Direkt zum Inhalt

 

Pressemitteilungen aus dem Rathaus

Gesamtvolumen liegt bei 79,45 Mio. Euro – Zweites Jahr ohne Schlüsselzuweisung


Sind zufrieden mit dem städtischen Haushalt 2022: 1. Bürgermeister Michael Hetzl und stellvertretender Stadtkämmerer Florian Friedlmeier

„Der Haushalt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn 2022 hat ein Gesamtvolumen von 79.455.400 €“, erklärt stellvertretender Stadtkämmerer Florian Friedlmeier. „Das sind im Vergleich zum Vorjahr 2.068.700 € oder 2,67 % mehr.“ „Der aktuelle Haushalt ist grundsolide“, betont auch 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Wir kommen ohne Neuverschuldungen aus und können dabei viele wichtige Projekte umsetzen.“
Der Verwaltungshaushalt 2022 hat ein Volumen von 59.896.000 € und ist um 1.898.000 € höher oder um 3,27 % größer als im Vorjahr. „Da wir inzwischen schon zum zweiten Mal keine Schlüsselzuweisung erhalten, war es auch in diesem Jahr nicht gerade einfach, auf die Mindestzuführung von 645.000 € zu gelangen“, erklärt Friedlmeier. „Wir haben sowohl beide Haupteinnahmequellen - die Gewerbesteuer mit 19.050.000 € als auch die Beteiligung an der Einkommensteuer mit 13.300.000 € - an die derzeitigen Rahmenbedingungen bzw. Steuerschätzungen angepasst.“ Und auch die Abgaben der Kreisstadt steigen: Die Kreisumlage steigt bei einem Umlagesatz von 51,5 % aktuell auf 15.650.000 €, das ist ein Plus von 30.000 € oder 0,19 %.
Auf Initiative von Rathauschef Hetzl wurden bei den Vorberatungen auch in diesem Jahr hausintern intensive interne Beratungsgespräche geführt und die Ergebnisse umgesetzt, um auf die vorliegenden Eckwerte zu gelangen. „Damit dieser Haushalt ohne eine Neuverschuldung aufgestellt werden konnte, wurden auch dieses Jahr wieder über 900.000 € eingespart.“, so Hetzl. „Trotz coronabedingt höherer Betriebsausgaben und Personalkosten können wir einen Haushalt präsentieren, der die Mindestzuführung erzielt und vor allem ohne Neuverschuldungen einen Investitionshaushalt von 19.559.400 € auf den Weg bringt“, erklärt der stellvertretende Stadtkämmerer.
Das Volumen des Vermögenshaushalts steigt um 170.700 € auf 19.559.400 €. Die Pflichtaufgaben im Bereich Bildung und Kinderbetreuung können so genauso erfüllt werden wie die geplanten Projekte im Kanalbereich, die weiteren Schritte im Hochwasserschutz sowie der fortschreitende Ausbau der Breitbandkabelversorgung. Auch die zahlreich geplanten Hochbaumaßnahmen – vor allem an den Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen - können so realisiert werden. Zudem bietet der vorliegende Haushalt die Möglichkeit, das hervorragende Niveau bei der Ausstattung und Ausrüstung der städtischen Feuerwehren weiterhin zu halten.
„Ich freue mich, dass wir viele geplante Vorhaben in diesem Jahr realisieren können, ohne Kredite aufnehmen zu müssen“, so 1. Bürgermeister Hetzl. „Zudem wollen wir die Verschuldung zum Ende des Finanzplanungszeitraums 2025 auf etwa 15,4 Mio. Euro senken.“
Die Zuführung vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt ist eines der wichtigsten Kriterien für die Beurteilung der finanziellen Leistungsfähigkeit einer Kommune. „Eine hohe freie Finanzspanne bedeutet, dass die Kommune einen wesentlichen Teil ihrer Investitionen aus eigener Kraft, aus eigenen Einnahmen finanzieren kann und nur zu einem geringen Teil auf Zuschüsse oder gar Kredite angewiesen ist“, erklärt Friedlmeier. „Somit ist die Zuführung vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt der wichtigste Indikator für die Leistungsfähigkeit einer Kommune. Der Zuführungsbetrag liegt 2022 bei 827.100 €, das sind 127.100 € mehr gegenüber dem Haushalt 2021. Damit befindet sich die Zuführung zum Vermögenshaushalt über der gesetzlich vorgegebenen Mindestzuführung von ca. 645.000 €.“
Auch eine Prognose für die kommenden Jahre gibt es: „Aus heutiger Sicht werden sich die Zuführungsbeträge auch in den nächsten drei Jahren nicht wesentlich verbessern. Zur Finanzierung weiterer Investitionen, welche bis jetzt nicht im Finanzplan aufgenommen worden sind, verbleibt nur die Alternative einer Kreditaufnahme. Es bleibt daher geboten, konsequent alle Möglichkeiten für Ausgabenreduzierungen sowie Einnahmeverbesserungen auszuschöpfen“, so Friedlmeier abschließend.
Der tatsächliche Schuldenstand zu Jahresbeginn 2022 lag bei 18.088.468 € und damit um 632.000 € niedriger als zum 01.01.2021. Zur Finanzierung der umfangreichen Investitionsmaßnahmen im Vermögenshaushalt 2022 muss jedoch kein neuer Kredit in Anspruch genommen werden. Zum 31.12.2022 errechnet sich ein voraussichtlicher Schuldenstand von 17.443.468 Mio. €, was einer Pro-Kopf-Verschuldung von 827 € entspräche.

