Direkt zum Inhalt

 

Pressemitteilungen aus dem Rathaus

Es ist endlich soweit: Anmeldungen für das Mühlix- Ferienprogramm 2022 können ab sofort bis 23. Juni 2022 unter www.muehlix.de eingetragen werden. Das diesjährige Ferienprogramm bietet viele spannende Angebote und Aktionen, welche die Sommerferien zu einem Abenteuer und einzigartigem Erlebnis werden lassen. Doch das ist noch nicht alles! „Der Mühlix feiert heuer seinen 25. Geburtstag!“, betont 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Es ist toll, dass wir gemeinsam mit vielen Vereinen jedes Jahr ein tolles Programm für die Ferienkinder auf die Beine stellen können.“ Um das Jubiläum zu feiern, erwartet die Ferienkinder am Ende der Sommerferien eine große Tombola und ein Rätsel, bei denen es tolle Preise zu gewinnen gibt.

Pressemitteilung vom 27.05.22

In der Brückenstraße zwischen der Einmündung Luitpoldallee und der Ampelanlage auf Höhe Brückenstraße 10 werden laut Beschluss des städtischen Hauptausschusses vom 14. April 2022 – je nach Witterung – vermutlich in der Woche ab 30. Mai Markierungsarbeiten und die Beschilderung durch den städtischen Bauhof angebracht. Stadtauswärts entsteht ein zwei Meter breiter Radfahrstreifen, für den Kfz-Verkehr wird dann nur noch eine Fahrspur stadtauswärts zur Verfügung stehen. Die Maßnahme wird probeweise für bis zu zwölf Monate erfolgen.
Der Radfahrstreifen stadtauswärts wird durch Gelbmarkierung, ein auf der Fahrbahn aufgebrachtes Piktogramm und zusätzlich durch beleuchtete Baken abgesichert. Es kann zu Verkehrsbehinderungen kommen, das teilt die Stadtverwaltung mit.

Pressemitteilung vom 27.05.22

Bücherkisten in der Stadtbücherei Mühldorf


Die Bücherkisten der Kinder sind bis 18. Juni im 2. Obergeschoss der Bücherei zu sehen.

Rund um den „Welttag des Buches“ am 23. April durften die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen der Mittelschule Mühldorf eine Präsentation über ein selbstgewähltes Buch erstellen. Im Rahmen dieser Buchvorstellung musste auch eine „Bücherkiste“ angefertigt werden. In einer „Bücherkiste“ kann man Gegenstände sammeln, die mit dem Buch zu tun haben, man kann Räume bzw. Szenen aus der Geschichte nachbauen oder Informationen über das Buch hineinpacken. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Wer sich davon ein Bild machen möchte, ist herzlich in die Stadtbücherei Mühldorf eingeladen. Während der Öffnungszeiten kann man im 2. Obergeschoss eine Auswahl von elf vielfältig und phantasievoll gestalteten Bücherkisten entdecken - von Harry Potter über „Bitte nicht öffnen“ bis zur „Schule der magischen Tiere“ haben sich die Kinder liebevoll und intensiv mit ihren aktuellen Lieblingsbüchern beschäftigt. Die Ausstellung ist bis 18. Juni zu sehen.

Pressemitteilung vom 25.05.22

1. Bürgermeister Michael Hetzl gratulierte Stadträtin und Referentin für Senioren und Soziales, Claudia Hausberger, mit einem Blumenstrauß, Gutscheinen der Mühldorfer Aktionsgemeinschaft und einer Flasche Sekt zum 50. Geburtstag.

Pressemitteilung vom 24.05.22

Sicherheitsgespräch zu den städtischen Großveranstaltungen im Rathaus


Vertreter und Vertreterinnen der Stadtverwaltung stimmten sich beim 1. Sicherheitsgespräch zu den geplanten Großveranstaltungen mit der Polizei ab. Foto: Kreisstadt Mühldorf a. Inn

