Direkt zum Inhalt

Karten-VVK: 08631/612-612

Rubrik: Volksmusik

Haberkasten-Innenhof (überdacht), 19:00 Uhr
Einlass ab 18:00 Uhr
Sonntag, 18.07.21

 

22. Sommerfestival im Haberkasten-Innenhof

FEDERSPIEL

Wolperting

© Maria Frodl

Preis der deutschen Schallplattenkritik 1/2017
FREIBURGER LEITER 2015 - Gewinner des besten musikalischen Beitrags der Kulturbörse Freiburg
AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARD 2015

Blasmusik losgelöst von Erwartungshaltungen. Ohne Berührungsängste verbindet die siebenköpfige Bläsergruppe heimische Volksmusiktraditionen und weltmusikalische Elemente mit ihrer Experimentierfreude. FEDERSPIELs Signatur sind ihre Eigenkompositionen. Diese nehmen großteils Bezug auf die musikalischen und biographischen Wurzeln der 7 Musiker und reizen das Spannungsfeld aus Tradition und Moderne aus. Die Lust am Neuen, am Persönlichen und Unverwechselbaren, kombiniert mit ihrer für das Publikum so spürbaren grenzenlosen Spiellust, macht FEDERSPIEL zu einem der innovativsten und interessantesten Klangkörper der europäischen Blasmusikszene.

FEDERSPIEL wurde 2004 in Krems an der Donau gegründet. Entscheidende Impulse kamen vom Mastermind der österreichischen Volksmusik Rudi Pietsch, der das Ensemble von Beginn an begleitete. Das musikalische Programm erweiterte sich bald auf die Musik der ehemaligen Kronländer Österreich-Ungarns. Somit gehörten neben den vertrauten Polkas, Walzern und Märschen auch der Csárdás aus Ungarn und der Slowakei wie auch traditionelle mexikanische Musik zum Repertoire des Ensembles, das sein jugendlich-freches Klanggewand in den Ursprüngen österreichischer Musikkultur verankert.


„Massiv und dennoch äußerst beweglich, mehr noch: spritzig-elegant – das Wachauer Blechbläser-Ensemble Federspiel ist hochvirtuos. Aufgetischt wird hier mit viel Humor und feiner Ironie alpenländische Volksmusik, vermischt mit Weltmusik und altösterreichischen Klängen im Ländler- und Walzertakt. Zither und Spieluhr ergänzen die Bläsertöne, während der Synthesizer frischen Wind zufächert. Das Septett versprüht förmlich überbordende Fantasie, Experimentierfreude und Spiellaune. Da wird gebrummt, gegrummelt, gesäuselt, gejodelt und gesungen bis in die höchsten Sphären hinauf. Das alles geht runter, als wär’s ein guter Wein: wie der Smaragd genannte Edel-Tropfen von der Wachau."
(Heinz Zietsch für die Jury des Preis der deutschen Schallplattenkritik 1/2017)

„Federspiel ist, wenn...
...unbedingt und kompromisslos Musik gemacht wird,
...sich Geschmack mit Intelligenz paart,
... Sturm und Drang juvenil und bedingungslos hervorbrechen dürfen,
...kindliche Fragilität scheu und verletzbar offengelegt wird,
...es aus purer Lust an der Freude lustig und freudig zugehen darf,
...Frechheit zur erstrebenswerten Tugend erhoben wird,
...so zart und berührend gesungen wird, dass Zeit ihr Maß und die Schwere ihre Kraft einbüßt,
...ein Jodler mehr der verklärten Nacht als der bewirtschafteten Alm verpflichtet zu sein scheint,
...der eigene Herzschlag Purzelbäume schlägt und nach Erlösung winselt!
Das Leben ist ein Federspiel und diese sieben Herren beherrschen dessen Regeln. So ist das eben und nicht anders!"
(Leonhard Paul / Mnozil Brass, 2017)

VVK: € 26,50 / € 23,20 (erm. € 19,90)
AK: € 28,- / € 25,- (erm. € 22,-)
Nummerierte Sitzplätze (Reihenbestuhlung)

Das Konzert wurde von So 19.07.20 auf So 18.07.21 verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können ab Wiederöffnung der VVK-Stellen bis 31.05.2021 bei der VVK-Stelle, bei der sie erworben wurden, zurückgegeben werden.

Veranstalter: Kreisstadt Mühldorf a. Inn

www.feder-spiel.at

Karten bestellen

Zurück zur Übersicht