Direkt zum Inhalt

 

Informationen zur Europawahl

 

Pressemitteilungen aus dem Rathaus

Veranstaltung des Seniorenforums

Seniorenstammtisch für Alt- und Neubürger Dienstag 02.04.19 um 15 Uhr im Ökonomiestadel

Pressemitteilung vom 01.04.19

Ergebnisse aus Bürgerwerkstätten werden vorgestellt

Vier große Bürgerveranstaltungen gab es im Jahr 2018 zur Stadtentwicklung.
Die Ergebnisse daraus werden am Dienstag, 09. April 2019 um 19 Uhr im Mühldorfer Stadtsaal von den Planungsbüros und Bürgermeisterin Zollner öffentlich vorgestellt.

Ein neuer Flächennutzungsplan, dessen Neugestaltung vom Stadtrat beschlossen wurde, soll die Richtschnur für die weiteren Planungen in der Stadt für die nächsten 15 – 20 Jahre sein. Dabei gilt es Faktoren wie Wohnen, Arbeiten, Verkehrsführung, Parken, Grün- und Erholungsflächen, Kinderbetreuung, Schulen, Ausbildung, Kultur und vieles mehr zu berücksichtigen.

In mehreren Bürgerwerkstätten wurden gemeinsam mit interessierten Mühldorferinnen und Mühldorfer vielen Anregungen erarbeitet, die in die Planungen einfließen sollen. Die Themen Innenstadtentwicklung, Natur, Landschaft, Freiräume und Verkehr wurden intensiv bearbeitet. Auch über ein Online-Portal konnten Wünsche und Anregungen eingebracht werden. Zur Ergebnispräsentation sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Eine weitere Bürgerveranstaltung zum Thema Flächennutzungsplan ist für Di., 16. Juli, 19 Uhr ebenfalls im Stadtsaal geplant.

Pressemitteilung vom 28.03.19

Der Mittefastenmarkt findet am Dienstag, 02. April von 8.00 - 18.00 Uhr in Mühldorf a. Inn statt. Er ist einer der großen traditionsreichen Märkte in Südostoberbayern. Sein Ursprung reicht bis ins 14. Jahrhundert der Mühldorfer Geschichte zurück. Der Mittefastenmarkt unterstreicht die Bedeutung von Mühldorf a. Inn als historischen und heute noch aktuellen Marktplatz in Bayern.
Ca. 100 Fieranten bieten ihre Waren auf dem gesamten Stadtplatz, dem Katharinenplatz bis Einfahrt „Am Stadtwall“ und in der Brückenstraße bis zur Einfahrt „Luitpoldallee“ an. Der Mittefastenmarkt bietet eine Vielzahl an Nützlichem und Besonderem. Auch für einen gemütlichen Standl-Imbiss ist ausreichend gesorgt.

Die vorgenannten Bereiche sind ab Montag, 1. April, 23.00 Uhr, von parkenden Autos vollständig zu räumen. Der Marktbereich ist für den Durchgangsverkehr vollständig gesperrt.

Pressemitteilung vom 26.03.19

Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner und Seniorenreferentin Marianne Pfaffeneder laden zum nächsten Seniorenforum am Freitag, 22. März um 14 Uhr in den Ökonomiestadl in der Spitalgasse ein.

Interessierte SeniorInnen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Pressemitteilung vom 19.03.19

Kinotag in der Stadtbücherei im Kornkasten. Am 21. März werden 2 ausgewählte Filme gezeigt.

Los geht’s um 11 Uhr. Das Ü-60-Kino zeigt – mit anderem Schwerpunkt - die Neuverfilmung eines klassischen Spielfilms, der von einer musikalischen Familie in schwerer Zeit handelt.
Die Vorstellung dauert etwa 95 Minuten.

Am Nachmittag zeigt das Kinderkino im Kornkasten in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring ab 15.30 Uhr einen wahrhaft „zauberhaften“ Kinderfilm. Die Realverfilmung einer Kinderbuchreihe dauert etwa 85 Minuten. Der Film ist ab ca. 6 Jahren empfohlen.

