Direkt zum Inhalt

Schicken Sie uns Ihr schönstes Mühldorf-Foto!

Sie fotografieren gern? Sind Sie mit Ihrer Kamera in unserem Stadtgebiet unterwegs und schießen tolle Landschaftsbilder, die es wert sind, gezeigt zu werden?

Dann teilen Sie mit uns Ihre besten Aufnahmen rund um unsere schöne Kreisstadt. Das Redaktionsteam der INNSTADT INFO kürt und veröffentlicht künftig in jeder INNSTADT INFO das schönste Leserfoto. 

Hier geht´s zum Formular

 

Pressemitteilungen aus dem Rathaus

Kabarett-Duo tritt am 23. September mit dem Programm „Montag Ruhetag“ auf

Zweimal musste der Termin verlegt werden, nun steht das Datum für den Auftritt des Duos "Petzenhauser & Wählt" in Mühdorf fest: Am 23. September treten Eva Petzenhauser und Stefan Wählt mit ihrem Programm "Montag Ruhetag" im Stadtsaal auf. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Veranstalter Karl Gangkofer weist darauf hin, dass alle bereits gekauften Karten ihre Gültigkeit behalten, es gibt nummerierte Plätze.
Beflügelt vom überwältigenden Erfolg des ersten Bühnenabenteuers stürzt sich das niederbayerische Kabarett-Duo Petzenhauser & Wählt frohgelaunt in die zweite Episode seiner gemeinsamen Leidenschaft. Gereift am Zauber, der jedem Anfang innewohnt, begeben sich Eva Petzenhauser (einst "Conny und die Sonntagsfahrer") und Stefan Wählt (einst "Da Bertl und i") diesmal mitten ins Zentrum der bayerischen Daseinskultur: Ins Wirtshaus.
"Montag Ruhetag" - so lautet der Titel des zweiten Streichs von Petzenhauser & Wählt. Aus der Entspannung eines freien Tages heraus, der Gastwirte, Frisöre und Bühnenkünstler von richtigen Menschen unterscheidet, beantworten die beiden Kabarettisten erneut die wichtigsten Fragen nicht nur der gastronomischen Gegenwart. Auch für das neue Programm von Eva Petzenhauser und Stefan Wählt gilt: ganz viel Spaß, jede Menge Musik und ein Erlebnis mit zwei spielgetriebenen Rampenwesen, die laut vieler begeisterter Zuschauer nicht besser zusammenpassen könnten. Auf jeden Fall ein Grund, dem Kanapee zuhause einen Ruhetag zu gönnen.

Karten gibt es im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/ 612 612, Email kulturbuero@muehldorf.de oder unter www.haberkasten.de.
Zutritt ab einer Inzidenz von 35 nur entsprechend der 3G-Regel möglich (Geimpfte, Genesene, Getestete - aktueller negativer Antigen- oder PCR-Test). Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis am Einlass bereit. Es besteht bei dieser Veranstaltung während der gesamten Zeit die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz - medizinische oder FFP2-Masken - zu tragen, auch am Platz. Pro Gruppe muss sich eine Kontaktperson registrieren, dies kann auch vorab bei Veranstalter Karl Gangkofer, Tel. 08721/3758, geschehen.

Pressemitteilung vom 16.09.21

Das Duo „BlöZinger“ bringt am 25. September untrainierte Zwerchfelle auf Trab

Robert Blöchl und Roland Penzinger, zusammen „BlöZinger“, sind eine echte Gefahr - eine Gefahr für untrainierte Zwerchfelle und eingerostete Gehirnwindungen. Und ganz nebenbei die Theaterkabarett-Sensation aus Österreich. Am Samstag, 25. September sind sie um 20 Uhr mit der Deutschland-Premiere ihres neuen Programms „Zeit“ auf der Haberkasten-Bühne zu sehen.
Die Zeit zwischen Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg und der Maskenpflicht ist mit einem Wimpernschlag vergangen. Aus Schilling wurde Euro und aus Verliebten wurden von den Umständen Getrennte. Die Zeit verschlingt alle bis auf die Träumer und die Verrückten. Zeit ist relativ, Zeit ist komisch und manchmal grausam. Und deshalb nehmen sich BlöZinger gemeinsam mit ihrem Publikum Zeit, um die vom Alltag abgewetzten Schonbezüge der Seelen durch Lachen aufzufrischen.
Kennen und schätzen gelernt haben sich die beiden Wahlwiener aus Linz während ihrer Clownerie- und Schauspielausbildung. Als Duo „BlöZinger“ treten Blöchl und Penzinger seit 2004 auf. Für ihre Programme haben sie bereits zwei Mal (2013 und 2017) den Österreichischen Kabarettpreis verliehen bekommen, die renommierteste Kleinkunst-Auszeichnung der Alpenrepublik. 2018 folgte der Hauptpreis des saarländischen Kabarettwettbewerbs „St. Ingberter Pfanne“ und 2019 der Deutsche Kleinkunstpreis.

