Direkt zum Inhalt

 

Pressemitteilungen aus dem Rathaus

Stadtführung am 1.1.2022

Wer gleich beschwingt in das neue Jahr starten möchte, ist beim Neujahrsspaziergang durch die historische Kreisstadt Mühldorf a. Inn genau richtig.

Beginnend im Rathaus, mit seinem pompösen Sitzungssaal, original erhaltenen Rauchkuchl und Hexenkammerl geht es anschließend über den wunderschönen Stadtplatz. Beinahe jedes Haus am Stadtplatz kann seine eigene Geschichte erzählen, zum Beispiel, dass es auch in Mühldorf eine Reeperbahn gab, wo Napoleon übernachtete oder der Geschichtsschreiber Niklas Grill seine Aufzeichnungen über die Schlacht bei Mühldorf im Jahr 1322 verfasste. Ein Highlight ist natürlich auch der Besuch der Boch Kapelle, die sich in einem gewöhnlichen Wohnhaus am Stadtplatz versteckt und sogar noch vielen Mühldorfern unbekannt ist. Fehlen dürfen bei diesem Stadtrundgang auch nicht die Neujahrsbräuche und Traditionen, die in die geschichtlichen Informationen mit einfließen.

Treffpunkt ist am 1. Januar 2022 um 14:00 Uhr am Rathaus.
Es gilt die 2Gplus-Regelung.

Weitere Infos im Kulturamt/ Touristinfo unter 08631 612-612 oder tourismus@muehldorf.de

Pressemitteilung vom 27.12.21

Mühldorfer Stadträte rufen zu Zusammenhalt und Nutzung der zahlreichen Impfangebote auf. Es gilt, die negativen Folgen der Ausbreitung des Virus´ auf unsere Kliniken, unsere Wirtschaft und unsere individuelle gesundheitliche Situation zu bekämpfen.
Gleich, ob Erst-, Zweit- oder Drittimpfung: Jeder hat die Möglichkeit, nach ärztlicher Rücksprache und Aufklärungsgespräch, die zahlreichen Impfangebote im Landkreis wahrzunehmen.
Mitglieder des Stadtrats in Mühldorf bitten Sie, liebe Mühldorferinnen und Mühldorfer, eindringlich: Überdenken Sie Ihre persönliche Gesundheitssituation, frischen Sie Ihre Impfung auf und reden Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie sich bisher noch nicht entscheiden konnten.
Es kommt auf jeden an: Um sich selbst zu schützen und dazu beizutragen, die Verbreitung des Virus einzudämmen und zwar im eigenen persönlichen Umfeld und darüber hinaus. Die Motive sind bei jedem andere, aber nur gemeinsam können wir die Ausbreitung stoppen.

Pressemitteilung vom 23.12.21

Kreisstadt Mühldorf beteiligt sich an Spendenaktion „Applaus und Geschenke“


Bei der Spendenübergabe (von links) Initiatorin und 2. Bürgermeisterin Ilse Preisinger-Sontag freut sich mit medizinischem Vorstand Dr. Wolfgang Richter, Pflegedirektorin Annemarie Denkl und Vorstandsvorsitzendem Thomas Ewald (ganz rechts) über die Spende der Kreisstadt Mühldorf, überreicht von 1. Bürgermeister Michael Hetzl.