Für beide Filme ist der Eintritt frei!

Weitere Informationen gibt’s in der Bücherei. Oder einfach unseren Newsletter abonnieren unter www.stadtbuecherei-muehldorf.de.

Pressemitteilung vom 14.03.19


v.l.n.r.: Alfred Lehmann (Stadtwerke), Angela Neuhofer mit Tochter Anna, Bürgermeisterin Marianne Zollner, Florian Neuhofer, Alexandra Obermaier mit Sohn Emilio

Der Schneemann-Wettbewerb der Kreisstadt Mühldorf a. Inn war auch in diesem Winter wieder ein voller Erfolg. Insgesamt wurden 65 Bilder mit den tollsten Schneemännern, Schneefrauen, Schildkröten, Katzen u.v.m. eingesandt. Den ersten Preis, eine Familienkarte für das Mühldorfer Freibad, erhielt Familie Neuhofer aus Erharting mit den Kindern Florian und Anna. Die Jury vergab für die Schneeskulpturen der Familie Obermaier mit Sohn Emilio aus Mettenheim-Hart und Familie Wilkens mit den Kindern Mona und Lina aus Mühldorf a. Inn gleiche Punktzahl, so dass es zwei 2. Plätze, aber keinen 3. Platz gab. Sie gewannen jeweils einen „Mühldorf vor Ort“-Gutschein im Wert von 20 Euro.
Bürgermeisterin Marianne Zollner freute sich über die rege Teilnahme und gratulierte bei der Übergabe der Preise den Gewinnern sehr herzlich zusammen mit dem Leiter der Stadtwerke Alfred Lehmann.

Pressemitteilung vom 11.03.19

Die nächste Sprechstunde bei Bürgermeisterin Marianne Zollner findet am Donnerstag, den 14.3.2019 von 17 Uhr bis 19 Uhr im Rathaus statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Pressemitteilung vom 07.03.19

Am Freitag, 1. März 2019 trifft sich der Seniorenstammtisch für Alt- und Neubürger um 15 Uhr im Ökonomiestadl, Spitalgasse 9, zum ersten Mal.

Der Stammtisch ist eine Initiative der Arbeitsgruppe „Freizeit“ des Mühldorfer Seniorenforums und soll ab jetzt jeden ersten Dienstag im Monat im Ökonomiestadl stattfinden.

Im Dezember 2018 wurde das Mühldorfer Seniorenforum gegründet. Es ist eine Interessenvertretung, die sich besonders für die Belange der Generation 60 plus der Kreisstadt stark macht.

Alle interessierte Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen.

Pressemitteilung vom 25.02.19

Städtische Grüngutsammelstelle wieder geöffnet

Die städtische Grüngutsammelstelle, Pregelstraße 2, ist ab Freitag, 01.03.2019 wieder geöffnet.

Öffnungszeiten: Mittwoch 17-19 Uhr, Donnerstag 10-12 Uhr, Freitag 15-17 Uhr und Samstag 9-11 Uhr.

Pressemitteilung vom 25.02.19

Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn hat am 19.02.2019 eine Allgemeinverfügung für den Faschingszug/Faschingsmarkt am 03.03.2019 erlassen.
Die Allgemeinverfügung, die Sie im Anhang finden, kann mit ihrer Begründung im Rathaus der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Weißgerberstr. 2, 84453 Mühldorf a. Inn, Zimmer 209, während der allgemeinen Öffnungszeiten eingesehen werden.
Zudem wird der verfügende Teil der Allgemeinverfügung auf der städtischen Amtstafel öffentlich bekanntgegeben.

Anlage (PDF, 119 kB)

Pressemitteilung vom 20.02.19

Am Montag, 25.02.2019 werden in der Brückenstraße 6 – 12 Kabelgrabarbeiten für die Deutsche Telekom durchgeführt. Dabei werden die beiden stadtauswärts führenden Fahrbahnspuren auf eine Fahrspur zusammengeführt. Die Maßnahme dauert voraussichtlich einen Tag.