Im Lauf der Jahre sind nicht weniger als neun gemeinsame Programme entstanden, die allesamt von der schauspielerischen Raffinesse leben, mit der Blöchl und Penzinger ihre skurrilen Bühnenfiguren zum Leben erwecken. Blitzschnell wechseln die Künstler die Rollen und bringen jeden Charakter derart genial auf den Punkt, dass dem Zuschauer gar keine Wahl bleibt, als sich in den absurd-witzigen Kosmos ziehen zu lassen, den BlöZinger auf der Bühne erschaffen. Als Großmeister der Gestik und Mimik benötigen sie dabei nur ein Minimum an Requisiten. Trotzdem öffnet sich vor dem inneren Auge des Publikums eine komplexe, fantasievolle und originelle Welt voll Humor, Melancholie und österreichischem „Schmäh“.

Karten gibt es im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/ 612 612, Email kulturbuero@muehldorf.de oder unter www.haberkasten.de. Zutritt ab einer Inzidenz von 35 nur entsprechend der 3G-Regel möglich (Geimpfte, Genesene, Getestete - PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Schnelltest nicht älter als 24 Stunden - keine Selbsttests!). Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis am Einlass bereit.

Weitere Infos unter www.haberkasten.de und unter www.bloezinger.at

Pressemitteilung vom 16.09.21

Ersatztermin ist Donnerstag, 28. April 2022

Aufgrund von Krankheit eines Bandmitglieds muss die Veranstaltung Gerd Baumann & Parade „Cosmic Roundabout“ am Mittwoch, 15. September 2021, 20 Uhr im Haberkasten verschoben werden. Ersatztermin ist Donnerstag, 28. April 2022.

Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bis 22. April 2022 bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie erworben wurden, zurückgegeben werden.

Weitere Infos im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/ 612 612, Email kulturbuero@muehldorf.de oder unter www.haberkasten.de

Pressemitteilung vom 14.09.21

Die finnische Band Sväng spielt am 24. September im Haberkasten

Die vier charmanten Herren von SVÄNG haben in den letzten Jahren neue Standards für das Ensemblespiel auf der Mundharmonika gesetzt – und das sowohl im Hinblick auf Repertoire als auch Spieltechnik. Am Freitag, 24. September 2021 um 20 Uhr, zeigen die vier verrückt-charmanten Musikvisionäre aus Finnland im Haberkasten, dass ihr Lieblingsintrument weitaus mehr kann, als Volksmusik und simple Melodien.

Mit einem ebenso anspruchsvollen, wie unterhaltsamen Programm aus Eigenkompositionen und Arrangements klassischer Musik überzeugen die Mundharmonika-Visionäre Publikum und Fachwelt rund um den Globus von den unbegrenzten Möglichkeiten dieses kleinen, oftmals unterschätzten, Instruments. Sväng fassen ihr Repertoire undogmatisch weit und laden zu einer außergewöhnlichen Klangreise: eine freigeistig, lustvoll und mit rhythmischer Vitalität zelebrierte Musikmelange – von finnischem Tango, über Balkaneskes bis zu Jean Sibelius. Auf der finnischen Ethnogala wurde die Band 2019 zum „Artist of the Year“ gekürt und vom britischen Songlines-Magazin mit dem Attribut des „Mundharmonika-Pendants zum Kronos-Quartet“ geadelt.

Sväng spielen zeitgenössische Mundharmonikamusik, die derzeit wohl kein zweites Mal in dieser Kompaktheit und Virtuosität zu finden ist. Drei der Bandmitglieder entstammen der renommierten Sibelius Akademie in Helsinki, und verkörpern dennoch das hundertprozentige Gegenteil von Akademismus – neben exzellenter Musik bringen sie durchaus auch Humor auf die Bühne. Und mit Pasi Leino an der Bass-Harmonika haben Sväng einen Vertreter der berühmten finnischen Mundharmonika-Orchestertradition in ihren Reihen.

