne gebracht, jährt sich die erfolgreiche Konzertreihe „Masters of Bass“ in diesem Jahr zum zehnten Mal und feiert Geburtstag.

Im Spannungsfeld zwischen klassischer Musik, Rockmusik, avandgardistischem Jazz und COVID-19 verspricht Claus Freudenstein, Organisator und künstlerischer Leiter der Bayerischen Basstage ein exclusives Konzertprogramm, das Musiker unterschiedlichster Genres an einem Konzertabend vereint und den Bass in den Vordergrund rückt.

DUNCAN Mc TIER:
Mit dem Sieg beim Internationalen Kontrabass Wettbewerb auf der Isle of Man begann Duncan McTier‘s Karriere, die ihn zu einem der berühmtesten Kontrabass Solisten der Welt machte.
Die CD „Tarantella“ mit Kathron Sturrock wurde von „The Strad“ Magazin zur CD des Monats gewählt. Außerdem war McTier fast 30 Jahre lang Mitglied des Nash Ensembles und hat mit vielen der weltbesten Streichquartette gespielt. Komponisten wie Sir Peter Maxwell Davies, Gavin Bryars, Robin Holloway, John Casken und John Hawkins haben speziell für ihn Werke komponiert.
„Some of the most refined bass playing you are ever likely to hear“ - The Strad magazine

PETER SONNTAG:
Das rororo-Jazzlexikon bezeichntet Peter Sonntag als "Musiker von beeindruckender Virtuosität, technischer Brillianz und enormer Phantasie, der auch als Komponist seine eigene musikalische Welt voller Magie geschaffen hat“.
Die Kritiker des begnadeten E- und Kontrabassisten schlugen und schlagen seit über fünfundzwanzig Jahren dieselben Töne an:
“Peter Sonntag versetzt die Zuschauer in Staunen. Er spielt nicht nur einfach die Bass Soli - nein er zelebriert sie und wird nicht zu Unrecht als eine lebende Legende beschrieben."
"Peter Sonntag is one of the best bass-players I've heard. His technical virtuosity gives the music on the records a special touch“.

THE BASSMONSTERS:
Spätestens seit der Veröffentlichung des zweiten Albums „UNIO“ im März 2019 dürfen sich „The Bassmonsters“ internationaler Bekanntheit erfreuen: Pressestimmen des Bayerischen Rundfunks, der Süddeutschen Zeitung, diverser Musikmagazine und Künstler aus aller Welt loben die Einspielung der „Bassmonsters“ in den höchsten Tönen. Im Live-Auftritt verursachen „The Bassmonsters“ bei ihrem Publikum Schnappatmung, bringen die verblüfften Zuhörer zum Staunen, wenn in den Nummern der Bassregler hochgedreht wird, und damit das Stimmungsbarometer auf Sonnenschein klettert.

Bereits zur Tradition geworden ist die Eröffnung des Konzertabends durch das „Big Bass Ensemble“ der Bayerischen Basstage, das mit mehr als 50 Bässen den Haberkasten in tiefe Schwingungen versetzt.

VVK: € 23,20 (erm. € 17,70)
AK: € 25,- (erm. € 20,-)
Freie Platzwahl (Bistrobestuhlung)

Der Mühldorfer Bassist und Basslehrer Claus Freudenstein hat in Coronazeiten Kollegen zu einem virtuellem Auftritt aufgerufen. Gemeinsam spielen die Künstler aus aller Welt Michael Jacksons „Heal the world“. Mit Prof. DaXun Zhang (China), Prof. Božo Paradžik (Kroatien/Schweiz), Lorraine Campet (Frankreich), Vassilis Papavassiliou Solobassist der Oper in Athen (Griechenland), Prof. Fausto Borem (Brasilien), Andrés Martin (Mexico/Argentinien), Phoebe Alviz Russell, Solobassistin des Queensland Symphony Orchestra (Australien), Hagai Bilitzky (Israel) u.a.

Veranstalter: Claus Freudenstein in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Mühldorf a. Inn

www.bavarian-bassdays.com

Karten bestellen

Zurück zur Übersicht