Die Stadtverwaltung bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die möglichen Verkehrsbehinderungen.

Pressemitteilung vom 19.02.19

Seit vielen Jahren unterstützen die Eltern des städtischen Kindergartens an der Tachinger –See – Straße das Projekt
„Bridge for Children“ in Äthiopien, das Wolfgang Strohal
ins Leben gerufen hat.
Wolfgang Strohal war vor rund 10 Jahren in Äthiopien im Krankenhaus tätig und musste die Not der Kinder auf den Straßen miterleben.

Mit viel Engagement, Eigeninitiative und eigenen finanziellen Mitteln errichtete er dort ein Kinderhaus und hilft noch immer dort, wo Hilfe nötig ist. Er sorgt für die Kinder, deren Schutz er sich zur Aufgabe gemacht hat und begleitet sie mit Hilfe von Erzieherinnen und notwendigen Personal durch die Schulzeit - bis hin zur Berufsausbildung. Aus Spendengeldern konnten zusätzlich ein Brunnen gebaut und Spielgeräte für die Kinder installiert werden. Mit seinem Projekt: “Bridge for Children“ ermöglicht Herr Strohal den Kindern ein glücklicheres Leben mit Zukunftsperspektive!
Vor kurzem besuchte er die Kinder im Kindergarten an der Tachinger See - Straße, die mit einem afrikanischen Programm auf ihn warteten.

Gemeinsam wurden afrikanische Lieder gesungen und getrommelt - denn das diesjährige Thema zur Faschingszeit lautet „Eine Safari durch Afrika“!
Fassungslos und unendlich dankbar nahm er die Spende von über 500 Euro entgegen, die die Eltern im Laufe von 1 1/2 Jahren bei verschiedenen Veranstaltungen für ihn gespendet haben!

Pressemitteilung vom 18.02.19

Wer gerne Gesellschaftsspiele spielt und neue Spiele kennenlernen möchte kann sich auf den Spielenachmittag am Donnerstag, 28. Februar, in der Stadtbücherei Mühldorf freuen. Anne Donath, selbstständige Spieleberaterin und erfahrener Spielecoach, stellt eine Auswahl von empfehlenswerten, hochwertigen Spielen vor, die vor allem viel Spaß machen. Und die dürfen natürlich gerne gespielt werden. Ab 15.00 Uhr geht’s los und bis 17.00 Uhr darf nach Herzenslust gespielt werden. Alle sind willkommen - Kinder und spielfreudige Erwachsene – zu spielen, solange es Spaß macht.
Der Eintritt ist frei, Anmeldung erbeten unter 08631 / 612-283.

Pressemitteilung vom 18.02.19

Die nächste Sprechstunde bei Bürgermeisterin Marianne Zollner findet am Donnerstag, den 14.2.2019 von 17 Uhr bis 19 Uhr im Rathaus statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Pressemitteilung vom 07.02.19

Weiter geht es mit dem erzählerischen Märchenkreis für Seniorinnen und Senioren „Eine Märchenreise durch die Welt“.
Märchen gibt es in allen Kulturen und Ländern. Aus diesem Schatz wollen wir schöpfen. Ein Angebot zum Zuhören, Miterzählen oder Mitmachen – denn nach dem Märchen gibt es eine kleine Bastelei. Bitte eine Schere mitbringen.
Am Donnerstag, 14. Februar, ab 11.00 Uhr in der Stadtbücherei im Kornkasten. Dauer etwa 1 – 1 ½ Stunden.
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter 08631 / 612283.

Auch in der Märchenstunde am Nachmittag, wenn sich die Flügeltüren des Kamishibais, beginnt eine wunderbare Märchenreise. Und das Märchen ist wirklich international. Von Europa bis Südamerika ist es bekannt. Es inspirierte den russischen Komponisten Prokofjew zu seiner Oper „Die Liebe zu den drei Orangen“…
Das Märchen erzählt von einem eigensinnigen Prinzen, der Hexeninsel, einer Taube und natürlich Zauberei!
Es führt uns an die „reiche Küste“ nach Zentralamerika – erraten, wohin die Reise geht?
Ab 15:30 Uhr sind Märchenfreund*innen ab 5 Jahren eingeladen mit Susanne in das „Reich der Phantasie“ einzutauchen.
Im Anschluss an das Märchen wird eine Faschingsmaske gebastelt. Bitte Schere und Kleberoller, gerne auch eigene Lieblingsstifte mitbringen!
Die Märchenstunde dauert ca. ein bis eineinhalb Stunden.
Kostenlos, Anmeldung erforderlich unter 08631 / 612283.

