Direkt zum Inhalt

Schicken Sie uns Ihr schönstes Mühldorf-Foto!

Sie fotographieren gern? Sind Sie mit Ihrer Kamera in unserem Stadtgebiet unterwegs und schießen tolle Landschaftsbilder, die es wert sind, gezeigt zu werden?

Dann teilen Sie mit uns Ihre besten Aufnahmen rund um unsere schöne Kreisstadt. Das Redaktionsteam der INNSTADT INFO kürt und veröffentlicht künftig in jeder INNSTADT INFO das schönste Leserfoto. 

Hier geht´s zum Formular

 

Pressemitteilungen aus dem Rathaus

In der Harthauser Straße entsteht ein Neubau für fünf Gruppen


Beim gemeinsamen Spatenstich (von links): Dipl.-Ing. Thomas Größlinger von der Firma Palitza Hoch- und Tiefbau GmbH, 1. Bürgermeister Michael Hetzl, Stadtbaumeisterin Birgit Weichselgartner und Architekt Robert Maier vom gleichnamigen Architekturbüro.

Mühldorf a. Inn. Der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen ist da und die Kreisstadt möchte auch weiterhin als familienfreundliche Stadt die richtigen Weichen stellen: Zum Spatenstich für die neue städtische Kinderkrippe an der Harthauser Straße traf man sich am Montagvormittag, um über das Bauvorhaben zu informieren.
Die neue städtische Kinderkrippe wird auf knapp 1.000 Quadratmetern Nutzfläche künftig Platz für fünf Gruppen á 12 Kindern bieten. In ökologischer Holzständerbauweise wird die neue Kinderkrippe errichtet, die vor allem für das neue Baugebiet „Am Kirchfeld“ eine nahe Kinderbetreuung ermöglicht. Die Baukosten liegen bei etwa 3,9 Mio. Euro, die Bauzeit wird vermutlich bis Mai 2022 andauern. Die Kinderkrippe ist so konzipiert, dass bei Bedarf noch ein zusätzlicher Kindergarten angebaut werden könnte. Das Gebäude wird aus Erdgeschoss und 1. Obergeschoss bestehen und barrierefrei gebaut, es ist ein Aufzug geplant. Im Norden werden Zufahrt und Parkflächen angelegt, im Süden Garten- und Spielflächen. „Baubeginn im Wohngebiet wird im kommenden Jahr sein, der Großteil der Parzellen wird im Mühldorfer Modell vergeben“, erklärt 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Wenn hier Häuser stehen und daneben das neue Amt für ländliche Entwicklung errichtet ist, spätestens dann ist der Bedarf für eine zusätzliche Kinderbetreuungseinrichtung groß“, betont der Rathaus-Chef.

Pressemitteilung vom 19.04.21

Wegen der hohen Inzidenzwerte im Landkreis Mühldorf a. Inn wird die Stadtbücherei im Kornkasten bis auf Weiteres geschlossen. Um die Versorgung mit Medien weiterhin zu ermöglichen, wird ein Abholservice eingerichtet. Voraussetzung dafür ist ein gültiger Büchereiausweis der Stadtbücherei Mühldorf.

Wie läuft es ab?
Über den Online-Katalog können kostenlos bis zu 15 Medien (Bücher, Zeitschriften, AV-Medien) bestellt werden. Das Team der Bücherei stellt die Medien bereit. Sie können dann nach Absprache Dienstag bis Freitag gegen Vorlage des Büchereiausweises persönlich abgeholt werden. Die Ausgabe erfolgt kontaktlos durch ein Fenster zur Fragnergasse.
Die Rückgabe von Medien ist bei der Abholung möglich, außerdem am Medienrückgabekasten am Mühldorfer Bahnhof.

Alle Medien werden bis zwei Wochen nach Wiedereröffnung der Bücherei automatisch verlängert, für Fernleihen gelten Sonderregeln nach Absprache.

