Direkt zum Inhalt

 

Pressemitteilungen aus dem Rathaus

Ab Freitag Einkaufsservice für Ältere und Kranke – Helfer können sich melden

Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner hat in der Stadtverwaltung eine Hilfsaktion ins Leben gerufen. Unter dem Motto „wir halten zusammen in Corona-Zeiten“ koordiniert die Kreisstadt Mühldorf a. Inn ab sofort Einkaufshilfen für Mitbürger, die derzeit selbst das Haus nicht verlassen können.
Das Hilfstelefon hat die Nummer 612 612. Wer Hilfe beim Einkaufen oder für dringende Besorgungen braucht und wer bereit ist, Hilfe zu leisten, soll sich unter dieser Nummer melden. Helfer werden dringend gesucht!
Montag bis Samstag von 9 bis 12 Uhr können Mitbürger anrufen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisstadt kümmern sich darum, dass Helfer und Hilfsbedürftige zusammen finden.
„In solchen Krisenzeiten wollen wir fest zusammen stehen“, betont Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner. „Wir hoffen, dass wir damit schnell und unbürokratisch denjenigen helfen können, die derzeit die Hilfe am dringendsten benötigen.“
Weitere Infos unter www.muehldorf.de, Button Corona-Virus und auf der Facebook-Seite „Stadtverwaltung Mühldorf.“

Pressemitteilung vom 19.03.20

COVID-19 - Coronavirus - Information an Bestatter - Stand: 18.03.2020, 08.00 Uhr

Zum aktuellen Zeitpunkt besteht in Bayern bereits eine große Anzahl an Empfehlungen und Handlungsanweisungen, die genauestens beachtet werden müssen, das teilt die Kreisstadt Mühldorf a. Inn mit. Zusätzlich werden folgende Regelungen für die städtischen Friedhöfe getroffen:

1. Öffnungszeiten des Friedhofes und Aufbahrung in Leichenboxen:
derzeit keine Einschränkung.

2. Sofortmaßnahmen:
Reduzierung der Bestuhlung der Aussegnungshalle am Friedhof Nord auf max. 20 Stühle, Abstand 1,5 m (analog Regelung Gastronomie, Ministerpräsident Söder Pressekonferenz 16.03.2020, 10.00 Uhr), es werden keine Stehplätze zur Verfügung gestellt.

3. Verabschiedungen
Verzicht auf Öffentlichkeit, nur privater Personenkreis, möglichst klein gehalten;
Wir empfehlen dringend, keine Information in Todesanzeigen zur Trauerfeier zu veröffentlichen, max. 20 Personen zugelassen.

4. Beerdigung
Verzicht auf Öffentlichkeit, nur privater Personenkreis,
möglichst klein gehalten;
Wir empfehlen dringend, keine Information in Todesanzeigen zur Trauerfeier zu veröffentlichen, max. 20 Personen zugelassen.

5. Urnenbeisetzungen (nur in Ausnahmefällen)
Verzicht auf Öffentlichkeit, nur privater, sehr klein gehaltener Personenkreis;
Wir empfehlen dringend keine Information in Todesanzeige zur Trauerfeier zu veröffentlichen, wenn möglich keine Trauerfeier in der Aussegnungshalle. Max. 20 Personen zugelassen.

6. Älteren und kranken Personen wird nahegelegt, vorerst nicht mehr an Beerdigungen teilzunehmen.

7. Es wird empfohlen, eine Liste der anwesenden Personen zu führen.

Diese Regelungen gelten, vorbehaltlich neuerer Informationen, ab Mittwoch, 18.03.2020, bis vorerst Dienstag, 31.03.2020. Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn gibt ausdrücklich zu bedenken, dass sich diese Anordnungen jederzeit verändern können.