Mühldorf a. Inn. 2.000 Euro aus den Verfügungsmitteln des 1. Bürgermeisters übergab Rathauschef Michael Hetzl vor kurzem an 2. Bürgermeisterin und stellvertretende Landrätin Ilse Preisinger-Sontag, die mit der Aktion „Applaus und Geschenke“ Gutscheine und Geschenke sowie Geldspenden gesammelt hat, die dem Personal des Innklinikums zugute kommen.
„Eineinhalb Jahre großartige und anspruchsvolle Leistungen haben Aufmerksamkeit verdient“, betont 2. Bürgermeisterin Preisinger-Sontag, die sich bei 1. Bürgermeister Michael Hetzl bedankte, dass er mit 2.000 Euro die Aktion unterstützt. „Es ist mir besonders wichtig, dass die außergewöhnlichen Leistungen und das immense Durchhaltevermögen unserer Krankenhausmitarbeiterinnen und –mitarbeiter gewürdigt werden“, betont der Rathauschef. „Und so ist es mir eine besondere Freude, diesen Scheck überreichen zu dürfen.“
Stellvertretend für das Klinikpersonal nahmen Pflegedirektorin Annemarie Denkl, medizinischer Vorstand Dr. Wolfgang Richter und Vorstandsvorsitzender Thomas Ewald an der Spendenübergabe teil. „Ich bedanke mich auch im Namen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr herzlich für die tolle Aktion und die großzügige Spende“, so Klinik-Vorstandsvorsitzender Thomas Ewald. Die gesammelten Geschenke werden unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verlost, die Spenden werden für Seminare verwendet.

Pressemitteilung vom 23.12.21

Mühldorfer Hilfsfonds hilft Familien in der Not


Über die Weihnachtsaktion der Kreisstadt Mühldorf freuen sich (von links): 1. Bürgermeister Michael Hetzl und Monika Pingitzer.

Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn zahlt über die Weihnachtsaktion des Mühldorfer Hilfsfonds insgesamt 16.400 Euro an bedürftige Mühldorferinnen und Mühldorfer aus. Vor allem Eltern kinderreicher Familien werden dabei mit Gutscheinen für Kleidung, Schuhe und Spielzeug unterstützt.
Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn hilft Bürgern in Not: „Im Rahmen der Weihnachtsaktion wird bei den Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen nachgefragt, ob es bedürftige Familien gibt“, erklärt Bürgermeister Michael Hetzl. „Die Familien erhalten dann entweder Kleidungsgutscheine oder aber finanzielle Zuwendungen.“ Damit werden beispielsweise auch die Brotzeitverpflegung in der Kinderkrippe finanziert. Zusätzlich wurden die Seniorenclubs sowie die Tafel finanziell unterstützt. Heuer kann damit insgesamt 24 Familien geholfen werden. „Wir haben noch nie so viel Geld in die Weihnachtsaktion der Kreisstadt Mühldorf a. Inn investiert“, so 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Ich freue mich außerordentlich, dass wir so vielen gerade zu Weihnachten helfen können.“
Wer den Mühldorfer Hilfsfonds finanziell unterstützen möchte, kann sich an die Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Verwaltung Mühldorfer Hilfsfonds, Monika Pingitzer, Telefon 08631/612-102, wenden.

Pressemitteilung vom 22.12.21

Bürgermeister Hetzl übergibt symbolischen Spendenscheck


Bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks (von links): Detlef Künzel, Barbara Ossowicki und 1. Bürgermeister Michael Hetzl.

Mühldorf a. Inn. Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn hat vor kurzem die heimischen Unternehmen dazu aufgerufen, für die Mühldorfer Tafel zu spenden. Neben der Bäckerei Bachmeier, die sich bereit erklärte, die nächsten Wochen Brot an die Mühldorfer Tafel zu liefern und die VR meine Volksbank Raiffeisenbank eG, die die Tafel über diese städtische Aktion mit einem Spendenscheck von 2.500 Euro unterstützt, hat 1. Bürgermeister Michael Hetzl zudem vor kurzem 5.000 Euro via Mühldorfer Hilfsfonds an die Mühldorfer Tafel übergeben.
Detlef Künzel und Barbara Ossowicki vom Organisationsteam freuten sich besonders darüber, dass die Kreisstadt Mühldorf a. Inn einen Spendenaufruf für die Mühldorfer Tafel initiiert hat. „Wir wollen ganz gezielt vor Ort helfen“, betont 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Die Not vieler Menschen ist durch die Pandemie noch größer geworden.“ Und auch Detlef Künzel betont, dass in den letzten zwei Jahren 20 Haushalte dazugekommen sind, die durch die Mühldorfer Tafel versorgt werden.
Jeden Donnerstagnachmittag werden die Lebensmittel ausgegeben, die Mühldorfer Tafel versorgt aber auch kranke Menschen per Lieferdienst. „Aktuell freuen wir uns besonders über Lebensmittel, die länger haltbar sind, wie H-Milch, löslicher Kaffee, Mehl, Zucker, Reis, Nudeln, Tunfisch, Dosenmilch, Sonnenblumenöl oder Konserven“, erklärt Detlef Künzel. Mit der Spende der Kreisstadt können diese notwendigen Nahrungsmittel nun eingekauft werden, um das Sortiment zu erweitern. Infos zur Mühldorfer Tafel unter www.tafel-muehldorf.de.