Pressemitteilung vom 07.03.22


Foto: Lisa Franz

Die Besichtigung des Nagelschmiedturmes ist am kommenden Samstag, 05.03.2022, in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr möglich.

Beim gesamten Besuch besteht eine FFP2 Maskenpflicht, die Besucheranzahl ist auf 15 Personen begrenzt, die sich zeitgleich im Turm aufhalten dürfen.
Für den Zutritt gilt die 3G-Regelung.

Weitere Infos in der Touristinfo/Kulturbüro der Kreisstadt Mühldorf am Inn. Telefon 08631/612 612, E-Mail: tourismus@muehldorf.de

Pressemitteilung vom 01.03.22

(Verbindung Adolf-Kolping-Straße/Europastraße)

Am Freitag den 04.03.2022 wird unter Sperrung des Rad- und Fußgängerverkehres die anstehende Brückenprüfung am Bauwerk durchgeführt.

Für diese Arbeiten muss der Steg mit einer mobilen Arbeitsbühne befahren werden.
Zur Sicherheit wird der Rad- und Fußgängerverkehr über die Innkanalbrücke Kreuzung Mößlinger.- Innere Neumarkter Straße umgeleitet.


Die Stadtverwaltung bedankt sich für Verständnis der Verkehrsteilnehmer.

Pressemitteilung vom 28.02.22

Die Mühldorferin Lucia Mildner vom Ruperti-Gymnasium in Mühldorf ist die beste Vorleserin des Landkreises Mühldorf a. Inn. Sie gehört zu den 555 besten Vorleser*innen Deutschlands, die nun auf Bezirksebene weiter um die Wette lesen werden. Der Regionalentscheid des 63. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels wurde von der Stadtbücherei Mühldorf a. Inn organisiert. Wie im Vorjahr begegnete der Wettbewerb den Pandemiebedingungen flexibel, sodass er trotz Corona weiterlaufen kann: Die 8 Schulsieger*innen des Kreises konnten ihren Vorlesebeitrag bis zum 10. Februar aufzeichnen und über das Video-Portal des Wettbewerbs hochladen. Die Jury, bestehend aus Heinz Kasulke von Bücher Herzog, Maria Terkamp von Radio Regenbogen und Christiane Müller und Regina Kaiser von der Stadtbücherei sichtete und bewertete alle eingereichten Video-Beiträge.
In die Vorlese-Entscheide der Städte und Landkreise zogen in diesem Jahr bundesweit mehr als 6.000 Schulsieger*innen ein. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und eine Sonderauflage von „Das Universum ist verdammt groß und supermystisch“ von Lisa Krusche (Beltz). Alle Gewinner*innen der Stadt- und Kreisentscheide erhalten zusätzlich ein Exemplar von "Calypsos Irrfahrt" von Cornelia Franz (Carlsen). Die beiden besten Vorleserinnen erhalten zusätzlich ein Buch, gestiftet von Bücher Herzog. 480.000 Kinder nahmen insgesamt am 63. Vorlesewettbewerb teil. Damit kommt der Wettbewerb nahezu auf das Niveau eines Vor-Corona-Jahres.
Der seit 1959 stattfindende Vorlesewettbewerb ist einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Der Wettbewerb soll die Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit tragen, Freude am Lesen wecken und die Lesekompetenz von Kindern stärken. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert den Vorlesewettbewerb. Auch in diesem Jahr unterstützen darüber hinaus vier Sparda-Regionalbanken die Aktion.
Die Etappen führen von der Schule über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale, das am 21. Juni 2022 in Berlin stattfinden wird. Die 555 Regionalwettbewerbe (der Städte/Kreise) werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen oder anderen kulturellen Einrichtungen organisiert.
Aktuelles zum 63. Vorlesewettbewerbs sowie alle Infos, Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

Pressemitteilung vom 28.02.22

„20 Years Tour“ macht am 24. März Station in Mühldorf

Anders als alle anderen, atemberaubend, faszinierend – das sind Naturally 7. Der internationale Durchbruch gelang ihnen 2007 als „Special Guest“ von Michael Bublé, Coldplay und Diana Ross. 2012 spielten sie bei „Night of the Proms“ zusammen mit Mick Hucknall und den Jacksons. Im Rahmen ihrer Tournee zum 20-jährigen Bühnenjubiläum gastieren sie live am Donnerstag, 24. März im Mühldorfer Stadtsaal.