Pressemitteilung vom 18.03.20

Die Stichwahl um das Bürgermeisteramt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn zwischen der amtierenden Ersten Bürgermeisterin Marianne Zollner (SPD) und Michael Hetzl (Freie Wähler/UM) am Sonntag, 29. März 2020, findet ausschließlich per Briefwahl statt.
Alle Wahlberechtigten erhalten Anfang nächster Woche die Briefwahlunterlagen zugesandt. Sie können nicht im Rathaus abgeholt werden. Die Unterlagen bitte ausfüllen und in einen Briefkasten der Deutschen Post (Posteingang bis Samstag, 28. März 2020) oder in den städtischen Briefkasten beim Haupteingang Rathaus, Stadtplatz 21 (unter den Arkaden), am Wahlsonntag bis 18:00 Uhr einwerfen.
Das Ergebnis finden Sie am Wahlabend unter www.muehldorf.de, Button Kommunalwahl 2020.

Pressemitteilung vom 18.03.20

Aufgrund des bayernweit ausgerufenen Katastrophenfalls wird der Dienstbetrieb in der Stadtverwaltung im Rathaus am Stadtplatz 21, Stadtplatz 3, in der Huterergasse 2 und der Weißgerberstraße 2 in Mühldorf eingeschränkt. Ab Mittwoch, 18. März 2020, sind vorerst bis Montag, 30. März 2020, nur noch vorab telefonisch vereinbarte Termine möglich.
Zudem gibt es Zutrittsbeschränkungen im Rathaus. Alle Haupt- und Nebeneingänge bleiben verschlossen. Alle dringend erforderlichen persönlichen Termine im Rathaus sind ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.
Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn bittet darum, nicht zwingend erforderliche, persönliche Behördengänge nach Möglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, bereits vereinbarte Termine nur wahrzunehmen, wenn sie sich gesund fühlen und sich in den letzten 14 Tagen nicht in einem Risikogebiet gemäß dem Robert-Koch-Institut aufgehalten haben.
Alle Ansprechpartner finden Sie unter www.muehldorf.de
Die wichtigsten Telefonnummern im Überblick:
Rechtsamt
Telefon 08631 612 104
Organisation/Personal
Telefon 08631 612 211 und -212
Kinderbetreuung/Schulen
Telefon 08631/612 217 und -219
Ordnungsamt
Telefon 08631 612 401
Standesamt
Telefon 08631 612 405
Einwohnermeldeamt
Telefon 08631 612 410
Soziales/Renten/Gewerbe
Telefon 08631 612 416
Wahlamt
Telefon 08631 612 412
Kasse
Telefon 08631/ 612 310
Kämmerei
Telefon 08631/612 300
Bauamt
Telefon 08631/612 501
Kulturbüro/Touristinfo
Telefon 08631/612 612
Wir bedanken uns bei der Bevölkerung für das Verständnis. Die Maßnahmen dienen zum Schutz der Bevölkerung und unserer Mitarbeiter. Dies ist erforderlich, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

Pressemitteilung vom 17.03.20

Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn gibt bekannt, dass folgende Maßnahmen getroffen werden, um die Verbreitung des Corona-Virus (Covid 19) zu verlangsamen:

• Die Grüngutsammelstelle in der Pregelstraße 2 ist ab Mittwoch, 18. März, bis voraussichtlich 31. März 2020 geschlossen.

• Das Kulturbüro/Touristinfo ist ebenfalls ab Mittwoch, 18. März, bis 19. April 2020 nicht geöffnet

• Bürgermeister-Stichwahl am 29.03.2020: Die Briefwahlunterlagen werden für alle Wahlberechtigten per Post verschickt. Die ausgefüllten Unterlagen können Sie über die Briefkasten der Deutschen Post oder über den Rathaus-Briefkasten zurückgeben.

• Wahlamt geschlossen: Die Unterlagen für Briefwahl für über 16.500 Wahlberechtigte in der Kreisstadt Mühldorf a. Inn in wenigen Tagen vorzubereiten, ist eine logistische Herausforderung. Deshalb haben das Wahlamt, das Einwohnermeldeamt sowie das Ordnungsamt am Donnerstag, 19. März ganztags geschlossen. Das Standesamt ist erreichbar. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen zuerst telefonisch an Herrn Manfred Bertl, Telefon 08631/612 405.

• Aufgrund staatlicher Anordnung sind alle Kinderspielplätze, Bolzplätze, der Skaterplatz sowie die städtischen Sportplätze geschlossen

• Der Wochen- und der Bauernmarkt finden weiterhin statt. Der städtische Bauhof stellt ein Handwaschbecken für Fieranten und Besucher auf.