Pressemitteilung vom 20.12.21

Mit absoluten Tiefstpreisen geht der Herbstflohmarkt der Stadtbücherei ab Dienstag, 21. Dezember, in den Jahres-Endspurt. Alle Medien kosten pro Stück noch € 0,50, Zeitschriftenhefte werden verschenkt. Kommen, Stöbern, Kaufen - es lohnt sich!
Ausgesonderte Bücher, Spiele und mehr, sowie Buchgeschenke an die Stadtbücherei, stehen zum Verkauf. Mit den Einnahmen kann die Stadtbücherei neue Medien kaufen.

Pressemitteilung vom 20.12.21

Mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen gilt für die kommende Stadtratssitzung am 16.12.2021 und bis auf Weiteres auch für die künftigen Stadtrats- und Ausschusssitzungen für Mitglieder und Besucher die 3G Plus-Regelung. Wer an der Sitzung teilnehmen möchte, muss geimpft oder genesen sein oder ein negatives PCR-Ergebnis vorweisen können. Die Nachweise werden vor Einlass überprüft.

Pressemitteilung vom 10.12.21

Barbershop-Weltmeister aus Stockholm kommen nach Mühldorf

Ringmasters sind vier ausgesprochen virtuose Sänger aus Schweden. Die Barbershop-Weltmeister von 2012 begeistern durch einen harmonischen Gesamtklang, der seinesgleichen sucht – ein Muss für alle A-cappella-Fans. Ihr Weihnachtsprogramm ist eine bunte Mischung aus allseits bekannten englisch-amerikanischen Klassikern wie „Jingle Bells“, „Santa Claus Is Coming to Town“ oder „Hark The Herald Angels Sing“ und traditionell schwedischer Weihnachtsmusik, darunter z.B. „Jul, Jul, Strålande Jul“ oder „Veni, Veni Emmanuel“. Auch Songs berühmter Disneyfilme, Barbershop- und Broadway-Klassiker sind Bestandteil dieser Show. Diese WeltMeisterliche Stimmenshow in der schönsten Zeit des Jahres kommt am Freitag, 17. Dezember 2021 in de Haberkasten.

Ihr Gesang ist so geschmeidig und harmonisch, ihr Blending so perfekt, dass man vor Staunen kaum von ihnen lassen kann. Hinzu kommt ein Lausbubencharme, der jedes Herz zum Schmelzen bringt. Die Reaktion des Publikums auf die vier gutaussehenden Kerle kann mit einem kochenden Topf Wasser verglichen werden. Man hört es brodeln unter den Zuschauern, man spürt – vor allem in den letzten Momenten eines Lieds - die aufkommende Wallung. Am Ende kocht der Saal, explodiert förmlich. Viele berichten von Tränen in den Augen. 2012 gewannen Ringmasters als erste nicht-amerikanische Gruppe in der über 50-jährigen Geschichte des Wettbewerbs die Weltmeisterschaften in den USA, ein Erfolg, den ihnen niemand mehr nehmen kann.