In den letzten 17 Jahren hat Sväng neun Alben veröffentlicht, fünf davon wurden vom britischen Songlines Magazin mit dem Prädikat "Top of the world" ausgezeichnet. Mit dem 2020 veröffentlichten neuten Album "In trad we trust" kehrt die Band zu ihren Wurzeln zurück: der finnischen traditionellen Musik in ihren verschiedenen Formen und Ausprägungen. Auf dem Album versammeln die Bandmitglieder das, was sie persönlich für die Juwelen der finnischen Volksmusik halten und präsentieren sie in eigenen Versionen mit dem gebotenen Respekt vor den Originalen.

Karten sind im Kulturamt Mühldorf Telefon 08631/612 612 oder online unter www.haberkasten.de sowie an allen München-Ticket- und Inn-Salzach-Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich. Zutritt ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 an drei aufeinanderfolgenden Tagen nur entsprechend der 3G-Regel möglich (Geimpfte, Genesene, Getestete). Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis am Einlass bereit.
Weitere Infos unter www.haberkasten.de und www.svang.fi

Pressemitteilung vom 14.09.21

Zwar hat die Schule schon begonnen und alle Schultüten sind ausgepackt, aber noch läuft in der Stadtbücherei Mühldorf die Aktion „Büchereiausweis für die Schultüte“. Hierbei können Schulkinder, die jetzt in die erste Klasse gekommen sind, kostenlos angemeldet werden. Die Eltern (Erziehungsberechtigten) müssen nur in die Stadtbücherei Mühldorf kommen, ein Anmeldeformular ausfüllen und einen gültigen Personalausweis mit Adressnachweis vorlegen. Dann kann es losgehen mit dem Lesespaß. Die Möglichkeit besteht noch bis zum 25. September.
Als zusätzliches Schmankerl verlost die Bücherei nach Abschluss der Aktion tolle Preise. Bitte beachten: aktuell ist der Zugang zur Bücherei nur nach dem 3G-Prinzip möglich.

Pressemitteilung vom 13.09.21

„Dahoam und retour“ am Sonntag, 19.9.21 mit der Unterbiberger Hofmusik im Haberkasten

„Dahoam und retour“ so heißt das neue Programm der Unterbiberger Hofmusik – ein furioser musikalischer Ritt rund um den Globus, auch wenn die Musik in den ersten Sekunden noch heimatlich verortbar scheint: „Typisch bayerisch“ glaubt man hier zu wissen, wenn die ausgefuchsten Musiker loslegen...um sich schon bald darauf jenseits der Alpen – oder auch ganz woanders wiederzufinden! Im städtischen Rahmenprogramm der Biennale Bavaria spielt die Unterbiberger Hofmusik am Sonntag, 19. September zum Frühschoppen im Haberkasten auf.

Herzstück der Band aus dem Münchner Umland ist das Ehepaar Irene und Franz Himpsl und ihre drei Söhne Xaver, Ludwig und Franz – bis auf den erst 14-jährigen Franz jr. allesamt studierte Musiker. Seit über zwei Jahrzehnten überschreiten die Himpsls, zusammen mit hochkarätigen Gastmusikern, musikalische Grenzen und pflegen dabei eine unorthodoxe Kombination aus traditioneller Blasmusik mit Jazz und Einflüssen aus aller Herren Länder. Markenzeichen der Unterbiberger Hofmusik ist das virtuose Verschmelzen der Genres mit traditionell heimischer Volksmusik.