• Die öffentliche Stadtratssitzung am Donnerstag, 26. März, wird – so der derzeitige Stand – im Stadtsaal durchgeführt, hier steht ausreichend Platz zur Verfügung, damit die Stadtratsmitglieder in den empfohlenen Abständen einen Sitzplatz finden. Ebenso wird mit den Ausschusssitzungen verfahren.

Pressemitteilung vom 17.03.20

Kreisstadt Mühldorf a. Inn bittet um Beachtung

Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner hat aufgrund der aktuellen Situation – Corona-Virus - zum Schutz der Bevölkerung und der städtischen Mitarbeiter mit der Stadtverwaltung folgende Maßnahmen erarbeitet. Die Bevölkerung wird dringend gebeten, folgende Hinweise zu beachten:

• Persönliche Behördengänge, die nicht zwingend notwendig sind, bitte auf einen späteren Zeitpunkt verschieben
• Bereits vereinbarte Termine bitte nochmals vorab telefonisch abklären, ob diese wirklich stattfinden müssen
• Bevorzugt auf telefonische Beratungsmöglichkeiten zurückgreifen
• Das städtische Archiv ist bis auf weiteres geschlossen
• Öffentliche Stadtführungen finden bis auf weiteres nicht statt. Auch die Öffnung des Nagelschmiedturmes für Besucher ist bis auf weiteres ausgesetzt
• Die städtischen Turnhallen sowie die Außensportanlage Mittelschule stehen ab sofort auch für Vereine nicht mehr zur Verfügung
• Rentenberatung bitte telefonisch durchführen

Die Ansprechpartner finden Sie unter www.muehldorf.de/16-Ansprechpartner.html.

Es geht derzeit darum, die Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) zu stoppen. Aktuell sind bereits alle Veranstaltungen abgesagt. Haberkasten und Stadtsaal, städtische Musikschule, Stadtbücherei, Jugendgästehaus und Jugendzentrum sowie auf staatliche Anordnung alle Schulen und städtischen Kindertageseinrichtungen sind geschlossen.

Bitte helfen Sie alle mit, gemeinsam einen wirksamen Infektionsschutz aufrechtzuerhalten und dadurch die Ausbreitung der Corona-Infektionen zu vermeiden.

Marianne Zollner
Erste Bürgermeisterin

Pressemitteilung vom 16.03.20

Als Vorsichtsmaßnahme in Sachen Corona-Virus: Die Stadtbücherei sowie das Jugendgästehaus sind ab sofort bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.

Pressemitteilung vom 14.03.20

Haberkasten bleibt geschlossen

Die geplante Wahlinfo-Veranstaltung am Sonntag, 15. März, im Haberkasten fällt aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus aus.

Pressemitteilung vom 13.03.20

Ab Montag gilt ministeriale Anordnung der Bayerischen Staatsregierung

Entsprechend der am Freitagvormittag von der Bayerischen Staatsregierung verkündeten ministerialen Anordnung bleiben die Schulen (Grundschule Mühldorf-Altmühldorf, Grundschule Mößling und Mittelschule Mühldorf) und Kindertagesstätten in Trägerschaft der Kreisstadt Mühldorf a. Inn bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.

In den städtischen Kindertagesstätten werden entsprechend der ministerialen Anordnung Notgruppen zur Betreuung eingerichtet. Die Inanspruchnahme dieser Notbetreuung bezieht sich nur auf Kinder, bei denen die einzig verfügbare Betreuungsperson, zum Beispiel in der Medizin, Pflege, Polizei oder Berufsfeuerwehr (in einem sogenannten systemkritischen Beruf) tätig ist. Soweit ein Elternteil nicht in diesen Berufsgruppen tätig ist, ist die Betreuung über diesen abzudecken.

Die Schulbetreuung bitten wir an den entsprechenden Schulen anzufragen. Die dortige Notfallbetreuung bezieht sich ebenso auf die vorgenannten Berufsgruppen und beschränkt sich auf die Klassenstufen 1 bis 6.