Wer bei Barbershop eher an Föne statt an Töne denkt, liegt nicht falsch. Barbershops", die amerikanischen Friseur-Salons, waren Ende des 19. Jahrhunderts Orte geselliger Treffen, bei denen sich die Herren die Wartezeit gelegentlich mit spontan improvisierten Gesängen zu vertreiben wussten. Barbershop-Gesang ist Obertonmusik in Reinkultur und entsteht durch möglichst genaue Abstimmung von Vokalen, Tonabständen und Lautstärke unter den vier Stimmen. Die speziellen Harmonieregeln und der enge Satz bewirken einen Klangreichtum und ein Volumen, die zu den herausragenden Merkmalen dieser Musik gehören. Neben der gesanglichen Qualität wird beim Barbershop auch die Präsentation groß geschrieben, spielen Bewegung, Mimik, der ganze körperliche Ausdruck eine Hauptrolle. Und ganz wichtig sind die berühmten „tags“, die Schlussteile eines Liedes. Sie werden mit oft überragender Virtuosität in die Länge gezogen. Da kann es einem schon mal so vorkommen als wäre der „tag“ länger als der eigentliche Song.


Karten sind im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612 612, www.haberkasten.de und an allen München-Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.
Zutritt nur entsprechend der dann geltenden Corona-Auflagen, derzeit nur entsprechend der 2G-plus-Regelung (geimpft bzw. genesen mit einem zusätzlich maximal 24 Stunden alten Schnelltest oder 48 Stunden alten PCR-Test) – bitte halten Sie Ihren Nachweis und einen amtl. Lichtbildausweis am Einlass bereit.
Weitere Infos unter www.haberkasten.de und www.ringmasters.se

Pressemitteilung vom 07.12.21

Wegen der stabilen Inzidenzlage kann die Stadtbücherei im Kornkasten ab Dienstag, 7. Dezember, wieder öffnen. Allerdings sind die allgemeinen Zutrittsregeln verschärft worden.
Nach den neuen Infektionsschutzregelungen dürfen nur noch Geimpfte oder Genesene die Stadtbücherei besuchen. Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und 3 Monaten brauchen ebenfalls einen Impf- bzw. Genesenen-Nachweis. Kinder unter diesem Alter benötigen keinen Nachweis, die Kontrolle erfolgt durch einen externen Dienstleister. Es gilt weiterhin die FFP2-Maskenpflicht.
Der kostenlose Abholservice wird eingestellt. Bereits reservierte und bereitgestellte Medien können bis zum verabredeten Termin in der Bücherei abgeholt werden.
Vorbestellte Medien werden ab sofort kostenpflichtig bereitgestellt, ebenso reservierte Medien.
Das Stadtarchiv im Rathaus bleibt weiter geschlossen, telefonische Terminvereinbarungen unter Telefon 08631/612-224 sind aber möglich.

Pressemitteilung vom 06.12.21


1. Bürgermeister Michael Hetzl übergibt an Franz Schwarzenböck, 1. Vorsitzender der Krieger- und Soldatenkameradschaft Altmühldorf, einen symbolischen Scheck über 500 Euro für die Pflege des Kriegerdenkmals.

Für die Pflege des Kriegerdenkmals am Altmühldorfer Friedhof überreichte 1. Bürgermeister Michael Hetzl vor kurzem Vorsitzendem Franz Schwarzenböck einen symbolischen Gutschein über 500 Euro. Dass die Pflege ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit sei, betonte Schwarzenböck und erzählte, dass vor dem Volkstrauertag vier Vereinsmitglieder dreieinhalb Stunden gemeinsam am Kriegerdenkmal gearbeitet hätten und bedankte sich für den Zuschuss der Stadt für eine neue Bepflanzung, die im kommenden Frühjahr anstehe. Der Rathaus-Chef lobte das ehrenamtliche Engagement der Krieger- und Soldatenkameradschaft Altmühldorf und sagte: „Das Kriegerdenkmal schaut wirklich sehr gepflegt aus, vielen Dank!“

Pressemitteilung vom 02.12.21

Städtische Grundstücke im neuen Baugebiet „Am Kirchenfeld“ werden nach Punktesystem vergeben


Im neuen Baugebiet „Am Kirchenfeld“ an der Harthauser Straße werden über das Mühldorfer Baulandmodell Baugrundstücke vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2022.