Pressemitteilung vom 04.02.19

Am 21. Februar werden 2 ausgewählte Filme in der Stadtbücherei im Kornkasten gezeigt.

Los geht’s um 11 Uhr. Das Ü-60-Kino zeigt einen klassischen Spielfilm mit einem der beliebtesten deutschen Schauspieler. Es geht um Schein und Sein und um das harte Leben in der „Guten Alten Zeit“.
Die Vorstellung dauert etwa 95 Minuten.

Am Nachmittag zeigt das Kinderkino im Kornkasten in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring ab 15.30 Uhr einen Klassiker des musikalischen Zeichentrickfilms. Die Vorstellung dauert etwa 85 Minuten. Der Film ist ab ca. 6 Jahren empfohlen.

Für beide Filme ist der Eintritt frei!

Weitere Informationen gibt’s in der Bücherei. Oder einfach unseren Newsletter abonnieren unter www.stadtbuecherei-muehldorf.de.

Pressemitteilung vom 04.02.19

Interviewer bitten um Auskunft

Auch im Jahr 2019 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60 000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrer Krankenversicherung befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht.

Im Jahr 2019 findet im Freistaat wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine gesetzlich angeordnete Stichprobenerhebung bei einem Prozent der Bevölkerung, statt. Mit dieser Erhebung werden seit 1957 laufend aktuelle Zahlen über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, insbesondere der Haushalte und Familien, ermittelt.

Der Mikrozensus 2019 enthält zudem noch Fragen zur Krankenversicherung. Neben der Zugehörigkeit zur gesetzlichen Krankenversicherung nach Kassenart werden auch die Art des Krankenversicherungsverhältnisses und der zusätzliche private Krankenversicherungsschutz erhoben. Die durch den Mikrozensus gewonnenen Informationen sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische Entscheidungen und deshalb für alle Bürger von großer Bedeutung.

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, finden die Mikrozensusbefragungen ganzjährig von Januar bis Dezember statt. In Bayern sind demnach bei rund 60 000 Haushalten, die nach einem objektiven Zufallsverfahren insgesamt für die Erhebung ausgewählt wurden, wöchentlich mehr als 1 000 Haushalte zu befragen.

Das dem Mikrozensus zugrunde liegende Stichprobenverfahren ist aufgrund des geringen Auswahlsatzes verhältnismäßig kostengünstig und hält die Belastung der Bürger in Grenzen. Um jedoch die gewonnenen Ergebnisse repräsentativ auf die Gesamtbevölkerung übertragen zu können, ist es wichtig, dass jeder der ausgewählten Haushalte auch tatsächlich an der Befragung teilnimmt. Aus diesem Grund besteht für die meisten Fragen des Mikrozensus eine gesetzlich festgelegte Auskunftspflicht, und zwar für bis zu vier aufeinander folgende Jahre.

Datenschutz und Geheimhaltung sind, wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik, umfassend gewährleistet. Auch die Interviewerinnen und Interviewer, die ihre Besuche bei den Haushalten zuvor schriftlich ankündigen und sich mit einem Ausweis des Landesamts legitimieren, sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet. Statt an der Befragung per Interview teilzunehmen, hat jeder Haushalt das Recht, den Fragebogen selbst auszufüllen und per Post an das Landesamt einzusenden.

Das Bayerische Landesamt für Statistik bittet alle Haushalte, die im Laufe des Jahres 2019 eine Ankündigung zur Mikrozensusbefragung erhalten, die Arbeit der Erhebungsbeauftragten zu unterstützen.