Die digitalen Angebote der Stadtbücherei können natürlich weiter genutzt werden. Diese sind einfach über die Homepage der Bücherei www.stadtbuecherei-muehldorf.de zu finden, und können dort direkt ausgewählt werden. Um die e-Medien, Streamingdienste, Datenbanken und Apps für Kinder nutzen zu können, ist ein gültiger Büchereiausweis der Stadtbücherei notwendig. Wer noch keinen Ausweis hat, kann ihn auf der Homepage über den Online-Katalog der Stadtbücherei beantragen.
Über die aktuelle Entwicklung informiert die Stadtbücherei auch per eMail-Newsletter. Dieser kann über die Homepage abonniert werden.

Pressemitteilung vom 15.04.21

Lars Redlich kommt nach Mühldorf! Aufgrund der aktuellen Lage wird die Show um 20 Uhr ohne Publikum live aus dem Haberkasten gestreamt. Der Auftritt ist zugleich Ersatztermin für die verschobenen Auftritte am 15. Mai bzw. 9. Dezember
2020.

Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran“ schreibt die Berliner Morgenpost über den sympathischen Allrounder und das zu Recht: Nachdem seine erste Soloshow "Lars But Not Least!" deutschlandweit von Presse und Publikum gefeiert und mit diversen renommierten Preisen ausgezeichnet wurde, folgt nun der zweite Streich des Berliners: „Ein bisschen
Lars muss sein“. Bei der Livestream-Show aus dem Haberkasten spielt er ein onlineangepasstes "Best of" aus beiden Programmen, natürlich mit reichlich Gelegenheit zu Interaktion zwischen dem Publikum vor den Bildschirmen und dem
Gastgeber.

Lars Redlich – quasi der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie „Stairway to Heaven“ oder „Despacito“ brüllend komisch um! Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied von „Eike der Eintagsfliege“, die sich nicht vermehren kann, weil One-Night-Stands auch im Tierreich einen schlechten Ruf haben.

Tickets für den Live-Stream sind online unter www.haberkasten.de oder www.aktiv.live erhältlich.

Karteninhaber für vom 15. Mai bzw. 9. Dezember 2020 auf 15. April 2021verschobene Liveshow, brauchen nichts weiter tun als eine aktuelle E-Mail Adresse im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn unter Telefon 08631/ 612 612 oder kulturbuero@muehldorf.de anzugeben und bekommen den Streaming-Link dann einen Tag vor der Veranstaltung zugesandt. Alternativ können Livetickets noch bis Dienstag, 13.04.2021, 12 Uhr bei der VVK-Stelle, bei der Sie erworben
wurden, zurückgegeben werden. Aufgrund der aktuellen Situation empfiehlt sich eine vorherige Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail.

Pressemitteilung vom 09.04.21

Eine Koch- und Basteltüte mit zwei Besonderheiten gibt es am kommenden Samstag, 10. April, zwischen 13 und 19 Uhr am Haupteingang des Jugendzentrums Mühldorf, Mühlenstr. 24: Bastelmaterial für ein Styroporherz sowie die Zutaten für ein leckeres orientalisches Gericht – „Kisir“ (Weizengrütze-Salat aus Bulgur) wurden in die Tüte „to go“ gepackt.
Für das Anleitungsvideo den QR-Code mit dem Handy von der Basteltüte einscannen - es öffnet sich ein Video in Instagram/Youtube/Facebook und los geht´s. Dieses Angebot ist geeignet für Kinder und Jugendliche vom Grundschulalter bis etwa 17 Jahre. Die Tüten sind kostenlos und können kontaktlos abgeholt werden.