Vor kurzem hat der Mühldorfer Stadtrat die Richtlinien für das Mühldorfer Baulandmodell beschlossen. Interessierte Familien können sich um städtische Baugrundstücke im Baugebiet „Am Kirchenfeld“ an der Harthauser Straße bewerben – ein Punktesystem liegt dem Vergabeverfahren zugrunde.
„Wir haben da etwas ganz Besonderes geschaffen“, betont 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Ich freue mich sehr, dass wir jungen einheimischen Familien damit die Möglichkeit geben, Bauland zu vergünstigten Preisen zu erwerben.“ Hierzu wurden Richtlinien erstellt, die die Bewerber erfüllen müssen – alles aufgeschlüsselt nach einem Punktesystem, das soziale Kriterien wie Kinder oder pflegebedürftige Personen im eigenen Haushalt genauso berücksichtigt wie ehrenamtliches Engagement oder Vermögens- bzw. Einkommensobergrenzen. „Der Traum vom Eigenheim soll in Mühldorf für junge Familien weiter möglich sein, dafür setze ich mich persönlich ein“, betont der Rathaus-Chef.
Die Frist für die Bewerbung um Grundstücke läuft noch bis 15. Januar 2022. Alle Infos rund um die Richtlinien, Auswahlkriterien und die Anmeldung zum Programm „Baupilot“ findet man unter www.muehldorf.de/176-Immobilien.html. Infos hierzu erteilt auch Paul Auer, Liegenschaftsverwaltung, Telefon 08631/612 510, Email: paul.auer@muehldorf.de.

Pressemitteilung vom 02.12.21

Das Jugendzentrum Mühldorf bietet in der Adventszeit wieder die beliebte kostenlose „to go“-Tüten-Aktion an:
Am Samstag, 4.12., kann eine Nikolaustüte, am Samstag, 11.12., eine Adventstüte sowie am Samstag, 18.12., eine Ferientüte abgeholt werden. In der jeweiligen Tüte ist das benötigte Material eingepackt. Die „to go“-Tüten mit vielen Überraschungen können am jeweiligen Ausgabetag zwischen 13:00 und 19:00 Uhr am Haupteingang des Jugendzentrum Mühldorf, Mühlenstraße 24, kontaktlos abgeholt werden.
Für das Anleitungsvideo den QR-Code mit dem Handy von der Basteltüte einscannen, dann öffnet sich ein Video in Instagram/Youtube/Facebook und los geht´s. Dieses Angebot ist geeignet für Kinder und Jugendliche vom Grundschulalter bis 17 Jahre.

Pressemitteilung vom 30.11.21

Symbolischer Scheck für „Kinder machen Musik für Kinder“ – Spende für kranke Kinder


1. Bürgermeister Michael Hetzl übergibt einen symbolischen Scheck an Nadine Keitzl für die Aktion „Kinder machen Musik für Kinder“, die der Tagesklinik sowie der Kinderstation des Innklinikums in Altötting zu Gute kommen.

Mühldorf a. Inn. Seit 2018 organisiert Nadine Keitzl, 2. Vorsitzende der Stadt- und Jugendkapelle Mühldorf, unter dem Motto „Kinder machen Musik für Kinder“ ein Konzert von und für Kinder. Coronabedingt muss die beliebte Veranstaltung heuer schon zum zweiten Mal ausfallen. Dennoch sammelt Nadine Keitzl Spenden, um das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Innklinikums in Altötting zu unterstützen. 1. Bürgermeister Michael Hetzl übergab ihr vor kurzem einen symbolischen Spendenscheck und dankte für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle kranker Kinder.
„Meine Hochachtung und herzlichen Dank für Ihr Engagement“ – so würdigte der Rathaus-Chef die unermüdliche Arbeit von Nadine Keitzl. Insgesamt kamen in den vergangenen fünf Jahren gut 6.500 Euro an Spenden zusammen. „Leider können wir heuer unser fünfjähriges Jubiläum nicht begehen,“ so Keitzl. Das Konzert, in den letzten Jahren in der Piuskirche, war immer ein großer Erfolg, neben dem Kinderchor St. Pius, der Flötengruppe sowie den jungen Musikanten der Stadt- und Jugendkapelle Mühldorf gehören auch einige Solisten mit zum Stamm-Ensemble. Insgesamt seien an den Konzerten etwa 70 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren beteiligt. Keitzl schwärmt von der einmaligen Atmosphäre bei den Auftritten, die Musik für alle Geschmacksrichtungen bieten und nicht nur Kinderaugen strahlen lassen. 1. Bürgermeister Michael Hetzl ließ es sich nicht nehmen, im Namen der Kreisstadt Mühldorf a. Inn die Spendenaktion mit 300 Euro zu unterstützen.