Hinweis:
Für Rückfragen können Sie sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: mikrozensus@statistik.bayern.de

Pressemitteilung vom 31.01.19

Dieses Jahr ist es wieder soweit. Nach sieben Jahren führen die Mühldorfer Schäffler ihren traditionellen Tanz in und um Mühldorf auf. Seit 1862 pflegen sie diese Tradition, worauf die Kreisstadt Mühldorf a. Inn sehr stolz ist. Auch vor dem Rathaus tanzten sie schon auf. Anschließend wurden sie von der Bürgermeisterin Marianne Zollner begrüßt und zu einem kleinen Empfang ins Rathaus gebeten.

Pressemitteilung vom 23.01.19

Ende des letzten Jahres wurde das Volksbegehren „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!“ durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration zugelassen. Nun können sich in der Zeit vom 31.01.2019 bis zum 13.02.2019 alle stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger in die im Einwohnermeldeamt ausgelegten Listen des Volksbegehrens eintragen. Mitzubringen ist ein gültiger Personalausweis oder ein Reisepass.


Stimmberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die zum Volksbegehren, spätestens am letzten Tag der Eintragungsfrist, das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in Bayern ihre Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung, haben oder sich sonst in Bayern gewöhnlich aufhalten und nicht nach Art. 2 vom Stimmrecht des Landeswahlgesetzes ausgeschlossen sind.

Die Sonderöffnungszeiten des Einwohnermeldeamts Mühldorf a.Inn während der Eintragungszeiten sind:

Donnerstag 31.01.2019 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18.00 Uhr
Freitag 01.02.2019 08:00 – 12:00 Uhr
Montag 04.02.2019 08:00 – 12:00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstag 05.02.2019 08:00 – 12:00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch 06.02.2019 08:00 – 12:00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag 07.02.2019 08:00 – 12:00 Uhr und 13.00 – 20.00 Uhr
Freitag 08.02.2019 08:00 – 12:00 Uhr
Samstag 09.02.2019 08:00 – 12:00 Uhr
Montag 11.02.2019 08:00 – 12:00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstag 12.02.2019 08:00 – 12:00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch 13.02.2019 08:00 – 12:00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr


Während des über die regulären Öffnungszeiten hinausgehenden Sonderöffnungszeiten kann man sich nur zum Volksbegehren eintragen.

Pressemitteilung vom 21.01.19

Gemäß der Hundesteuersatzung der Kreisstadt Mühldorf a. Inn vom 18.10.2016 wird die Hundesteuer für das Jahr 2019 am 01.03.2019 fällig. Um unnötige Verwaltungs- und Versandkosten zu vermeiden, werden keine Hundesteuerbescheide versandt.

Die Jahressteuer beträgt 50,00 € pro Hund, für jeden weiteren Hund 80,00 € und für Kampfhunde 600,00 €. Zur Hälfte ermäßigt ist die Steuer für Zuchthunde und für Hunde, die in Einöden und Weilern gehalten werden sowie für Hunde von Forstbediensteten, Berufsjägern oder Inhabern eines Jagdscheins. Hundehaltern, die einen sog. Hundeführerschein besitzen, wird die Steuer für jeden Hund unbegrenzt in Höhe von 10,00 € jährlich erlassen.

Die Steuer ist bis zum 01.03.2019 an die Stadtkasse Mühldorf a. Inn zu überweisen. Bei bestehender Einzugsermächtigung wird der Betrag durch die Stadtkasse abgebucht. Bisher nicht zur Hundesteuer herangezogene Hunde sind umgehend im Rathaus, Steueramt, Huterergasse 4, Zi.Nr. C 104. anzumelden. Steuerpflichtig ist, wer einen über vier Monate alten Hund im Laufe eines Kalenderjahres im Stadtgebiet hält. Näheres kann der Bekanntmachung an der Amtstafel entnommen werden. Für Rückfragen wendet man sich an Frau Ulrike Reisbeck unter Telefon 08631/ 612-305 wenden.

Pressemitteilung vom 16.01.19