Aufgrund der bevorstehenden Großveranstaltungen Altstadtfest und Traditionsvolksfest in der Kreisstadt Mühldorf a. Inn fand vor kurzem ein erstes Sicherheitsgespräch in großer Runde statt. Neben den Vertretern der Kreisstadt war die Polizeiinspektion Mühldorf, Vertreter der Stadtwerke, des Bauhofes, der Feuerwehr sowie des Landratsamtes anwesend.
Hauptthemen waren die überarbeiteten Sicherheitskonzepte, die Aufteilung der einzelnen Sicherheitsgewerke mit den entsprechenden Verantwortlichkeiten, die Festlegung von Koordinierungskreisen, Brandschutz und Sicherheitstechnik, Gefährdungsbeurteilung und Verkehrskonzepte.
Die Verantwortlichen rechnen übereinstimmend mit hohen Besucherzahlen aufgrund der coronabedingten, zweijährigen Pause.

Pressemitteilung vom 24.05.22

Kinderbetreuungseinrichtungen im Betreuungsjahr 2022/23 ausgelastet

Mühldorf a. Inn. Für das neue Betreuungsjahr 2022/23 lagen der Stadtverwaltung Mühldorf insgesamt 337 Anmeldungen für die Kinderbetreuungseinrichtungen im Stadtgebiet vor. Erfreulicherweise konnte allen angemeldeten Mühldorfer Kindern ein Betreuungsplatz zur Verfügung gestellt werden.
„Durch die konsequente Bedarfsplanung und die kontinuierliche Schaffung von Plätzen durch Neubauten im Kindergarten- und Krippenbereich haben alle angemeldeten Kinder einen Platz in einer Mühldorfer Betreuungseinrichtung erhalten. Unser Augenmerk liegt auf der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei hoher Betreuungsqualität“, stellt 1. Bürgermeister Michael Hetzl fest.
Die Verteilung erfolgte nach Maßgabe der freien Plätze in den jeweiligen Einrichtungen, unter Berücksichtigung von Faktoren wie Geschwisterkinder in der gleichen oder nebenanliegenden Einrichtung und der Entfernung zur Einrichtung.

Pressemitteilung vom 24.05.22

Mühldorfer Seniorenclubs wollen verstärkt zusammen arbeiten


Freuten sich über den ersten größeren Austausch nach der Corona-Zwangspause (sitzend von links): Therese Hechfellner, Clara-Maria Seeberger, Seniorenreferentin Claudia Hausberger, 1. Bürgermeister Michael Hetzl, Elisabeth Wimmer und Hildegard Tröger. Stehend (von links): Hildegard Greipel, Marco Laner vom BRK, Manuela Samide, Olga Seifinger, Christine Matschi und Dietlinde Wöls.

Gemeinsam mit Seniorenreferentin Claudia Hausberger lud 1. Bürgermeister Michael Hetzl die Vertreter des Mühldorfer Seniorenforums sowie die Vorsitzenden der Seniorenclubs zu einem gemütlichen Austausch in das Mühldorfer Rathaus ein.
Nach der langen Coronapause möchte das Mühldorfer Seniorenforum wieder aktiv werden und sich für eine seniorengerechte Weiterentwicklung von Angeboten in der Kreisstadt einsetzen. 1. Bürgermeister Michael Hetzl und Seniorenreferentin Claudia Hausberger fragten bei den Seniorenclubs nach, wie es nach der Corona-Zwangspause gehe, wie sich die Mitgliederzahlen entwickeln und welche Pläne für die nächsten Monate ausgearbeitet worden seien. Die Clubs waren sich einig, dass in Zukunft wieder mehr zusammengearbeitet werden solle, einzelne Clubs wollen sich besser vernetzen. Zudem überbrachten sie Wünsche der Seniorinnen und Senioren an den Bürgermeister und die Stadtverwaltung zu den Themen Barrierefreiheit, Parkbänke, aber auch Seniorennachmittag am Traditionsvolksfest und eine Busfahrt mit dem Bürgermeister in die neuen Baugebiete.