„Dahoam und retour“ so lautet die Devise, unter der das sowohl musikalisch als auch kulturell aufsehenerregende Ensemble agiert. „Wir möchten mit unserer Musik Grenzen überwinden und Menschen und Kulturen einander näherbringen. Niemals hätten wir geglaubt, dass sich mit zwei, drei kleinen Schritten solch große kulturelle Entfernungen überbrücken lassen. Und dass die Ernsthaftigkeit unserer Auseinandersetzung mit anderen Kulturen nicht nur akzeptiert, sondern so freudig begrüßt wird, freut uns ungemein. – Wir fühlen uns als bayerische Musiker und musikalische Weltbürger gleichermaßen“, sagt die Band über sich selbst.
„Dahoam und retour“ so heißt dann auch das brandneue Programm der Unterbiberger Hofmusik – ein furioser musikalischer Ritt rund um den Globus, beide Füße fest in den Steigbügeln bayerischer Musiktradition verankert. Armenien, Ägypten, Brasilien, der Balkan, Griechenland, Indien, die USA und Türkei heißen dann auch die musikalischen Stationen, die in den bayerisch-musikalischen Kosmos der Band Einlass gefunden haben. Länder, die das Ensemble auf Einladung bereist und mit deren Musikern und Menschen vor den Bühnen sie in engen Austausch und Kontakt getreten ist.

Karten gibt es im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/ 612 612, Email kulturbuero@muehldorf.de oder unter www.haberkasten.de. Weitere Infos unter www.haberkasten.de, www.unterbiberger.de und www.biennale-bavaria.de

Zutritt ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 an drei aufeinanderfolgenden Tagen nur entsprechend der 3G-Regel möglich (Geimpfte, Genesene, Getestete). Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis am Einlass bereit.

Pressemitteilung vom 13.09.21

Gerd Baumann und Marcus H. Rosenmüller am 16. September mit „Wenn nicht wer Du!“ im Haberkasten

Bei ihrer ersten Zusammenarbeit entdeckten Regisseur Marcus H. Rosenmüller und Filmkomponist Gerd Baumann ihre gemeinsame Leidenschaft für Gedichte im Stile von Ringelnatz, Gernhardt und Morgenstern. Sie lasen sich gegenseitig ihre gereimten Werke vor und schliefen dabei ein. Im Schlaf fanden sich die beiden zu ihrer Überraschung in einem gemeinsamen Traum, in dem sie heldenhaft gegen böse Mächte kämpften, Schätze hoben und von nackten Feen beschenkt wurden. Als sie widerwillig erwachten, beschlossen sie, auch im wirklichen Leben solche Abenteuer zu bestreiten und die Erlebnisse gereimt und gesungen festzuhalten und einem willigen Publikum zu kredenzen – so auch am Donnerstag, 16. September, um 20 Uhr im Rahmen der Biennale Bavaria im Mühldorfer Haberkasten.
In ihren Gedichten hinterfragen die beiden die Gesetze des Lebens, des Seins und der Gesellschaft und kommen zu einem eindeutigen Ergebnis: es muss alles umgekrempelt werden! Die Frage nach dem Wie wird an einem unvergesslichen Lyrikabend in Tränen und Lachen, Staunen und Grübeln gegossen. Die Antwort auf die Frage nach dem Wer wird an diesem Abend tausendfach beantwortet: „Wenn nicht wer Du!“
Diese Unterfangen verlief bis heute so erfolgreich, dass der Münchner Kunstmann-Verlag die mal komischen, mal ernsten Gedichte zu Papier und in die Buchläden gebracht hat! „Wenn nicht wer du“ gibt es als illustriertes und gebundenes Hardcover bei Kunstmann.
Marcus H. Rosenmüller ist Regisseur von Film-Klassikern wie „Wer früher stirbt ist länger tot“, „Sommer in Orange“ und vielen mehr. Komponist und Musiker Gerd Baumann ist Bandmitglied bei „Dreiviertelblut“ und ist für die Ohrwürmer aus Rosenmüllers Filmen zuständig.
Karten gibt es im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/ 612 612, Email kulturbuero@muehldorf.de oder unter www.haberkasten.de
Zutritt ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 an drei aufeinanderfolgenden Tagen nur entsprechend der 3G-Regel möglich (Geimpfte, Genesene, Getestete). Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis am Einlass bereit.
Weitere Infos unter www.haberkasten.de und www.biennale-bavaria.de

Pressemitteilung vom 09.09.21

Auch die Kreisstadt Mühldorf a. Inn beteiligt sich am Dienstag, 7. September, an der weltweiten Earth Night: Die Beleuchtung des Nagelschmiedturmes wird abgeschaltet, die Beleuchtung am Stadtplatz ab 22 Uhr gedimmt.