Pressemitteilung vom 08.04.21

1. Bürgermeister Hetzl: „Mühldorf ist prädestiniert“

Die Ankündigung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Gesundheitsminister Klaus Holetschek, acht Städte in ganz Bayern, davon zwei in Oberbayern, als Modellstädte für ein Pilotprojekt auszuwählen, in dem Öffnungsschritte für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur unter einem stringenten Testregime durchgeführt werden sollen, hat 1. Bürgermeister Michael Hetzl dazu animiert, die Anfrage für die Kreisstadt Mühldorf a. Inn nochmals zu präzisieren: „Auch wenn derzeit nur Große Kreisstädte und kreisfreie Städte für eine Bewerbung um eine Modellstadt zugelassen sind, habe ich dennoch Mühldorf a. Inn vorgeschlagen, weil die Standortvorteile einfach für uns sprechen“, betont 1. Bürgermeister Michael Hetzl.
Bezugnehmend auf die Kriterien, die eine Stadt erfüllen muss, fehle es bei der Kreisstadt Mühldorf a. Inn zwar an der formalen Eigenschaft „Große Kreisstadt“ bzw. „kreisfreie Stadt“, so der Rathauschef weiter. „Im Übrigen könnten wir aber die Vorgaben der Staatsregierung erfüllen, ein Pilotprojekt beschränkt auf die Altstadt wäre in einem ersten Schritt machbar.“ Besonders freut sich 1. Bürgermeister Hetzl über die breite Zustimmung seitens Politik, Verbänden und Einzelhändlern: „Landrat Max Heimerl unterstützt die Idee genauso wie die IHK, städtische Apotheken, die Aktionsgemeinschaft oder der Campus Mühldorf, der das Projekt sogar wissenschaftlich begleiten könnte“, so Hetzl weiter. „Wichtig ist, dass wir einen Weg aus dieser Krise finden und unsere Bürgerinnen und Bürger eine Perspektive haben. Wir müssen es versuchen, Gehör in der Staatsregierung zu finden. Ich könnte es mir nie verzeihen, es nicht wenigstens versucht zu haben.“

Pressemitteilung vom 06.04.21

Der Mühldorfer Stadtplatz ist am Donnerstag, 8. April, von 15:30 bis ca. 19:00 Uhr aufgrund einer Versammlung vom Münchner Tor bis zur Konrad-Adenauer-Straße komplett für den Verkehr gesperrt.
Eine Einfahrt über die Ledererstraße ist weiterhin möglich.
Eine Umleitung erfolgt über den Stadtwall und die Luitpoldallee. Die Bushaltestelle am Stadtplatz kann in dieser Zeit nicht angefahren werden, das teilt die Stadtverwaltung mit.

Pressemitteilung vom 06.04.21

Die Stadtverwaltung Mühldorf a. Inn und die Aktionsgemeinschaft „Mühldorf vor Ort" bestellen zusammen Corona-Selbsttests, die für Mitarbeiter kostenlos zur Verfügung stehen werden. „Wir wollen schnell handeln können und es ist uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter kostenlos einen Corona-Selbsttest durchführen können“, betont Mühldorfs 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Wir wollen mit dieser gemeinsamen Aktion den Handel auch finanziell etwas unterstützen, damit die Pflichttests keine allzu große finanzielle Belastung werden.“
Wer sich an der Sammelbestellung beteiligen möchte, soll sich bis Mittwoch, 31. März 2021, um 14 Uhr verbindlich bei Christian Kühl, 1. Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft „Mühldorf vor Ort“, schriftlich per Email: ckuehl@aktionsgemeinschaft-muehldorf.de, melden.