Pressemitteilung vom 23.05.22

Bürgermeister Michael Hetzl ehrt Stadtrat Franz Strohmaier für sein ehrenamtliches Engagement


1. Bürgermeister Michael Hetzl (rechts) dankt Stadtrat Franz Strohmaier für sein langjähriges Engagement im Stadtrat.

Im Rahmen der letzten Stadtratssitzung ehrte 1. Bürgermeister Michael Hetzl Stadtrat Franz Strohmaier (CSU) für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Mühldorfer Stadtrat. Seit 20 Jahren gehört Franz Strohmaier dem Gremium an, von Mai 2014 bis April 2020 war er zudem dritter Bürgermeister. Der Rathauschef überreichte eine Urkunde, eine Flasche Sekt sowie Gutscheine der Mühldorfer Aktionsgemeinschaft.

Pressemitteilung vom 23.05.22

Vorbereitung auf WM-Finallauf auf der Mühldorfer Sandbahn laufen auf Hochtouren


Fiebern gemeinsam dem 3. Juli, dem Tag des WM-Finallaufs, entgegen (von links): Sportleiter Ernst frank, MSC-Vorstand Josef Frohnwieser und 1. Bürgermeister Michael Hetzl. Foto: Monika Neimcke

Mühldorf a. Inn. Bei einem Vor-Ort-Termin anlässlich des FIM-Langbahn-WM-Finales auf der Mühldorfer Rennbahn wollte 1. Bürgermeister Michael Hetzl selbst einmal ausprobieren, wie es sich anfühlt, auf solch einer Rennmaschine zu sitzen. Als Schirmherr des WM-Laufes am 3. Juli, bei dem 15 Sandbahn-Rennfahrer in 18 Läufen ihr Können zeigen, freut er sich nach der coronabedingten Pause nun umso mehr, erstmals dabei sein zu können. „Die Sandbahnrennen haben ja in Mühldorf eine lange Tradition und endlich rührt sich wieder was“, freut sich der Rathaus-Chef.
Auch MSC-Vorstand Josef Frohnwieser und Sportleiter Ernst Frank, die gemeinsam mit dem ganzen Verein die Veranstaltung organisieren, freuen sich auf die Rennen und hoffen auf viele Zuschauer. Der Kartenvorverkauf läuft bereits unter www.msc-muehldorf.de.

Pressemitteilung vom 23.05.22

Die Stadtverwaltung informiert, dass das Formular zur „Grundsteuererklärung“ in einer grünen Variante zum handschriftlichen Ausfüllen erst ab 01.07.2022 in den Kommunen und Finanzämtern aufliegt.
Das Formular steht in einer grauen Variante ausschließlich zum Ausfüllen am PC und anschließendem Ausdruck unter www.grundsteuer.bayern.de bereits jetzt zur Verfügung. Um Beachtung wird gebeten.

Pressemitteilung vom 23.05.22

mit Nagelschmiedturm, Renaissance Sitzungssaal im Rathaus, Hexenkammerl und Bochkapelle


Foto: Shytsee

Bei unseren Highlight- Stadtführungen erhalten Sie in 90 Minuten einen kurzen rundum Blick über die Mühldorfer Stadtgeschichte.
Beginnend mit einem atemberaubenden Überblick auf den Mühldorfer Stadtplatz von der Plattform des Nagelschmiedturmes aus geht es weiter in Richtung Rathaus. Dort präsentiert sich der historische Sitzungssaal und bei einem Blick in das original erhaltene Hexenkammerl kann man sich zumindest ein bisschen vorstellen, wie es damals für das 16-jährige Mädchen war, dort eingesperrt zu sein. Den Abschluss der Führung bildet die Besichtigung der Boch Kapelle, die sich versteckt in einem Wohnhaus am Mühldorfer Stadtplatz befindet.
Diese Stadtführung eignet sich für alle, die Mühldorf noch besser kennenlernen möchten.

Treffpunkt ist am 22. Mai 2022 um 14 Uhr am Nagelschmiedturm

Weitere Infos im Kulturamt/ Touristinfo unter 08631 612-612 oder tourismus@muehldorf.de

Pressemitteilung vom 18.05.22

Eine öffentliche Sondersitzung des Mühldorfer Stadtrates findet am Montag, 23. Mai, ab 17:00 Uhr im Mühldorfer Stadtsaal statt. Thema ist die „Neugestaltung des ehemaligen SÜMÖ-Areals zwischen Altstadt und Inn – Vorstellung des Siegerentwurfes.“