Naturally 7 erzeugen den facettenreichen Klangkosmos einer ganzen Band vom Sound des Schlagzeugs, über den Bass, die Gitarre, die Mundharmonika oder auch der Posaune – und das vollkommen ohne Instrumente! Die sieben Männer singen zwar A-Cappella, sind aber mit vielen anderen Gruppen dieses Genres nicht vergleichbar, denn nur wenige erreichen einen so vollkommenen Sound. Mal ist es R’n’B, Soul oder HipHop, mal Gospel, Pop oder auch Rock. Mit spielerischer Perfektion und absolut beeindruckender musikalischer und zwischenmenschlicher Harmonie bescheren Naturally 7 ihrem Publikum immer wieder unvergessliche Erlebnisse der außergewöhnlichen Art. Zusätzlich zu ihrem musikalischen Können sind die sieben Vocal-Artisten auch großartige Entertainer und ihre Präsenz auf der Bühne erreicht jeden Platz des Hauses und verzauberte bisher jeden Besucher.
Anlässlich Ihres 20-jährigen Band-Jubiläums präsentieren Naturally 7 ihre "20 Years Tour“ in Deutschland. Auf dem Programm stehen unter anderem ihre beliebtesten Songs, inklusive diverser Coverversionen wie „Bohemian Rhapsody“ (QUEEN), „Fix You“ (COLDPLAY), „Bridge Over Troubled Water“ (SIMON & GARFUNKEL) sowie „Englishman In New York“ (STING).
Ins Leben gerufen wurde Naturally 7 1999 von Roger Thomas, der sich mit seinem Bruder Warren fünf weitere talentierten Sänger aus der Umgebung suchte. Ausschlaggebend dafür war, dass Warren sich als Kind ein Schlagzeug wünschte. Ihre Mutter meinte jedoch, das würde zu viel Krach machen. Deshalb begann er diverse Drum-Sounds stimmlich und mit dem Mund nach zu machen, was man im HipHop seit den 1980ern auch als „Beatboxing“ bezeichnet. So kam eines zum anderen und auch die anderen Bandmitglieder fanden Spaß daran Instrumente zu imitieren, was fortan zum Naturally 7-Markenzeichen wurde. Zudem ist es auch das Unterscheidungsmerkmal gegenüber vielen A-Cappella-Gruppen, die hauptsächlich singend performen. Das, was den sieben Amerikanern so spielerisch leicht von den Lippen geht, nennen sie selber „Vocal Play“.
2007 gelang Naturally 7 der internationale Durchbruch als „Special Guest“ der Welttournee von MICHEAL BUBLÉ. Ab 2012 absolvierte die Gruppe innerhalb 2 Jahren 467 Gastspiele in 25 Ländern, in ganz Europa sowie Canada, Australien und den U.S.A.
Den Grundstein für ihren Erfolg in Deutschland legte 2013 die Nummer-1-Single „Music Is The Key“ mit Sarah Connor und Auftritte bei der „Night Of The Proms“ (2012). Neun Studio-Alben plus zwei Live-CDs sowie eine Live-DVD hat das Septett seit 2000 veröffentlicht. Als letztes erschien 2018 eine „Special Edition“ der aktuellen CD „Both Sides Now“ plus DVD (Live in Berlin). Quasi nonstop sind die Ausnahme-Musiker, zu denen neben den beiden Gründungs-Brüdern Roger (Musikalischer Leiter, Arrangeur, 1. Bariton & Rapper) und Warren Thomas (Percussion, „Gitarre“, „Klarinette“ & 3. Tenor) noch Rod Elridge (1. Tenor, „Scratching“ & „Trompete“), Sean Simmonds (2. Tenor & „Mundharmonika“), Ricky Cort (4. Tenor & „Gitarre“), Swight Stewart (2. Bariton & „Trompete“) sowie „Kelz“ Mitchell (Bass) gehören, unterwegs, denn ihr Zuhause ist die Bühne. Dort ist die akustische Illusion einer kleinen Bigband in verschiedenen Varianten hautnah zu erleben.
Wer das miterlebt, kann nur beipflichten, dass es sich hier um ein „Sieben Stimmen-Weltwunder“ („Die Welt“) handelt oder, wie es Micheal-Jackson-Produzent Quincy Jones ausdrückte: „Naturally 7 sind die beste A-Capella-Band aller Zeiten!“
Karten sind im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612 612 und online unter www.muehldorf.de.
Zutritt nur entsprechend der dann geltenden Corona-Auflagen, derzeit nur entsprechend der 2G-Regelung (geimpft bzw genesen) – bitte halten Sie Ihre Nachweise und einen amtl. Lichtbildausweis am Einlass bereit.
Weitere Infos unter www.muehldorf.de und www.naturallyseven.com

Pressemitteilung vom 24.02.22

Musik-Mix, der direkt in die Tanzbeine geht, am 20. März im Haberkasten

Tram des Balkans – die Straßenbahn der Balkanländer rollt direkt aus Lyon an und hat im Gepäcknetz nichts Geringeres als einen Vulkan: Jazz, Pop, Rock und Klezmer gehen direkt in die Tanzbeine. Damit kommen sie am Sonntag, 20. März 2022 in den Haberkasten.