Die städtische Osterferien-Betreuung an der Grundschule Mühldorf vom 06. April 2020 bis 10. April 2020 muss ebenfalls entfallen.

Ebenso bleiben ab kommenden Montag die städt. Musikschule und das städt. Jugendzentrum bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.

Wir appellieren an die Eltern, eine Notbetreuung nur im Ausnahmefall in Anspruch zu nehmen und bitten um Ihr Verständnis.

Pressemitteilung vom 13.03.20

Neueröffnung im ehemaligen K&L-Ruppert-Gebäude


Michael und Petra Hell freuen sich mit Erster Bürgermeisterin Marianne Zollner über das neue Einkaufserlebnis am Stadtplatz.

Ein Glückstag für die Kreisstadt Mühldorf a. Inn: Am Stadtplatz 37, im ehemaligen Gebäude der Firma K&L Ruppert, eröffnete das Modehaus Hell eine moderne Filiale. Auf drei Etagen können Kunden in entspannter Atmosphäre Damen- und Herrenmode einkaufen. Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner gratulierte Petra und Michael Hell zu dem gelungenen Umbau und freute sich, dass im reichhaltigen Angebot für jeden Geschmack etwas dabei sei: „Dieses neue Modehaus bietet hervorragende und qualitativ hochwertige Mode. Ein Grund mehr, vor Ort und nicht online einzukaufen!“

Pressemitteilung vom 12.03.20

Zwei Photovoltaikanlagen liefern ca 60.000 Kilowattstunden Strom


Auf unserem Bild: Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner und Stadtwerke-Geschäftsführer Alfred Lehmann machen sich ein Bild von den beiden Photovoltaikanlagen.

Als Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz wurden auf dem Dach des Kindergartens an der Ahamer Straße zwei Photovoltaik-Anlagen mit je 24,32 kWp errichtet. Die Anlagen gingen im Januar 2020 ans Netz. Abhängig von der Witterung werden hier insgesamt ca. 50.000 kWh – 60.000 kWh Strom erzeugt. Die erzeugte Energie wird zu ca. 90 % vor Ort verbraucht. Erstellt wurden die Anlagen durch die Stadtwerke Mühldorf a. Inn, die Kosten betrugen ca. 50.000 Euro.

Pressemitteilung vom 12.03.20

Die Veranstaltungen in Haberkasten, Stadtsaal und der Stadtbücherei, der Mittefastenmarkt und der verkaufsoffene Sonntag am 29. März finden nicht statt. Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn folgt damit auch den Empfehlungen des Landratsamtes. Ab sofort finden vorsorglich keine Veranstaltungen mehr im Haberkasten und im Stadtsaal bis zum Ende der Osterferien, Sonntag, 19. April 2020, statt. Erste davon betroffene Veranstaltung ist „Die Tanzgeiger - Alpenländisches Singen und Musizieren“, die für Freitag, den 13. März, im Haberkasten geplant war.

Der Freistaat Bayern hat am Dienstag, 10. März, als erstes Bundesland Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern per Allgemeinverfügung bis 19. April 2020 untersagt, um eine Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen. Zudem empfiehlt die Staatsregierung für Veranstaltungen mit 500 bis 1.000 Personen die Absage. Die Kreisstadt ist daher als Untere Sicherheitsbehörde gemeinsam mit dem Landratsamt Mühldorf a. Inn als Kreisverwaltungsbehörde gefordert, für Veranstaltungen Risikobewertungen vorzunehmen. Auf Empfehlung des Gesundheitsamtes werden auch Veranstaltungen mit weniger als 500 Teilnehmern abgesagt.
Bezüglich der Veranstaltungen von Günther Grünwald am 18.03. sowie „Petzenhauser & Wählt-Montag Ruhetag“ am 04. April werden derzeit mit den Veranstaltern Ausweichtermine abgestimmt – die Eintrittskarten sollen dabei ihre Gültigkeit behalten.

Pressemitteilung vom 12.03.20

Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn hat den für Dienstag, 24. März 2020, geplanten traditionellen Mittefastenmarkt abgesagt. Aufgrund der durch die Bayerische Staatsregierung angekündigten weitreichenden Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus war dieser Schritt erforderlich.