Pressemitteilung vom 17.05.22

Sicherheitsgespräch mit Dienststellenleiter Josef-Ludwig Bernhart im Mühldorfer Rathaus


Trafen sich zu einem Sicherheitsgespräch im Mühldorfer Rathaus: 1. Polizeihauptkommissar Josef-Ludwig Bernhart und 1. Bürgermeister Michael Hetzl. Foto: Monika Neimcke

Mühldorf a. Inn. Erster Polizeihauptkommissar Josef-Ludwig Bernhart, neuer Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Mühldorf, informierte 1. Bürgermeister Michael Hetzl vor kurzem bei einem Gespräch im Rathaus über die Kriminalstatistik im Landkreis und in der Kreisstadt Mühldorf: 2021 ereigneten sich in der Kreisstadt 1.117 Straftaten, das sind im Vergleich zum Jahr 2020 15,8 Prozent weniger (2020 1.327 Straftaten). „Das ist eine erfreuliche Entwicklung“, resümierte 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Die Polizei hat eine hervorragende Aufklärungsquote.“
In Relation zum Landkreis Mühldorf waren es im Zeitraum 2020 bis 2021 minus 14,7 Prozent bei den Straftaten, im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd minus 5,7 Prozent und in ganz Bayern minus 8,5 Prozent. Wie erfolgreich die Beamten der Polizeiinspektion Mühldorf sind, sieht man an der Aufklärungsquote der begangenen Straftaten in der Kreisstadt: 2021 wurden 844 Fälle geklärt, das entspricht einer Aufklärungsquote von 75,6 Prozent – in Relation konnten im Landkreis Mühldorf 73,2 Prozent der Straftaten aufgeklärt werden, im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd 75,7 Prozent, in ganz Bayern 69 Prozent. Gradmesser für die Sicherheitslage, sei, so Erster Polizeihauptkommissar Bernhart, die sogenannte Häufigkeitszahl, also die Zahl der Straftaten, die je 100.000 Einwohner begangen werden. Hier lag die Kreisstadt Mühldorf a. Inn im Jahr 2021 bei 5.329, im Jahr 2020 bei 6.386 (-16,5 Prozent).
Auch das Verkehrsgeschehen in der Kreisstadt Mühldorf a. Inn wurde bei diesem Gespräch genau analysiert – Erster Polizeikommissar Bernhart hatte die Zahlen von 2017 bis 2021 dabei. Im Jahr 2021 ereigneten sich insgesamt 557 Verkehrsunfälle (2017: 680, 2018: 618, 2019: 665, 2020 555). Verkehrsunfälle, bei denen Menschen verletzt wurden, gab es im Jahr 2021 insgesamt 73 (2017: 98, 2018: 95, 2019: 66, 2020: 75). Bei einem Verkehrsunfall getötet wurde 2021 ein Mensch (2020 und 2017 niemand, 2018 zwei Menschen, 2019 ein Mensch). Wildunfälle ereigneten sich im vergangenen Jahr in der Kreisstadt Mühldorf a. Inn 45 (2020: 42, 2019: 59, 2018: 36 und 2017: 46). Der Sachschäden bei den Unfällen belief sich 2021 auf 982.000 Euro (2020: 927.000 Euro, 2019: 1,13 Mio. Euro, 2018: 1,08 Mio. Euro, 2017: 1,21 Mio. Euro). Man war sich einig, dass die Situation in der Kreisstadt Mühldorf a. Inn erfreulich sei und es aktuell weniger Straftaten gebe.

Pressemitteilung vom 17.05.22

Wichtige Infos aus der Stadtverwaltung – Broschüre liegt aus

Nach § 2 der aktuellen Hundesteuersatzung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn sind Hundehalter von der Zahlung der Hundesteuer befreit, wenn nachfolgende Voraussetzungen erfüllt werden:

1. Hunde allein zu Erwerbszwecken, insbesondere das Halten von

a) Hunde in Tierhandlungen,
b) Hunde, die zur Bewachung von zu Erwerbszwecken gehaltenen Herden notwendig sind und zu diesem Zwecke gehalten werden,