Pressemitteilung vom 30.03.21

Kinderbetreuungs-Gebühren werden nur anteilig berechnet

Die Bayerische Staatsregierung hat am 26. Januar 2021 eine Entlastung bei den Elternbeiträgen in Kinderbetreuungseinrichtungen für die Monate Januar/Februar 2021 und am 23.02.2021 auch den Beitragsersatz für März 2021 beschlossen.
Die Entscheidung sieht vor, dass Eltern, die die Betreuung (Notbetreuung/eingeschränkten Regelbetrieb) an nicht mehr als fünf Tagen pro Monat (Bagatellgrenze) in Anspruch genommen haben, die Beiträge in voller Höhe erstattet bekommen. Der Beitragsersatz wird durch den Freistaat Bayern und anteilig durch die Kommunen getragen.
Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn hat für Januar 2021 bereits die Gebühren an alle Eltern rückerstattet, die unter der Bagatellgrenze liegen. Die Gebühren für Februar und März 2021 wurden vorerst nicht eingezogen.
Der Stadtrat hat sich in seiner März-Sitzung mit der Erstattung der Gebühren bei mehr als 5 Besuchstagen beschäftigt und einstimmig einen anteiligen Gebührenerlass beschlossen.
Demnach werden Eltern, deren Kinder die Betreuung an mehr als 5 Tagen besucht haben und für die der Freistaat Bayern keine Erstattung vorsieht, nur diejenigen Tage berechnet, an denen die Betreuung tatsächlich in Anspruch genommen worden ist. Hier wird, wie von April bis Juni 2020, 1/20 pro Besuchstag des Monatsbeitrags berechnet.
„Wir wollen eine Entlastung für alle Eltern schaffen!“, so 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Auch wenn mehr als 5 Tage lang eine Betreuung in Anspruch genommen wurde, gehen wir, wie im Vorjahr, wieder einen Schritt weiter als der Freistaat Bayern. Wir berechnen die Gebühren nur anteilig.“

Pressemitteilung vom 29.03.21

Ab Montag, 29. März, wird am Stadtberg im Bereich ab Einmündung Altmühldorfer Weg bis Übergang in die Innere-Neumarkter-Straße/Bahnhofstraße der bestehende Schmutzwasserkanal mit Inlinertechnik saniert.
Der Fahrverkehr fließt bergauf in gewohnter Weise, der stadteinwärts fließende Verkehr auf der Münchener Straße wird ab der Kreuzung Mühlenstraße über die Mühlenstraße, Bahnhofplatz, Bahnhofstraße, Innere-Neumarkter-Straße geführt und zusammen mit dem Verkehr aus Richtung Norden kommend ab dem Kreisverkehr auf Höhe „Elektro Sonepar“ (ehemals Loscher) über die Töginger Straße, Ahamer Straße und Friedhofstraße umgeleitet.
Die Arbeiten beginnen am Montag, 29. März, ca. 8:30 Uhr und sollen am Donnerstag, 01. April, nachmittags abgeschlossen sein. Das Schadenbild des Schmutzwasserkanals lässt eine Sanierung mittels Inlinertechnik zu, es ist kein Aufgraben der Straße nötig. Somit verkürzt sich die Einbauzeit erheblich. Die Stadtverwaltung bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Pressemitteilung vom 25.03.21

Stadtbücherei geschlossen

Am Karsamstag, 3. April, bleibt die Stadtbücherei Mühldorf geschlossen. Medien, die an diesem Tag zur Rückgabe fällig waren, sind entsprechend verlängert.
An den anderen Tagen bleibt die Stadtbücherei unabhängig vom Inzidenzwert weiterhin geöffnet. Möglich ist Medienausleihe und –rückgabe, Neuanmeldung und Kurzauskünfte.
Bitte beachten Sie, dass das Schutz- und Hygienekonzept der Stadtbücherei eingehalten werden muss: Maskenpflicht (Kinder bis sechs Jahre müssen keine Maske tragen; bei Kindern zwischen sechs und 14 Jahren genügt eine Alltagsmaske; ab 15 Jahren muss eine FFP2-Maske ohne Ventil getragen werden), beschränkte Personenzahl, Abstandsgebot.
Bitte informieren Sie sich - wenn möglich - vorab im Online-Katalog über Verfügbarkeit und Medienstandorte, um den Aufenthalt in der Bücherei kurz zu halten. Die Medien, die vor der Schließung entliehen wurden, bitte bis spätestens 13. April 2021 zurückgeben.
Die Öffnungszeiten sind nicht eingeschränkt:
Montag geschlossen
Dienstag 13 - 18 Uhr
Mittwoch 9.30 - 18 Uhr
Donnerstag 9.30 - 19 Uhr
Freitag 9.30 - 18 Uhr
Samstag 9.30 - 13 Uhr

Pressemitteilung vom 25.03.21

Wer will eine Milchschnitte zu Hause selber herstellen? Am Samstag, 27. März, können sich Kinder und Jugendliche zwischen 14:00- 20:00 Uhr eine kostenlose Milchschnitte-Backtüte zum Selberbacken am Haupteingang des Jugendzentrums Mühldorf, Mühlenstr. 24, abholen. In der Tüte sind alle notwendigen Zutaten zum Selberbacken eingepackt.
Für das Anleitungsvideo den QR-Code mit dem Handy von der Basteltüte einscannen, es öffnet sich ein Video und los geht´s. Dieses Angebot ist geeignet für Kinder und Jugendliche vom Grundschulalter bis etwa 17 Jahre.