Pressemitteilung vom 11.03.20

Am Montag, den 16., und Dienstag, den 17. März, hat das Einwohnermeldeamt aufgrund der Nacharbeiten zur Kommunalwahl geschlossen.

Pressemitteilung vom 11.03.20

Ausstellung im Rahmen der Städtepartnerschaft der Kreisstadt mit Iraklio


Zum Eintrag ins Goldene Buch der Kreisstadt begrüßte Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner den griechischen Maler Spiros Nakas gemeinsam mit Alexandra Seisenberger (v.l.) und Alfred Hable vom Arbeitskreis Städtepartnerschaft, Robert Wahl von der Sparkasse Altötting-Mühldorf, Günther Knoblauch und Gabriele Röpke vom Kunstverein Inn-Salzach.

Zum Eintrag ins Goldene Buch der Kreisstadt Mühldorf a. Inn hat Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner den Künstler Spiros Nakas aus der griechischen Partnerstadt Athen empfangen. Nakas stellt seine Werke bis einschließlich 27. März in der Kundenhalle der Sparkasse Altötting-Mühldorf am Katharinenplatz aus.

Die Städtepartnerschaft mit Iraklio besteht seit 15 Jahren und ist für die Kreisstadt von großer Bedeutung, betonte die Erste Bürgermeisterin: „Es ist wichtig, wenn wir Freunde in Europa haben – Freunde machen Frieden.“ Vor allem kultureller Austausch bereichere beide Seiten. Es sei vor allem der Initiative der Bürgermeisterin zu verdanken, dass die Partnerschaft auch jenseits des Austauschs offizieller Delegationen in der Bevölkerung verankert worden sei, betonte der Vorsitzende des Arbeitskreises Städtepartnerschaft Altbürgermeister Günther Knoblauch. Der Kunstverein Inn-Salzach wird auch in Zukunft den Kontakt mit Griechenland aufrechterhalten, so Vorsitzende Gabriele Röpke.

Bei der Ausstellung in der Sparkasse unter dem Motto „Ars memorandi“ zeigt Spiros Nakas 22 Bilder in Memo-Technik. Ziel dieser Kunstrichtung ist, den Betrachter durch außergewöhnliche Darstellung zum Nachdenken anzuregen.

Pressemitteilung vom 10.03.20

Am 19. März 1945 und 20. April 1945 wurde die Kreisstadt Mühldorf a. Inn von amerikanischen Luftstreitkräften angegriffen. Bei diesen beiden Angriffen kamen 154 Menschen ums Leben. 40 Prozent des Gesamtwohnraums wurden zerstört, 1.200 Menschen waren obdachlos.
Die Stadt Mühldorf a. Inn nimmt diesen 75. Jahrestag zum Anlass, zusammen mit dem Geschichtsverein Heimatbund Mühldorf am Donnerstag, 19. März, eine Gedenkfeier im Haberkasten mit Vortrag um 20.00 Uhr zu veranstalten. Die Bevölkerung ist zu dieser Gedenkfeier herzlich eingeladen.
Bereits um 19.00 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst in St. Nikolaus mit Stadtpfarrer Roland Haimerl und Pfarrerin Susanne Vogt statt.

Pressemitteilung vom 09.03.20

Am Donnerstag, 19. März ist wieder Kinotag in der Stadtbücherei im Kornkasten. Es werden zwei ausgewählte Filme gezeigt.
Los geht’s um 11 Uhr. Die Donnerstagsmatinée zeigt ab 11.00 Uhr eine turbulente Komödie um Liebe und Draufgängertum aus der Pionierzeit der Luftfahrt.
Die Vorstellung dauert etwa 130 Minuten.
Am Nachmittag zeigt das Kinderkino im Kornkasten in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring ab 15.30 Uhr einen spannenden Kinderkrimi. Es geht um Machenschaften und Sabotageaktionen und um eine Gang, die zusammenhält.
Der Film dauert etwa 90 Minuten und ist ab ca. 8 Jahren empfohlen.