Pressemitteilung vom 02.09.21

Filmkomponist Gerd Baumann spielt im Rahmen der Biennale Bavaria am 15. September im Haberkasten

Bekannte und unbekannte Filmsongs aus Kino-Hits wie „Sommer in Orange“, „Beste Zeit“, „Beste Gegend“, „Räuber Kneissl“ oder „Wer früher stirbt ist länger tot“ stammen aus der Feder des Münchner Filmkomponisten Gerd Baumann. Jetzt bringt er die Songs auf die Bühne – gemeinsam mit der Band „Parade“ und dem Paranormal String Quartet. Am 15. September um 20 Uhr sind sie im Rahmenprogramm der Biennale Bavaria im Haberkasten zu hören.

Die Ohrwürmer von Filmkomponist Gerd Baumann kennt in Bayern jeder – „Big-a-dog, big-a-bite“ beispielsweise aus Markus H. Rosenmüllers „Wer früher stirbt, ist länger tot“. In diesem Kultfilm strömen seine Songs aus der fiktiven Radiostation am Wendelstein in den Äther. Oder „Something´s rising“ und das “Wunderlied” - so heißen die Songs, für die Baumann nun selbst zum Mikrofon greift, unterstützt von Sam Hylton am Piano und seinen Dreiviertelblut-Band-Kollegen Benjamin Schäfer am Kontrabass und Flurin Mück am Schlagzeug.

Gerd Baumanns Filmmusikkompositionen sind schräg, seine Fantasie ist überbordend, skurril und schlichtweg genial. Sein Humor trocken und hintersinnig. Im Film verschwindet der Deutsche Filmpreisträger, Musiker bei „Dreiviertelblut“ und Musikprofessor an der Hochschule für Musik und Theater in München zumeist hinter den Soundtracks, die oft im Radio laufen, während sich die Protagonisten unterhalten.

Großes Kino” urteilte Dirk Wagner in der Süddeutschen Zeitung über Gerd Baumanns Band “Parade” und das Filmmusik-Konzert im Münchner Lustspielhaus – und so passt „Cosmic Roundabout“ hervorragend ins städtische Rahmenprogramm der Biennale Bavaria International – des ersten Filmfestivals in unserer Region, das am 15. September 2021 in Mühldorf a. Inn eröffnet wird.

Karten gibt es im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/ 612 612, Email kulturbuero@muehldorf.de oder unter www.haberkasten.de
Zutritt ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 an drei aufeinanderfolgenden Tagen nur entsprechend der 3G-Regel möglich (Geimpfte, Genesene, Getestete). Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis am Einlass bereit.

Weitere Infos unter www.haberkasten.de und www.biennale-bavaria.de

Pressemitteilung vom 02.09.21

Andrea Weidenegger holt Trophäe bei WM im Fußballgolf

Mühldorf a. Inn. Über eine erfolgreiche Teilnahme bei der Weltmeisterschaft im Fußballgolf, einer Ballsportart, die die beiden Sportarten Fußball und Golf verbindet, durfte sich Andrea Weidenegger freuen. Bei der WM im tschechischen Rumburk setzte sich die 25-jährige Mühldorferin gegen ihre 30 Mitstreiterinnen durch und erreichte einen hervorragenden 2. Platz. 1. Bürgermeister Michael Hetzl gratulierte seiner Mitarbeiterin zu diesem hervorragenden sportlichen Erfolg.

Pressemitteilung vom 01.09.21

Kirchengeschichte rund um St. Nikolaus

Warum musste der Pfarrer damals eigentlich einen Stier halten? Wieso der Stiftsdekan nicht über einen Kircheneinsturz traurig war und die Mühldorfer dabei Glück im Unglück hatten.
Diese Fragen klären sich während der Stadtführung vorbei an der Nikolauskirche und über den Kirchplatz. Ebenso leben bei dieser Führung ausgestorbene Berufszweige wieder auf und es wird gezeigt, wo sich das damalige Judenviertel befand und wieso die Juden von dort vertrieben wurden.

Wer mit dabei sein möchte kommt am Sonntag, 5. September 2021 um 14 Uhr zur Nikolauskirche, Kirchenplatz 20. Weitere Infos und Anmeldung im Kulturamt/ Touristinfo unter 08631 612-612 oder tourismus@muehldorf.de

Um vorherige Anmeldung im Kulturamt/ Touristinfo wird gebeten.