Pressemitteilung vom 24.03.21

Anfrage von Ersten Bürgermeister Michael Hetzl an Ministerpräsident Dr. Markus Söder

In einem Schreiben an Ministerpräsident Dr. Markus Söder regt erster Bürgermeister Michael Hetzl in Anbetracht der derzeitigen Lockdown Situation an, das Modellprojekt „Tübinger Tagesticket“ auch in der Kreisstadt Mühldorf a. Inn zu erproben.
Der Modellversuch soll darauf hinauslaufen, dass für die Kunden, Betriebe und Einrichtungen der Nachweis eines tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltests, ein Impfnachweis oder der ärztliche Nachweis einer überstandenen Coronainfektion vorgelegt werden muss, damit die Kunden dann ein „Tagesticket“ erhalten.

Das Schreiben an den Ministerpräsidenten liegt bei.

Anlage (PDF, 644 kB)

Pressemitteilung vom 22.03.21

Für 1. Bürgermeister Michael Hetzl sind Kommunikation, Bürgernähe und lebendiger Dialog besonders wichtig. Deshalb gibt es ab sofort für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, bei einer Bürgersprechstunde ihre Anregungen und Anliegen nun auch virtuell vorzutragen.
Alle interessierten Mühldorferinnen und Mühldorfer sind herzlich dazu eingeladen, dieses Angebot zu nutzen. Auf www.muehldorf.de können Sie einen Termin für die virtuelle Bürgersprechstunde via Zoom oder per Telefon vereinbaren, das teilt die Stadtverwaltung mit.

Pressemitteilung vom 19.03.21

Nagelschmiedturm wird ausgeschaltet

Die Earth Hour 2021 findet am Samstag, 27. März, statt. Um 20.30 Uhr Ortszeit gilt dann bei Millionen Menschen auf der ganzen Welt, tausenden Städten und Unternehmen für eine Stunde: Licht aus - Klimaschutz an. In der Kreisstadt Mühldorf a. Inn wird die Beleuchtung am Münchner Tor/Nagelschmiedturm ausgeschaltet, das teilt die Stadtverwaltung mit.

Pressemitteilung vom 16.03.21

Das Jugendzentrum Mühldorf M 24 hat weitere Angebote für Kinder und Jugendliche geplant: Das nächste kostenlose Angebot ist eine „Good-Vibes-Tüte“, die am Samstag, 13. März, zwischen 14:00 Uhr und 20:00 Uhr am Haupteingang des Jugendzentrum Mühldorf, Mühlenstr. 24 vom Tisch kontaktlos abgeholt werden kann. Diese Tüte enthält eine Keramiktasse zum Selbstbemalen und eine Mikrowellen-Kuchenmischung der Geschmacksrichtung „Oreo.“
In der Tüte sind alle Zutaten zum Selberbacken und -bemalen eingepackt. Für das Anleitungsvideo den QR-Code mit dem Handy einscannen und somit öffnet sich Video in Instagram und los geht´s. Dieses Angebot ist geeignet für Kinder und Jugendliche vom Grundschulalter bis etwa 17 Jahre.

Pressemitteilung vom 10.03.21

Da die 7-Tages-Inzidenz eine Öffnung der städtischen Musikschule zulässt, ist ab morgen Dienstag, 09. März, die Musikschule wieder geöffnet.