Aus den Klezmerwurzeln der Musiker ist längst ein ausgewachsener Baum geworden, der seine Zweige über ganz Europa ausbreitet, von Frankreich via Irland in den Balkan mit einem musikalischen Katzensprung nach Sibirien. Sie überzeugen mit beeindruckender Stimmakrobatik und intrumentalischer Virtuosität. Ihre Musik ist originell, spitzbübisch, humorvoll, nostalgisch und multinational. Oder wie es eine Zeitung aus Lyon ausdrückte: „Tram des Balkans sind ein absolutes Heilmittel für Melancholie“.

Ihr fünftes Konzertprogramm führt uns zu neuen europäischen Horizonten. Bei dieser Reise vermischen sich die Traditionen, zwischen dem Mittelmeer und Zentralasien wird ein weiter musikalischer Bogen gespannt. Drei außergewöhnliche Stimmen voller Authentizität führen uns durch die Reise, unterstützt werden sie von einem mitreißenden Rhythmus: Vincent Westphal (Gesang, Klarinette), Diego Meymarian (Gesang, Violine, Banjo, Mandoline), Vincent Gaffet (Gesang, Akkordeon, Trompete), Sylvain Lacombe (Bass) und Mathieu Cervera (Schlagzeug).

Die Musik lehnt sich nach wie vor an den Klezmer-Melodien und an die traditionellen Stücke aus Zentral-Europa. Ihr besonderes Gepräge hat sie aber erst durch die unbändige Entdeckungsfreude und Kreativität der Musiker erhalten.

Karten sind im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612 612 und online unter www.haberkasten.de.
Zutritt nur entsprechend der dann geltenden Corona-Auflagen, derzeit nur entsprechend der 2G-Regelung (geimpft bzw genesen) – bitte halten Sie Ihre Nachweise und einen amtl. Lichtbildausweis am Einlass bereit.
Weitere Infos unter www.haberkasten.de und www.tramdesbalkans.com

Pressemitteilung vom 24.02.22

Humoristischer Liederabend mit Kleinkunst vom Feinsten am 19. März im Haberkasten

Blonder Engel steht für Sitzmusik mit raffinierten Texten, exzellentem Gitarrenspiel, schelmischer Selbstironie und unbändigem Improvisationstalent.
Nackter Oberkörper, goldene Leggins, Engelsflügel und eine Bass-Stimme, um die ihn jeder Hollywood-Bösewicht beneidet, das sind die Markenzeichen des preisgekrönten Linzer Künstlers. Mit der Hedwig Haselrieder Kombo und seinem Programm „Codex Angeli“ kommt er am Samstag, 19. März 2022 in den Haberkasten.

Blonder Engel, der musikalische Schmähtandler mit der spitzen Zunge, hat in der Haselrieder Kombo eine kongeniale Band gefunden und drei heilige Könige um sich versammelt, die es verstehen ihre Gaben zu verteilen: Mit ungeheurer Musikalität, Spielfreude und ohne Scheu vor Experimenten kleiden die beiden Mühlviertler Andreas Wiesinger (Akkordeon) und Klaus Wagner (Schlagzeug) gemeinsam mit dem gebürtigen Weststeirer Herwig Krainz (Kontrabass) des Engel Lieder in neues musikalisches Gewand. So fürchtet euch nicht und lasst euch entführen ins Elysium der Sitzmusik, wo der Engel einlädt zu einem humoristischen Liederabend und gemeinsam mit seiner himmlischen Kapelle ganz, ganz große Kleinkunst offenbart!

Mit „Unfrisiert“ veröffentlichen Blonder Engel & die Hedwig Haselrieder Kombo ein Doppel-Live-Album. In ihrer mittlerweile vierten Kollaboration präsentieren die Herren eine Auswahl an Konzertmitschnitten der letzten eineinhalb Jahre, die allesamt zeigen wo sich das Potenzial dieser himmlischen Kapelle vollends entfaltet: live auf der Bühne. Wenn dann der Himmlische zwischen den Nummern noch herrlichen, Lachsalven entlockenden Blödsinn erzählt, dessen Absurdität ihn oft selbst zu überraschen scheint und zum Schmunzeln bringt, meint man schon, dass es kaum noch besser geht. Und dazu dann „Gedankenjazz“ - die Tonjuwelen dieser Live-Platte: die Stehgreif- Improvisationen. Sechs dieser Spontan-Songs, die thematisch auf Begriffen basieren die ihm das Publikum zuruft, hat der Engel für dieses Album ausgegraben. Und auch wenn er manchmal augenzwinkernd meint, dass es heute „in die Hosn geht“, schlagen er und die Kombo sich mit einer derartigen Leichtigkeit durch’s Begriffsdickicht und beweisen warum so eine Impro unter Fans oft zurecht als „das“ Highlight eines Engel-Konzerts gilt. Wahrlich, dieses Doppel-Live-Album macht Freude. Und live bedeutet hier ausnahmsweise einmal wirklich live. Da ist nichts gekünsteltes auf dieser Platte, kein Ton der im Studio neu aufgenommen wurde — Blonder Engel & die Hedwig Haselrieder Kombo sind eine Band, die zu ihren gelegentlichen Schnitzern steht und genau diese Liebe zum Moment macht den unverwechselbaren Charme der vier aus und „Unfrisiert“ zu einem hörenswerten Erlebnis!