Pressemitteilung vom 30.08.21

Eine besondere Stadtführung mit Blick auf Berufe in der vorindustriellen Zeit, die auch in Mühldorf Namen von Gassen, Straßen sowie Gebäuden geprägt haben, findet am 04. September 2021 statt. Beim Gasslgehen tauchen z.B. Fuhrleute, Fragner, Brauer und Fleischhauer auf. Dazu werden auch an einigen Orten passende Lieder mit Kreisheimatpfleger Dr. Reinhard Baumgartner gesungen. Zum Abschluss der Stadtführung erklingen Bläserweisen am Nagelschmiedturm.
Treffpunkt ist am 04.09 um 18.30 Uhr auf der Wies.

Um Anmeldung beim Kulturamt/Touristinfo der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Tel. 08631/612-612 oder tourismus@muehldorf.de wird gebeten.
Es gilt die 3G-Regel.
Der Unkostenbeitrag beträgt 4 € pro Person.

Pressemitteilung vom 26.08.21

Walking Acts im Rahmen des „Sommer in Mühldorf a. Inn“ stehen am 27. August ganz im Zeichen des Mühldorfer Traditionsvolksfests

Nachdem das Mühldorfer Traditionsvolksfest auch heuer corona-bedingt abgesagt werden musste, sollen die Volksfestbesucher aber nicht ganz auf den Volksfest-Flair verzichten müssen. Deshalb wird es am Freitag, 27. August – dem Tag der eigentlichen Eröffnung des Mühldorfer Traditionsvolksfestes – im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sommer in Mühldorf a. Inn 2021“ Walking Acts unter dem Motto „Volksfest“ geben.

Von 17.30 bis 20 Uhr werden die Mühldorfer Stadtkapelle und die Altmühldorfer Blaskapelle, der Gebirgstrachtenerhaltungsverein (G.T.E.V.) „Edelweiß“ Mühldorf sowie die Reichertsheimer Goaßlschnoitzer an verschiedenen Punkten im Altstadtbereich auftreten. Vom Nagelschmiedturm werden die Turmbläser zu hören sein, sowie das traditionelle Böllerschießen zum Auftakt.

Der Eintritt ist frei! Wir bitten alle Besucher um Beachtung der geltenden Abstands- und Hygienevorschriften.

Pressemitteilung vom 24.08.21

Am Montag, 23. August, beginnen ab 8 Uhr die Brückenprüfungen mit einem
Brückenuntersichtgeräte (LKW mit Arbeitsbühne). Durchführung der Prüfung ab ca. 8 Uhr bis Mittag unter Vollsperrung der Brücke für den
Durchgangsverkehr, betroffen sind folgende Bauwerke:
Innkanalbrücke „Kuttenreut“, Mettenheimer Weg
Im Anschluss daran unter halbseitiger Sperrung:
Innkanalbrücke „Ecksberg“, Münchener Straße
Am Dienstag, 24. August, ab ca. 8 Uhr unter halbseitiger Sperrung:
Innkanalbrücke „Hölzling“, Bürgermeister-Boch-Straße
Isenbrücke, Oberhofener Straße
Die betroffenen Bereiche sind entsprechend beschildert.
Die Stadtverwaltung bedankt sich für das Verständnis der Verkehrsteilnehmer.

Pressemitteilung vom 23.08.21

Am Dienstag, 24. August, beginnen die Arbeiten zur Gehwegverlängerung
ab dem Kreisverkehr „Innkanalbrücke“ bis zur Zufahrt der Globus-Tankstelle.
Mit Zustimmung des Grundstückseigentümers kann die Kreisstadt Mühldorf a. Inn
das Teilstück ab dem jetzigen Gehwegende am Kreisverkehr bis über die Zufahrt der Globus-Tankstelle baulich errichten.
Die Arbeiten werden unter Einengung der Fahrbahn (halbseitige Sperrung) ausgeführt und sollen bis zum 10. September beendet sein.
Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, wurde die Ausführungszeit bewusst in die Sommerferien gelegt.
Die Stadtverwaltung bedankt sich für das Verständnis der Verkehrsteilnehmer.

Pressemitteilung vom 23.08.21

Stadtführung am 22.08.2021


Foto: Lisa Franz

Vom Ganserlessen im Rathaus über den Pflasterzolleinnehmer sind bei diesem Stadtrundgang auch der Renaissance Sitzungssaal, das Hexenkammerl und das Rauchkuchl von besonderer Bedeutung. Highlight dieser Führung ist der Besuch der verborgenen Bochkapelle, die sogar noch alteingesessene Mühldorfer überraschen kann.