2. Hunde des Deutschen Roten Kreuzes, des Arbeiter-Samariterbundes, des Malteser – Hilfsdienstes, der Johanniter–Unfallhilfe oder des Technischen Hilfswerks, die ausschließlich der Durchführung der diesen Organisationen obliegenden
Aufgaben dienen,

3. Hunde ausschließlich zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben,

4. Hunde, die von Mitgliedern der Truppen oder eines zivilen Gefolges verbündeter Stationierungsstreitkräfte sowie deren Angehörigen gehalten werden,

5. Hunde, die von Angehörigen ausländischer diplomatischer oder berufskonsularischer Vertretungen in der Bundesrepublik Deutschland gehalten werden,

6. Hunde, die aus Gründen des Tierschutzes vorübergehend in Tierasylen oder ähnlichen Einrichtungen untergebracht sind,

7. Hunde, die für Rettungshunde vorgesehenen Prüfungen bestanden haben und als Rettungshunde für den Zivilschutz, den Katastrophenschutz oder den Rettungsdienst zur Verfügung stehen,

8. Assistenz-Hunde, die für Blinde, Taube, Schwerhörige oder völlig Hilflose unentbehrlich sind (Merkzeichen BI, GI, H),

9. Hunde, die aus einem nach den Vorschriften der Abgabenordnung als steuerbegünstigt anerkannten und mit öffentlichen Mitteln geförderten inländischen Tierheim oder Tierasyl stammen und vom Halter von dort in seinen Haushalt
aufgenommen werden. Die Steuerbefreiung wird hier für einen Zeitraum von zwei Jahren gewährt.


Auch wenn ein Hund nicht steuerpflichtig ist, muss zwingend eine Anmeldung im Steueramt erfolgen. Jeder steuerbefreite Hund erhält auch eine Steuermarke, die der Hund außerhalb der Wohnung des Hundehalters oder seines umfriedeten Grundstücks tragen muss. Die Steuermarke dient als Nachweis für die Anmeldung des Hundes.

Zudem macht die Stadtverwaltung darauf aufmerksam, dass Hunde, die zur Bewachung von Betrieben gehalten werden, nicht von der Steuer befreit sind und in der Vergangenheit auch nicht waren. Lediglich Hunde, die zur Bewachung von zu Erwerbszwecken gehaltenen Herden notwendig sind und zu diesem Zwecke gehalten werden, sind von der Steuer befreit, Ziff. 1 b der Hundesteuersatzung.

Wie bereits angekündigt, hat die Stadt aus Gründen der Steuergerechtigkeit entschieden, voraussichtlich im zweiten Halbjahr durch eine externe Firma eine Hundebestandsaufnahme durchführen zu lassen. Falls nichtgemeldete Hunde festgestellt werden, müssen die betroffenen Hundehalter mit einer rückwirkenden Steuerfestsetzung sowie einem Bußgeld rechnen. Vermeiden Sie deshalb zusätzliches Bußgeld, indem Sie die Anmeldung schnellstmöglich nachholen.

Weitere Informationen rund um das Thema „Hundehaltung“ können Sie der neuen Broschüre entnehmen, die bereits mit der InnstadtInfo im April an alle Haushalte verteilt wurde und auch im Steueramt, Weißgerberstr. 2, ausliegt. Die Hundesteuersatzung finden Sie auf unserer Homepage unter www.muehldorf.de. Infos gibt es zudem im Steueramt unter Tel. 08631/612-305.

Pressemitteilung vom 16.05.22

Die hitreiche Latin-Partymaschine aus Kolumbien

Nach mehrfacher Verschiebungen kommen die Bazurto All Stars, eine der angesagtesten Cumbia Bands aus Kolumbien, nun endlich am 03. Juni in den Haberkasten und fordern mit ihrer Musik das Publikum zum Tanzen auf.