Für beide Filme ist der Eintritt frei!
Weitere Informationen gibt’s in der Bücherei. Oder einfach unseren Newsletter abonnieren unter www.stadtbuecherei-muehldorf.de.

Pressemitteilung vom 06.03.20


Aaron Kohl hat schon Müll gesammelt und ihn ins Rathaus gebracht. Vielen Dank, Aaron!

Was einerseits immer wieder ein großes Ärgernis ist, gibt andererseits auch Anlass zur Freude: der achtlos weggeworfene Müll im Stadtgebiet. Die gute Nachricht: Viele Engagierte sind wieder bereit, in ihrer Stadt Mühldorf ehrenamtlich den Müll aufzusammeln und die Stadt damit sauber zu halten.
Der städtische Bauhof unterstützt die Sammler bei der Ausstattung mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen. Der Müll wird selbstverständlich dann abgeholt und entsorgt.
In diesem Frühjahr sind bereits fünf Gruppen angesagt, die am Stadtwall, am Steilhang, an den Wegen am Inn von Ehring bis Altmühldorf und den Bahnhofplatz abgehen. Darunter sind auch Schulklassen. Die Sammelgebiete werden mit dem Bauamt abgesprochen. Alle erhalten nach getaner Arbeit eine Brotzeit und Getränke von Bürgermeisterin Marianne Zollner.
Darüber hinaus gibt es in Mühldorf auch so genannte „Plogger“. Das sind Privatpersonen, die oft in ihrer Freizeit im Stadtgebiet unterwegs sind und regelmäßig den Müll mitnehmen. Wenn der städtische Bauhof darüber informiert wird (Tel: 08631 – 612 541), holt er den Müll ab zur Entsorgung. Die fleißigen Sammler werden ab Mitte März bis Anfang April unterwegs sein.

Pressemitteilung vom 05.03.20

Max Bronski: "Oskar"

Am Dienstag, 24. März um 20.00 Uhr liest Max Bronski in der Stadtbücherei Mühldorf a.Inn aus seinem Roman „Oskar“.
„Quer durch München fährt ein mit drei Särgen beladener Leichenwagen auf seinem Weg zum Krematorium. Die Papiere der Toten sind alle gefälscht; schließlich will man die Leichen illegal verschwinden lassen. Der scheintote Oskar kommt während der Fahrt unverhofft zu Bewusstsein und kann sich befreien. Oskar hat keine Vorstellung, wer er ist, was passiert ist und wie er hierher geraten konnte. Eine Ampel später springt er aus dem Fahrzeug und findet sich im Englischen Garten wieder. Zum Glück ist Sommer, und es herrscht buntes Treiben. Aber wie weiter? Ein abenteuerlicher Selbstfindungstrip nimmt seinen Lauf...“
Mit Tiefsinn und hintergründigem Humor schickt Max Bronski einen "Dochnichttoten" durch München auf die Suche nach sich selbst. Ein ungewöhnlicher Spannungsroman.

Max Bronski (Franz-Maria Sonner) wurde 1953 in Tutzing geboren und ist Autor verschiedener Kriminalromane. Seine legendäre Reihe um den Münchner Antiquitätenhändler Gossec ist schon lange Kult. Große Beachtung fand auch sein Roman "Der Tod bin ich" (2013). Zuletzt erschienen "Oskar" (2017) und "Schneekönig“ (2018). Der Autor lebt in München.

Dienstag, 24. März, 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30.
Stadtbücherei im Kornkasten

Eintritt: VVK € 10,00, ermäßigt € 8,00. (Im Kulturbüro, bei München-Ticket und Inn-Salzach-Ticket)
AK: € 12,00, ermäßigt € 10,00.
Veranstalter: Stadtbücherei Mühldorf a. Inn, vhs Mühldorf, Bücher-Herzog, unterstützt von „Bayern liest e.V.“

Pressemitteilung vom 04.03.20

Die Besichtigung des Nagelschmiedturmes ist am kommenden Samstag, 07.03.2020, in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr möglich.

Weitere Infos in der Touristinfo/Kulturbüro der Kreisstadt Mühldorf am Inn. Telefon 08631/612 612, E-Mail: tourismus@muehldorf.de

Pressemitteilung vom 02.03.20