Pressemitteilung vom 08.03.21

Die Stadtbücherei im Kornkasten öffnet wieder ab morgen, Dienstag, 9. März 2021, zu den normalen Öffnungszeiten:
Montag geschlossen
Dienstag 13 - 18 Uhr
Mittwoch 9.30 - 18 Uhr
Donnerstag 9.30 - 19 Uhr
Freitag 9.30 - 18 Uhr
Samstag 9.30 - 13 Uhr

Der Abholservice wird damit eingestellt.

Pressemitteilung vom 08.03.21

Inlinersanierung der Schmutzwasserkanalisation

Ab Montag, den 29.März 2021, wird der bestehende Schmutzwasserkanal am Stadtberg im Bereich ab Einmündung Altmühldorfer Weg bis Übergang in die Innere- Neumarkter- Straße/ Bahnhofstraße mit Inlinertechnik saniert.
Das Schadenbild des Schmutzwasserkanal lässt eine Sanierung mittels Inlinertechnik zu. Ein Aufgraben der Straße ist nicht erforderlich. Daher verkürzt sich die Einbauzeit erheblich.

Der Fahrverkehr fließt bergauf in gewohnter Weise. Der stadteinwärts fließende Verkehr auf der Münchener Straße wird ab der Kreuzung Mühlenstraße über die Mühlenstraße, Bahnhofplatz, Bahnhofstraße, Innere- Neumarkter-Straße geführt und zusammen mit dem Verkehr aus Richtung Norden kommend ab dem Kreisverkehr auf Höhe „Elektro Sonepar“ (ehemals Loscher) über die Töginger Straße, Ahamer Straße und Friedhofstraße umgeleitet.

Die Arbeiten beginnen am Montag den 29.März 2021 ca. 8:30 Uhr und werden voraussichtlich am Donnerstag, den 1.April 2021, nachmittags abgeschlossen sein.

Die Stadtverwaltung bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Pressemitteilung vom 04.03.21


Lecker!

Das Jugendzentrum Mühldorf M24 hat ein weiteres Angebot für die Kinder und Jugendliche vom Grundschulalter bis 17 Jahre geplant. Das nächste Angebot ist Exotische Linsensuppe Tüte To-go“
Am Samstag, 06. März zwischen 13-19:00 Uhr kann eine Tüte zum selberkochen am Haupteingang des Jugendzentrums Mühldorf, Mühlenstr. 24 vom Tisch abgeholt werden. In der Tüte sind alle Zutaten zum Selberkochen eingepackt und kostenlos. Für das Anleitungsvideo den QR Code mit dem Handy einscannen und somit öffnet sich Video in Instagram und loslegen. Viel Spaß beim Nachmachen.

Pressemitteilung vom 03.03.21

Würdiger Raum für Verabschiedungen mit sakraler Glaskunst


Nach der ökumenischen Weihe der neuen Aussegnungshalle (von links): Pater John, Pfarrerin Gundi Krischock und 1. Bürgermeister Michael Hetzl.

Mit einem kirchlichen Segen wurde die neue Aussegnungshalle am Stadtfriedhof am Dienstagvormittag geweiht.
„Ich freue mich, dass den Hinterbliebenen ein würdig gestalteter Raum zum Abschiednehmen von ihren Verstorbenen nun am Stadtfriedhof zur Verfügung steht“, betont 1. Bürgermeister Michael Hetzl. Durch die Verlagerung der Friedhofsverwaltung konnte ein Aussegnungsraum geschaffen werden, der mit sakraler Glaskunst der Mayer´schen Hofkunstanstalt München versehen ist. Der Glaskünstler Reiner John hat mit keramischen Schmelzfarben gestaltete Scheiben geschaffen, die eine wunderbar tröstende Atmosphäre schaffen und an einen lichten Hain erinnern. Auch die in Stuccolustro, einer speziellen Spachteltechnik, bearbeiteten Wände unterstreichen die Glaskunst. Auch bei den Einzelanfertigungen der sakralen Gegenstände wurde darauf geachtet, dass sie sich gut in die Gesamtgestaltung einfügen. Pater John und Pfarrerin Gundi Krischock weihten die Aussegnungshalle, die künftig für Trauerfeiern von bis zu 30 Personen Platz bietet.

Pressemitteilung vom 02.03.21