Bazurto All Stars wurde 2009 im Herzen von Cartagena, Kolumbien, im Epizentrum der karibischen und afrikanischen Kultur gegründet. Sie sind bekannt als „pure Partymaschine“ und gelten als eine der angesagtesten Cumbia-Bands in Kolumbien. Die 7 Musiker veranstalten eine unvergleichliche Bühnenshow. Ihre Konzerte begeistern das Publikum von der ersten Note an mit einer explosiven Show voller Energie und Tanz. Obwohl sie mittlerweile große Vertreter von Champeta sind, fanden die 7 Musiker ihre musikalische Inspiration in ganz unterschiedlichen Genres – vom amerikanischen Hip-Hop bis zum kolumbianischen Vallenato und Cumbia hin zu Reggae und Rock. Ihren Durchbruch in Kolumbien hatten sie 2015 mit dem Erfolg ihres Hits „El Bololó“ (4,8 Mill. Youtube-Aufrufe), gefolgt von einem weiteren Hit, „La Pupileta“ (16 Mill. Youtube-Aufrufe), der als offizieller Titel für den Karneval von Barranquilla im Jahr 2016 ausgewählt wurde. Im gleichen Jahr gewannen sie die sehr prestigeträchtige Auszeichnung, den Congo de Oro-Preis, beim Karneval von Barranquilla. „Vacílatela con Fefi“ war 2017 sogar der offizielle Titel dieser gigantischen Feier. 2018 und 2019 gewannen sie erneut den Kongo de Oro-Preis und tourten dann in Europa und den USA.


Karten sind im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612 612 und online unter www.haberkasten.de sowie an allen München Ticket und Inn-Salzach Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich.

Das Konzert wurde von Fr 29.05.2020 auf Fr 21.05.2021 auf Fr 13.05.2022 und auf Wunsch der Agentur nochmal auf Fr. 03.06.2022 verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bis 27.05.22 bei der VVK-Stelle, bei der sie erworben wurden, zurückgegeben werden.

Pressemitteilung vom 13.05.22

Birnensorte erinnert an Geburtsjahrgang 2022


Der Kinderbaum 2022 ist eine Birnensorte, die 1. Bürgermeister Michael Hetzl im ehemaligen Holzhauser Garten gepflanzt hat. Foto: Monika Neimcke

„Die gute Luise von Avrandes“, eine bekannte Birnensorte mit süßen, saftreichen Früchten pflanzte 1. Bürgermeister Michael Hetzl vor kurzem im ehemaligen Holzhauser Garten, der Streuobstwiese zwischen Innklinikum und Friedhof. Der Birnbaum soll an den Geburtsjahrgang 2022 erinnern und hätte eigentlich im Rahmen der Familienmesse gepflanzt werden sollen, die leider heuer entfallen musste. Gemeinsam mit der städtischen Gärtnermeisterin Silvia Halmbacher, Landschaftsarchitekt Johannes Hennersperger, Alexandra Vietz von der Stadtentwicklung und Mitgliedern des Bauhofes wurde der Baum vom Rathaus-Chef gepflanzt. Künftig können Spaziergänger hier neben Kirschen und Äpfeln von den bereits gepflanzten Kinderbäumen nun auch Birnen ernten.

Pressemitteilung vom 13.05.22

GPS-Tour „Ein Hofstaat auf Reisen“ gemeinsam erkundet


Testen gemeinsam die neuen GPS-Entdeckertouren am Handy – die Tour „Ein Hofstaat auf Reisen“ erzählt viel Wissenswertes aus der Mühldorfer Geschichte (von links): 1. Bürgermeister Michael Hetzl, Neumarkt-St.Veits 1. Bürgermeister Erwin Baumgartner und Waldkraiburgs 1. Bürgermeister Robert Pötzsch.