Karten sind im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612 612 und online unter www.haberkasten.de.
Zutritt nur entsprechend der dann geltenden Corona-Auflagen, derzeit nur entsprechend der 2G-Regelung (geimpft bzw. genesen) – bitte halten Sie Ihre Nachweise und einen amtl. Lichtbildausweis am Einlass bereit.
Weitere Infos unter www.haberkasten.de und www.blonderengel.net

Pressemitteilung vom 22.02.22


Dies ist der erste Hinweis für den Start der Schnitzeljagd.

Aufgrund des großen Erfolges der 1. Mühldorfer Mission wird es am Samstag, 26. Februar, eine weitere „Schnitzeljagd“ des Jugendzentrums geben. Geeignet ist die Rätselrallye für alle Interessenten ab dem Grundschulalter. Ab ca. 11 Jahren kann die Tour auch ohne Begleitung eines Erwachsenen gemacht werden.
Die Teilnahme ist kostenlos. Gestartet werden kann zwischen 14 und 18 Uhr. Rechnet mit einer Dauer von 1 ½ bis 2 Stunden. Wer alle Rätsel löst, hat sich eine Belohnung verdient. Auch „jung gebliebene“ Erwachsene dürfen sich an der „Mission Mühldorf 2“ beteiligen.
Doch diesmal droht eine Gefahr: Eine geheimnisvolle Madame X will die Rätsel sabotieren. Es wurde bereits ein entsprechender Funkspruch abgefangen. Schafft ihr es, der geheimnisvollen Madame X zuvor zu kommen?
Ihr braucht für die Mission: Kompass, Spiegel, Handy, ein klares Köpfchen und viel Spaß am Rätseln. Bitte die Abstandsregeln einhalten!

Pressemitteilung vom 21.02.22

Ab sofort gilt im Jugendzentrum M24 in der Mühlenstraße wieder die 3G-Regelung.
Schüler/innen dürfen mit Schülerausweis das JUZ betreten. Alle anderen Jugendlichen müssen nachweisen, dass sie entweder geimpft, genesen oder getestet sind.

Pressemitteilung vom 18.02.22

Die städtische Grüngutsammelstelle in der Pregelstraße 2, 84453 Mühldorf a. Inn,
ist ab Mittwoch, 2. März, wieder geöffnet!
Öffnungszeiten sind: Mittwoch von 17:00 bis 19:00 Uhr, Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr, Freitag von 15:00 bis 17:00 Uhr sowie Samstag von 09:00 bis 11:00 Uhr.

Pressemitteilung vom 17.02.22

„Einer für alle – alle für keinen“ – Doppelvorstellung im Stadtsaal

Der niederbayerische Kabarettist Martin Frank kommt am Mittwoch, 09.03.2022 in den Stadtsaal – und zwar gleich zwei Mal um 18 und 21 Uhr. Eben noch wurde Martin Frank als großes Nachwuchstalent mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, da steigt er schon flott eine Stufe höher: „Zum Brüllen komisch, zum Heulen schön und dazwischen einfach nur zum Staunen“ schwärmte die Passauer Neue Presse über das zweite Programm des niederbayerischen Localhero. Der junge niederbayerische Kabarettist Martin Frank schoss wie eine Rakete in den Kabaretthimmel und zieht dort als Komet durch den Satire-Orbit.
Ganz Sohn eines Landwirts richtet seinen aufmerksamen Blick gezielt auf Stadt und Land, auf die Gesellschaft und deren Auswüchse. Was er da sieht, hat er im Titel seines dritten Soloprogramms zusammengefasst. „Einer für alle – Alle für keinen“, so beschreibt Martin Frank sein momentanes Bild einer Gesellschaft, in der individuelle Luxusprobleme den gesunden Menschenverstand zu überschatten scheinen. Und dann kam dieses Virus und nichts ist mehr so wie vorher. Erst stand alles still und jetzt wird vieles anders. Das wäre doch die optimale Gelegenheit für einen Relaunch – wie man in Niederbayern stets zu sagen pflegt. Noch einmal alles auf Anfang, mit Blick auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens? Martin Frank sinniert gewohnt frech, hintersinnig und gespickt mit noch mehr Arien über unser teils doch recht absurdes Leben auf dieser Erde. Weitere Infos unter www.martinfrank-kabarett.de