Pressemitteilung vom 26.11.21

Ab Montag im Rathaus

Aufgrund der Neuregelungen zum Infektionsschutz sind ab Montag, 29. November, das Rathaus einschließlich seiner Nebengebäude, mit Ausnahme der Abteilung 6 – Kulturamt -und sämtliche städtischen Einrichtungen für den Besucherverkehr geschlossen (Ausnahme Kindertagesstätten Bring- u. Holzeiten).
Es sind jedoch Terminvereinbarungen möglich. Die Kontaktdaten der Ansprechpartner sind unter www.muehldorf.de/16-Ansprechpartner.html zu finden, oder können telefonisch unter 08631/612-0 erfragt werden. Das Kulturamt ist vormittags von 8:00 bis 12:00 Uhr sowie am Donnerstagnachmittag von 13:00 bis 18:00 Uhr weiterhin geöffnet. Für den Zutritt der Besucher gilt die 3G-Regel (vollständig geimpft, genesen oder getestet) sowie FFP2-Maskenpflicht. Diese Regelung gilt vorerst bis zum Jahresende. Um Verständnis wird gebeten.

Pressemitteilung vom 25.11.21

Jetzt wird´s im Mühldorfer Rathaus richtig weihnachtlich: Hausmeister Hermann Fuchsgruber und Auszubildende Emmely Kunz schmücken den schönen großen Christbaum im Flez des Mühldorfer Rathauses – traditionell mit roten Kugeln. Apropos: die neuen Mühldorfer Weihnachtskugeln in rot kann man ab sofort im Kulturamt/Touristinfo zu erwerben.

Pressemitteilung vom 25.11.21

Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn beteiligt sich mit dem Landkreis Mühldorf sowie zahlreichen Nachbargemeinden an der neuen App „Bayernfunk“. Hintergrund ist die gezielte Digitalisierung im ländlichen Raum. Die App wurde gemeinsam von Frauenhofer IESE und der Versicherungskammer Bayern entwickelt, das Landratsamt Mühldorf a. Inn übernimmt die Koordination vor Ort. Jede Stadt und jede Gemeinde kann mit dieser neuen App direkt mit ihren Bürgern relevante Informationen austauschen und ein kommunales Unterstützungsnetzwerk aufbauen. Unter Federführung der bayerischen Versicherungskammer wurden Reporter geschult, die für ihre Institution die Nachrichten in die App Bayernfunk einstellen, sodass die Nutzer der App wichtige Infos direkt aufs Handy bekommen.
Zudem können aber auch die Bürger untereinander „funken“: Neben den „News“ aus der jeweiligen Gemeinde gibt es eine „Suche“- bzw. „Biete“-Funktion, einen Veranstaltungskalender sowie einen „Ratsch“. Auch können sich Vereine oder sonstige Gruppierungen in „Gruppen“ virtuell treffen und Infos austauschen.
Alle Infos zur kostenlosen App auch unter www.bayern.digitale-doerfer.de. Wer kein Smartphone hat, kann sich auch über diese Website - die „Bayernnews“ - informieren.