Mühldorf a. Inn. Auf Einladung von 1. Bürgermeister Michael Hetzl trafen sich Waldkraiburgs 1. Bürgermeister Robert Pötzsch und Neumarkt-St.Veits Rathauschef Erwin Baumgartner vor kurzem am Mühldorfer Stadtplatz, um gemeinsam die neue GPS-Tour „Ein Hofstaat auf Reisen“ mit dem Handy zu erleben.
Gemeinsam begaben sich die drei Bürgermeister mit der virtuellen Stadttour in das geschäftige Treiben im Mühldorf des 16. Jahrhunderts. Inhaltlich geht es bei der Tour um die Vorbereitungen für den Empfang des Habsburgers Maximilian und dessen Hofstaat, der im Jahr 1552 tatsächlich Mühldorf besuchte. Mit Hans Goldseisen, dem Protagonisten der Geschichte, macht man sich auf die Reise in die Vergangenheit, bei der geklärt wird, wie der königliche Besuch vorbereitet wird und wie der „Helafant" Soliman, den Maximilian mitbringt, versorgt werden kann. Ziel dieser spannenden GPS-Tour ist es, beim Gang durch die Stadt allerlei Rätsel zu lösen. Zugleich erfährt man Spannendes über die wechselvolle Geschichte Mühldorfs, über die historischen Gebäude und das Leben in einer Stadt des 16. Jahrhunderts.
Die drei Bürgermeister waren sich einig, dass diese Tour besonders gelungen ist und vereinbarten, auch die neuen GPS-Touren in Neumarkt-St. Veit, Oberbergkirchen und Waldkraiburg gemeinsam zu entdecken. Bei einer Brotzeit wurden noch kommunale Themen besprochen.
Die vier neuen Entdeckertouren, die der Tourismusverband Inn-Salzach vor kurzem im Mühldorfer Haberkasten präsentiert hatte, wurden durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert. Entwickelt wurden die GPS-Touren durch die Firma Locandy. Die kostenlose App, mit der die Tour in Mühldorf gestartet wird, kann auf der Website https://www.locandy.com/q/d-muehldorf heruntergeladen werden. Bei jeder Tour kann man Rätsel lösen, die in eine Entdecker-Schatzkarte eingetragen werden. Hierbei gibt es tolle Preise zu gewinnen, Näheres unter https://www.inn-salzach.com/entdecker.

Pressemitteilung vom 12.05.22

Am Donnerstag, 12. Mai, ist wieder Kinotag in der Stadtbücherei im Kornkasten.
Um 11 Uhr zeigt das Ü-60-Kino eine französische Liebeskomödie über die Tücken des Onlinedatings. FSK ab 0 Jahren, die Vorstellung dauert etwa 100 Minuten.
Am Nachmittag zeigt das Kinderkino im Kornkasten einen fantastischen Familienfilm nach einem englischen Kinderbuchklassiker. Es geht um falsche Verdächtigungen, böse Gauner, Freundschaft und Familiensinn.
Die Vorstellung dauert etwa 110 Minuten. Der Film ist ab ca. 8 Jahren empfohlen.
Für beide Filme ist der Eintritt frei!
Weitere Informationen gibt’s in der Bücherei – oder den Newsletter abonnieren unter www.stadtbuecherei-muehldorf.de.

Pressemitteilung vom 11.05.22

Am Montag, den 09.05.2022, beginnt der Bau eines Gehweges entlang der Töginger Straße. Auf einer Länge von 275 m wird ab dem Ende des Gehweges nach der neuen Eisenbahnüberführung bis zur Einmündung in die Eichfeldsiedlung ein 2,50 m breiter Streifen für Fußgänger und auch Radfahrer angelegt.
Die Arbeiten werden abschnittsweise unter halbseitiger Sperrung, bei Bedarf mit Ampelregelung, durchgeführt.
Für die unabwendbaren Verkehrsbeeinträchtigungen bittet die Stadt Mühldorf a. Inn um Verständnis.

Anlage (PDF, 115 kB)

Pressemitteilung vom 03.05.22

Absage Westernhagen Projekt „Rock for Peace“ am 14.05.22

Das Benefizkonzert „Westernhagen Projekt“ zugunsten der Ukrainehilfe der Kreisstadt Mühldorf a. Inn muss aufgrund einer zu geringen Nachfrage beim Kartenvorverkauf mit großem Bedauern abgesagt werden.

Bereits gekaufte Karten können bis Freitag, den 31. Mai 2022 bei der VVK-Stelle, bei der sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Danach wird der Erlös, der bis zu diesem Zeitpunkt nicht zurückgegebenen Karten, als Spende betrachtet und kommt selbstverständlich der Ukrainehilfe zu Gute.

Darüber hinaus wird die Kreisstadt Mühldorf a. Inn 1500€ aus dem Mühldorfer Hilfsfonds zweckgebunden der Ukrainehilfe zukommen lassen, um die im Landkreis ankommenden Flüchtlinge zu unterstützen.

Pressemitteilung vom 03.05.22