Die Veranstaltung wurde von Do 25.02.2021 auf Mi 09.03.2022 verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bis 04.03.22 bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Karten für beide Veranstaltungen sind im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612 612 und online unter www.muehldorf.de/kultur erhältlich.
Zutritt nur entsprechend der dann geltenden Corona-Auflagen, derzeit nur entsprechend der 2G-Regelung (geimpft bzw. genesen) – bitte halten Sie Ihre Nachweise und einen amtl. Lichtbildausweis am Einlass bereit.
Weitere Infos unter www.muehldorf.de/kultur und www.martinfrankkabarett.de

Pressemitteilung vom 17.02.22

„Eine der besten Live-Bands“ kommt am 5. März nach Mühldorf

Mehr als unglaubliche 20 Jahre ist es her, dass die Bananafishbones sich mit inzwischen zu Klassikern avancierten Songs wie „Come to Sin“ und „Easy Day“ in die erste Liga der nationalen Indie-Rock-Szene spielten. Seither gilt das Trio aus Bad Tölz als „eine der besten Livebands Deutschlands“ (SZ) und ist nach über drei Jahrzehnten Bandgeschichte kreativ und leidenschaftlich wie eh und je. Am Samstag, 5. März 2022, gastieren sie im Haberkasten in Mühldorf.

Auf ihrer Tour quer durch die Republik entdecken die Brüder Sebastian Horn (Vocals und Bass) und Peter Horn (Gitarre) zusammen mit Drummer Florian Rein mit ungebrochener Spielfreude und schier grenzenloser Energie bei jeder Live-Show musikalisches Neuland und gewinnen nicht nur altbekannten, teilweise lange verschütteten Songperlen faszinierende und unerwartete Seiten ab, sondern tragen den einzigartigen Fishbones-Sound mit ihren neuen Songs in bislang unbekannte Sphären.

Die einzelnen Mitglieder haben in jüngster Vergangenheit auch immer wieder in verschiedenen anderen Formationen von sich Reden gemacht und ihr musikalisches Spektrum noch weiter ausdifferenziert: Sebastian singt bei Dreiviertelblut bairische Moritaten, Florian mischt mit „The Heimatdamisch“ Brass-Festivals zwischen Italien und Norwegen auf, Peter ist u.a. ein gefragter Filmmusikkomponist.

Doch bei allem Erfolg mit ihren eigenen Projekten finden die drei Ausnahmemusiker in den Bananafishbones nach wie vor ihre kreative Keimzelle, in der die unterschiedlichsten Stile und Einflüsse zusammenfließen und neue Blüten treiben können. Da trifft erdiger Country-Rock auf melancholischen Post-Grunge, da gesellen sich zum leicht verschrobenen Psychedelic-Sound auch gerne vereinzelte Trip Hop- und Elektro-Einschläge.

Ihr charmanter Individualismus und der unverbrüchliche Zusammenhalt als Musiker und Menschen sind die Pole, aus denen die Band ihren geradezu magnetischen Sog entwickelt und die sie dazu antreiben, gemeinsam immer neue Möglichkeiten auszuloten. Einziges Kriterium ist dabei stets die Chance, neue Sounds und neue Ausdrucksmöglichkeiten zu erproben. So sind neben der Mitwirkung an diversen Film-Soundtracks („Wer früher stirbt, ist länger tot“, „Die Wilden Kerle“, „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“) und Bühnenmusiken zu Inszenierungen am Münchner Schauburg-Theater („Scuderi“, „Fahrenheit 451“, „Jenseits von Eden“) auch zwei Musicals für Kinder entstanden („Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen“, „Rico, Oscar und die Tieferschatten“). Die Musik der Bananafishbones begeistert also ein Publikum, das sich wie die Band selbst jenseits aller kultureller Schablonen und Altersgrenzen bewegt.

Das Konzert wurde von Sa 06.03.2021 auf Sa 05.03.2022 verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bis 03.03.22 bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Karten sind im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612 612 und online unter www.haberkasten.de erhältlich.
Zutritt nur entsprechend der dann geltenden Corona-Auflagen, derzeit nur entsprechend der 2 -Regelung (geimpft bzw. genesen) – bitte halten Sie Ihre Nachweise und einen amtl. Lichtbildausweis am Einlass bereit.
Weitere Infos unter www.haberkasten.de und www.bananafishbones.de

Pressemitteilung vom 17.02.22

Duo aus Kabarettist und Musiker zeigt drittes Programm am 4.3.22 im Haberkasten

Der oberösterreichische Kabarettist Stefan Leonhardsberger und sein Augsburger Kompagnon und Profimusiker Martin Schmid sorgen am Freitag, 4. März 2022 für einen Abend voller Überraschungen im Haberkasten in Mühldorf. Es gibt Songs, Gags und Dance Moves - und ein wenig prickeln darf es auch.
Der Entertainer Stefan Leonhardsberger spielt, singt und tanzt sich durch einen berauschenden Abend voller Überraschungen.

