Direkt zum Inhalt

Online Shop

Zurück AGB Warenkorb

August Friedrich Neumeyer: "Der Mühldorfer Hexenprozess"

Der Mühldorfer Hexenprozeß der Dienstmagd Marie Pauer aus der Katharinenvorstadt 1749/50

"Unter dem Krummstab ist gut leben."
Dieser wiederholt in Bezug auf das Erzstift Salzburg ausgesprochene Satz vermittelt das Bild eines milden Regiments im geistlichen Fürstentum an der Salzach.
Der Prozeß gegen die 16jährige Mühldorfer Dienstmagd Maria Pauer, die am 06.10.1750 in Salzburg mit dem Schwert hingerichtet und anschließend verbrannt wurde, trübt dieses freundliche Bild ganz erheblich. Vielmehr zeigt das rückständige und von unzeitgemäßer Härte geprägte Gerichtsverfahren, dass der Geist des aufgeklärten Jahrhunderts spurlos an der Salzburger Strafrechtspflege vorbeigegangen ist.
Auch 250 Jahre später hat sich in manchen Ländern der Erde eine Humanisierung der Rechtspraxis und das Postulat der Rechtssicherheit für den einzelnen Bürger noch nicht durchgesetzt. Richterliche Willkür und Folter finden in der Rechtsprechung dabei immer wieder Anwendung.
Autor August F. Neumeyer
Erschienen 2012
Nähere Informationen erhalten Sie vorab unter Tel.: 08631/612-225 bei Herrn Hamberger.

5.00
inkl. MWSt
zzgl. Versandkosten

» Artikel in Warenkorb legen

» Frage zu diesem Produkt?