Los geht’s am 22.08.2021 um 14 Uhr, Treffpunkt Rathaus, Stadtplatz 21.
Weitere Infos und Anmeldung im Kulturamt/ Touristinfo unter 08631 612-612 oder tourismus@muehldorf.de

Um vorherige Anmeldung im Kulturamt/ Touristinfo wird gebeten.

Pressemitteilung vom 17.08.21

Die Rentenantragstelle der Kreisstadt Mühldorf a. Inn ist aus organisatorischen Gründen vorübergehend geschlossen. Die Beratung und Antragstellung erfolgt derzeit telefonisch über die Servicehotline der Deutschen Rentenversicherung unter der Telefonnummer 0800/100048015. Die Stadtverwaltung arbeitet sehr intensiv daran, zeitnah wieder eine Anlaufstelle für die Ausfüllhilfe bei Rentenanträgen im Rathaus für die Bürger/Innen zu schaffen.

Pressemitteilung vom 09.08.21

Die Besichtigung des Nagelschmiedturmes ist am kommenden Samstag, 07.08.2021, in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr möglich.
Es erwartet Sie ein herrlicher Ausblick!

Beim gesamten Besuch besteht eine FFP2 Maskenpflicht, die Besucheranzahl ist auf 15 Personen begrenzt, die sich zeitgleich im Turm aufhalten dürfen.

Weitere Infos in der Touristinfo/Kulturbüro der Kreisstadt Mühldorf am Inn. Telefon 08631/612 612, E-Mail: tourismus@muehldorf.de

Pressemitteilung vom 04.08.21

Kreisstadt Mühldorf a. Inn setzt auf Heißwasser- & Heißschaumtechnologie


von links: Sachgebietsleiter Alexander Ring, Erster Bürgermeister Michael Hetzl, Stefan Holzenkämpfer (Elmo) und Friedhofswärter Ronny Michel

Das derzeitige wechselhafte, nassfeuchte Wetter ist bestens dafür geeignet, damit sich Wildkräuter rasend schnell ausbreiten können und unter Umständen mit ihrem Wurzelwerk tiefgehende Schäden verursachen. Um die Mühldorfer Friedhöfe künftig gepflegt und sauber zu halten, setzt die Kreisstadt auf das Heißwasser-Heißschaumverfahren zur Unkrautbekämpfung.

Nach intensiver Recherche, mehreren Vorführungen und Probeeinsätzen konnte die Friedhofsverwaltung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn nun den neuen „Elmotherm ET3“ in Empfang nehmen. Das Gerät ist ein umweltfreundlicher Unkrautvernichter.

Durch die Verwendung des Heißwasser-Heißschaumverfahrens wird Unkraut effektiv und ohne Herbizide bekämpft. Das Wasser wird auf etwa 95 Grad erhitzt und gemeinsam mit der biologisch abbaubaren Heißschaumschicht ohne Druck auf die zu behandelnden Flächen ausgebracht. Die Zellstruktur der Pflanzen wird dabei zerstört.

Die Kreisstadt sieht sich nun im Kampf gegen das Unkraut auf den Mühldorfer Friedhöfen in den kommenden Jahren gut aufgestellt.

Pressemitteilung vom 03.08.21

Preis: 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension für zwei Personen im Hotel Mühldorf

Sechs Fragen sind auf dem Flyer zum Altstadtrundgang in der Kreisstadt Mühldorf a. Inn richtig zu beantworten, um an der alljährlichen Verlosung des Mühldorf Quiz teilnehmen zu können. Unter den zahlreichen richtigen Einsendungen hat nun Erster Bürgermeister Michael Hetzl den glücklichen Gewinner gezogen.

Der Gewinner aus Micheldorf in Österreich kann sich über einen Gutschein für zwei Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension für zwei Personen im Hotel Mühldorf freuen.

Ab sofort können wieder Losabschnitte für die nächste Auslosung eingesandt werden. Den Flyer zum Altstadtrundgang gibt es in der Touristinfo /Kulturamt, Stadtplatz 3, 84453 Mühldorf.

Pressemitteilung vom 30.07.21