Nach ihrem Erfolgsprogramm „Da Billi Jean is ned mei Bua“, das rund 60.000 ZuschauerInnen im deutschsprachigen Raum gesehen haben, und dem Kabarett-Thriller „Rauhnacht“ präsentierten Stefan Leonhardsberger und Martin Schmid im Sommer 2021 ihren neuesten Streich. In der „Leonhardsberger & Schmid Show“ laufen beide zur Höchstform auf.

Während der Kabarettist und Schauspieler Leonhardsberger über die Bühne wirbelt, erobert Profimusiker Martin Schmid mit sparsamer Mimik und treffenden Nebensätzen die Herzen des Publikums. So zeichnet sich das gemeinsam mit dem Autor Paul Klambauer entwickelte Bühnenprojekt durch intensive Körperlichkeit und große emotionale Bandbreite aus. Showtime, Baby!

Die Veranstaltung wurde von Samstag, 05.03.2021 auf Freitag, 04.03.2022 verschoben. Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an der VVK-Stelle, an der sie gekauft wurden, bis Donnerstag, 03.03.2022 zurückgegeben werden.

Karten sind im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612 612 und online unter www.haberkasten.de erhältlich.
Zutritt nur entsprechend der dann geltenden Corona-Auflagen, derzeit nur entsprechend der 2-Regelung (geimpft bzw. genesen) – bitte halten Sie Ihre Nachweise und einen amtl. Lichtbildausweis am Einlass bereit.
Weitere Infos unter www.haberkasten.de und www.stefanleonhardsberger.com

Pressemitteilung vom 17.02.22

Kinotag in der Stadtbücherei im Kornkasten: Am Donnerstag, 3. März, werden zwei ausgewählte Filme gezeigt: Die Donnerstagsmatinée zeigt ab 11.00 Uhr eine musikalische Komödie um Liebe und Eifersucht. Der Klassiker dauert etwa 100 Minuten, FSK ab 6 Jahre.
Das Kinderkino im Kornkasten zeigt passend zur Manga-Woche einen Anime-Film nach einem phantastischen Kinderbuchklassiker, FSK o.A., empfohlen ab 8 Jahren..
Die Plätze sind begrenzt, für beide Filme ist der Eintritt frei! Anmeldung erforderlich unter Telefon 08631 612283. Die aktuellen Corona-Regeln müssen beachtet werden. Weitere Informationen gibt’s in der Bücherei.

Pressemitteilung vom 16.02.22

Am Dienstag, 1. März, gibt es in der Stadtbücherei von 9:00 bis 12:00 Uhr einen kostenlosen Manga-Workshop. Hier können interessierte Kinder und Jugendliche lernen, eine eigene Manga-Figur zu entwerfen und zu malen.
Verbindliche Anmeldung ist notwendig unter Telefon 08631/612283. Die Plätze sind begrenzt. Wenn vorhanden bitte mitbringen: Bleistifte, Radiergummi, schwarzer Fineliner, Holzbuntstifte, Schulmäppchen. Vor Ort kann das Material ergänzt werden.
Die aktuellen Corona-Regeln müssen eingehalten werden.

Pressemitteilung vom 16.02.22

Leider muss die Stadtbücherei wegen kurzfristiger Personalengpässe ihre Öffnungszeiten einschränken. Ab Dienstag, 15. Februar, gelten bis auf weiteres folgende Zeiten:
Dienstag von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Mittwoch von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Donnerstag von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Freitag von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Samstag von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr. Um Verständnis wird gebeten.

Pressemitteilung vom 11.02.22

kunterbunt & farbenblind


Marvin Ruppert

Sulaiman Masomi ist der Gewinner des Scharfrichterbeils 2018 und des Mindener Stichlings 2020 – mit seinem neuen Programm „kunterbunt & farbenblind“ kommt er am Freitag, 18. Februar 2022 in den Haberkasten. Aufgrund der am 08.02.2022 im Bayerischen Kabinett beschlossenen Erhöhung der Sitzplatzkapazitäten finden nun NICHT mehr zwei Vorstellungen hintereinander um 18 und 21 Uhr statt, sondern lediglich EINE ganz normale Vorstellung um 20 Uhr mit Pause. Karteninhaber werden vom Kulturamt kontaktiert. Tischreservierungen für 18 bzw. 21 Uhr behalten ihre Gültigkeit für die Vorstellung um 20 Uhr.
Wer noch Karten für einen der alten Termine 27.03.20/28.05.20/27.02.21 mit freier Platzwahl zu Hause hat und noch keine Tischreservierung für 18.02.2022 getätigt hat, meldet sich bitte telefonisch im Kulturamt (Tel. 08631/612-612).