Pressemitteilung vom 24.11.21

Aktion „Wir pflanzen einen Baum“ in der Kreisstadt Mühldorf a. Inn

Mühldorf a. Inn. Im Rahmen der Aktion „Wir pflanzen einen Baum“ der Öko-Modellregion Mühldorfer Land wurde an der Konrad-Adenauer-Straße gegenüber der städtischen Musikschule eine Winterlinde gepflanzt.
Gemeinsam mit 2. Bürgermeisterin Ilse Preisinger-Sontag und 3. Bürgermeisterin Christa Schmidbauer pflanzte 1. Bürgermeister Michael Hetzl im Rahmen der Aktion „Wir pflanzen einen Baum“ der Öko-Modellregion Mühldorfer Land, unterstützt vom Landratsamt, eine Winterlinde auf der Freifläche gegenüber der städtischen Musikschule.
Der Rathaus-Chef betonte, dass die Stadt jedes Jahr sehr viele Bäume pflanze und sich auch sehr intensiv um die aktuell 3.000 Bäume im Stadtgebiet kümmere. Diese Baumpflanzaktion mit den drei Bürgermeistern sei exemplarisch für die anderen Baumpflanzaktionen zu sehen, um die sich der Bauhof kümmert. Bei der Pflege der Bäume geht es neben Baumschnitt und Baumkontrolle auch um die richtige Bewässerung sowie in Einzelfällen um Aktionen mit Baumkletterern. Wichtige Infos zum Schutz der Bäume findet man unter www.muehldorf.de/308-Baumschutz.html

Pressemitteilung vom 24.11.21

In diesem Jahr gibt es schon das dritte Sammlerstück der Christbaumkugel aus Mühldorf a. Inn. Dieses Mal zeigt das Motiv die typischen Häuserfronten im Inn-Salzach Stil, die Kirchentürme der Nikolaus- und Frauenkirche sowie den Nagelschmiedturm mit seiner wehenden Fahne. Zudem erhältlich sind auch die silbernen Kugeln mit der Mühldorfer Skyline. Zu kaufen gibt es die Weihnachtsbegleiter zu 3,50€ bzw. 6,50€ in der Touristinfo/Kulturbüro. Weitere Infos unter 08631 612-612 oder tourismus@muehldorf.de

Pressemitteilung vom 24.11.21

Aufgrund der nunmehr getroffenen landesweiten Neuregelungen zum Infektionsschutz (15. BayIfSchMV) sind ab Mittwoch, 24. November, folgende Einrichtungen der Kreisstadt Mühldorf a. Inn geschlossen:

- Stadtbücherei (es wird ein Click-u. Collect-Service eingerichtet)
- Musikschule (digitale Unterrichtsangebote werden, soweit möglich, angeboten)
- Jugendzentrum M 24 (es erfolgen digitale Angebote über Social Media. Am 04.12./11.12./18.12.2021 erfolgt wieder eine Mitmachtüten-Aktion, diese können wieder in der Zeit von 13.00 bis 19.00 Uhr im Jugendzentrum M24 abgeholt werden)
- Stadtarchiv

Die Schließungen erfolgen bis auf Weiteres, längstens bis zum 15.12.2021.

Pressemitteilung vom 23.11.21

Karten für Haberkasten und Stadtsaal bleiben für Ersatztermine gültig

Aufgrund des heute im Landtag beschlossenen Lockdowns für Hochinzidenzgebiete müssen ab Mittwoch, 24. November 2021 bis vorerst 15. Dezember 2021 alle geplanten Veranstaltungen in Haberkasten und Stadtsaal verschoben werden.

Das Team des Kulturamtes der Kreisstadt Mühldorf a. Inn arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, Ersatztermine für alle betroffenen Veranstaltungen zu finden. Diese werden zeitnah auf der Homepage unter www.muehldorf.de/kultur, auf der Facebook-Seite „Mühldorferleben“, sowie in der örtlichen Presse bekannt geben.

Fest stehen bisher:
- Django Asül, 4.12.2021: verschoben auf 3.12.2022
- Kinderfestspiele „Englische Weihnacht“, 12.12.21: verschoben auf 11.12.2022
- Han’s Klaffl, 8.12.2021: verschoben auf 26.10.2022
- Han’s Klaff, 9.12.2021: verschoben auf 27.10.2022

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bis wenige Tage vor dem Ersatztermin bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie erworben wurden, zurückgegeben werden.

Weitere Infos gibt es im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/ 612 612.

Pressemitteilung vom 23.11.21