Warum die Menschen auf den alten Schwarz-Weiß-Fotos immer so ernst guckten? Diese und andere noch nie gestellte Fragen beantwortet Sulaiman Masomis neues Programm „kunterbunt & farbenblind“. Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie man als Ausländer eine Wohnung bekommt, ob man als Künstler mehr Sex hat und warum Farbenblindheit eigentlich eine gute Sache sein kann, dann sind Sie bei ihm gut aufgehoben.

Mit einer kunterbunten Mischung aus Slam Poetry, Musik, Comedy und Kabarett wandelt das preisgekrönte Multitalent Masomi zwischen allen Genres und lässt sich mit seiner stets humoristisch-feinsinnigen Art nicht in irgendeine Schublade packen. Dabei widmet sich der studierte Literaturwissenschaftler allen Aspekten der menschlichen Psyche und des alltäglichen Zusammenlebens in einer multikulturellen Welt.

Masomi malt Bilder und sein drittes Programm „kunterbunt & farbenblind“ ist sein neuestes Werk, in dem jedes Wort zum Pinselstrich eines facettenreichen Gemäldes wird. Ein Bild, das Sie staunen und schenkelklopfend lachen lässt, um sich direkt danach daran zu verschlucken.

"Im Gegensatz zu manchen anderen Vertretern seiner Zunft ist Masomi nicht ständig auf Pointenjagd, ebenso wenig reiht er eine Absurdität an die nächste, um auch garantiert lautes Gelächter zu ernten. Er will vielmehr, dass sein Publikum nachdenkt. Über Alltagsrassismus, über alternative Wahrheiten, über das unmerkliche Erodieren der Freiheit im Namen der Sicherheit" (Thomas Kölsch, Bonner General Anzeiger)

Sulaiman Masomi hat als studierter Literaturwissenschaftler den Umgang mit der deutschen Sprache von der Pike auf gelernt. Seit Jahren ist der Poetry-Slammer landauf, landab unterwegs und kann auf seinem Erfolgskonto unter anderem das Passauer Scharfrichterbeil verbuchen. Jetzt wird der gebürtige Afghane mit seiner Sicht auf die heutige Gesellschaft das Publikum im Mühldorfer Haberkasten klug unterhalten.


Karten sind im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612 612 und online unter www.haberkasten.de.
Zutritt nur entsprechend der dann geltenden Corona-Auflagen, derzeit nur entsprechend der 2G-plus-Regelung (geimpft bzw. genesen mit einem zusätzlichenTest) – bitte halten Sie Ihre Nachweise und einen amtl. Lichtbildausweis am Einlass bereit. Personen, die geboostert sind, sind von der Testpflicht befreit.
Weitere Infos unter www.haberkasten.de und www.sulaiman.de

Pressemitteilung vom 09.02.22

mit Nagelschmiedturm, Renaissance Sitzungssaal im Rathaus, Hexenkammerl und Bochkapelle


Foto: Shytsee

Bei unseren Highlight- Stadtführungen erhalten Sie in 90 Minuten einen kurzen rundum Blick über die Mühldorfer Stadtgeschichte.
Beginnend mit einem atemberaubenden Überblick auf den Mühldorfer Stadtplatz von der Plattform des Nagelschmiedturmes aus geht es weiter in Richtung Rathaus. Dort präsentiert sich der historische Sitzungssaal und bei einem Blick in das original erhaltene Hexenkammerl kann man sich zumindest ein bisschen vorstellen, wie es damals für das 16-jährige Mädchen war, dort eingesperrt zu sein. Den Abschluss der Führung bildet die Besichtigung der Boch Kapelle, die sich versteckt in einem Wohnhaus am Mühldorfer Stadtplatz befindet.
Diese Stadtführung eignet sich besonders für Neuzugezogene, um sich einen ersten Eindruck von Mühldorf a. Inn zu verschaffen und für alle, die Mühldorf noch besser kennenlernen möchten.

Treffpunkt ist am 13. Februar 2022 am Nagelschmiedturm
Bei allem Führungen gilt 2Gplus.

Weitere Infos im Kulturamt/ Touristinfo unter 08631 612-612 oder tourismus@muehldorf.de

Pressemitteilung vom 08.02.22

Das städtische Kulturamt und die Touristinfo sind aufgrund einer Fortbildung am Dienstag und Mittwoch, 15. und 16. Februar, geschlossen. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Pressemitteilung vom 07.02.22

Der Stadtplatz in Mühldorf a. Inn ist am Montag, den 07. Februar, von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr aufgrund von Versammlungen für den Verkehr gesperrt.
Die Bushaltestelle am Stadtplatz wird in dieser Zeit an die Luitpoldallee verlegt. Um Verständnis wird gebeten.

Pressemitteilung vom 04.02.22