Direkt zum Inhalt

Schicken Sie uns Ihr schönstes Mühldorf-Foto!

Sie fotographieren gern? Sind Sie mit Ihrer Kamera in unserem Stadtgebiet unterwegs und schießen tolle Landschaftsbilder, die es wert sind, gezeigt zu werden?

Dann teilen Sie mit uns Ihre besten Aufnahmen rund um unsere schöne Kreisstadt. Das Redaktionsteam der INNSTADT INFO kürt und veröffentlicht künftig in jeder INNSTADT INFO das schönste Leserfoto. 

Hier geht´s zum Formular

 

Pressemitteilungen aus dem Rathaus

Aufgrund der Corona-Epidemie kann auch das diesjährige Mühldorfer Altstadtfest nicht stattfinden, das hat der amtierende Erste Bürgermeister der Kreisstadt, Michael Hetzl mit dem zuständigen Kulturamtsleiter, Walter Gruber, entschieden.

Die Kreisstadt hofft, dass im kommenden Jahr ein schönes, friedliches und familienfreundliches Altstadtfest in Mühldorf a. Inn wieder für vergnügliche Stunden am schönen Mühldorfer Stadtplatz sorgen kann.

Unabhängig von der Absage des diesjährigen Altstadtfestes arbeitet die Kreisstadt an Alternativen und wird auch weiterhin alle Anstrengungen unternehmen, um der Ausbreitung des Coronavirus konsequent entgegenzutreten.

Pressemitteilung vom 14.05.21

Das Jugendzentrum M24 bietet am kommenden Samstag, 15. Mai, eine besondere „To-Go Aktion“ an: Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, sich von 13 bis 19 Uhr eine Tüte mit nachhaltigem Saatgut abzuholen. Ziel des Ganzen ist es, einen Beitrag zur Umwelt zu leisten, für mehr Vielfalt bei Pflanzen und Tieren zu sorgen und zu verstehen, wie ein Teil wertvoller Lebensmittel entsteht.
Das Saatgut für die kostenlosen Tüten stammt von „Stand-Land-blüht“, Infos unter https://stadt-land-blüht.de/ueber-uns/.
Ein QR-Code, welcher mit dem Smartphone gescannt werden kann, öffnet ein Video mit Anleitung, welches Schritt für Schritt alles erklärt. Die Tüte ist wieder kontaktlos am Haupteingang des Jugendzentrums Mühldorf, Mühlenstr. 24, zu finden. Das Angebot ist geeignet für Kinder ab dem Grundschulalter.

Pressemitteilung vom 12.05.21

Die nächste öffentliche Sitzung des Mühldorfer Stadtrates findet am Donnerstag, 20. Mai 2021, ab ca. 17:45 Uhr statt, da der nichtöffentliche Teil der Sitzung vorgezogen wird. Die Tagesordnung ist unter https://muehldorf.ris-portal.de/ einsehbar. Die Stadtverwaltung bittet Besucher um Beachtung!

Pressemitteilung vom 12.05.21

Karten können zurückgegeben werden

Eigentlich hätte Martina Schwarzmann am Mittwoch, 12. Mai 2021 zweimal hintereinander im Stadtsaal vor je 200 Besuchern auf der Bühne stehen sollen. Dort wollte sie befreundete (Nachwuchs-)Kabarettisten und Newcomer mit einem Co-Auftritt unterstützen und präsentieren, solange sie selbst nicht in großen Hallen spielen kann - nun musste die Agentur den Auftritt leider aufgrund der immer noch angespannten Pandemielage ganz absagen.

Die Veranstaltung war bereits zwei Mal verschoben worden, von 17.01.2021 und 27.03.2021auf 12.05.2021. Eine weitere Verschiebung ist nicht möglich. Bereits gekaufte Karten können bis 30. Juni 2021 bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Wer Karten im Kulturamt der Kreisstadt erworben hat, kann diese unter Angabe von Name und Adresse sowie der Bankverbindung für die Rücküberweisung auf dem Postweg zurücksenden. Die Rückabwicklung kann auch an der Türe des Kulturamts (Stadtplatz 3) erfolgen. Da das Kulturamt derzeit, so wie das gesamte Rathaus geschlossen ist, werden Kunden, die Karten zurückgeben wollen, gebeten, unter Tel. 08631/ 612 612 einen Temin hierfür zu vereinbaren. Das Kulturamt ist aktuell Mo-Fr von 9-12 Uhr besetzt. Weitere Infos unter Telefon 08631/ 612 612

Pressemitteilung vom 10.05.21

Ab 20 Uhr mit dem Programm „Schlaglicht“ - Karteninhaber teilen bitte ihre Mailadresse im Kulturamt mit

Brillant blödelnd, höchst energetisch, absolut komisch und trotzdem richtig gescheit: Michael Altinger ist ein Garant für hochkarätiges Kabarett. Mit „Schlaglicht“ startet er in den zweiten Teil seiner großartigen Kabarett-Trilogie. Er
sortiert die Welt für uns – live im Stream am Freitag, 14. Mai 2021 ab 20 Uhr aus dem Mühldorfer Haberkasten nach Hause in Ihr Wohnzimmer.

Wir bleiben tapfer. Standhaft bekennen wir uns zum
Fünfklingennassrasierer, aber weigern uns beharrlich, Zahnseide zu benutzen. In der Männeryoga-Gruppe bearbeiten wir die Haltungsschäden, die wir uns beim Geburtsvorbereitungskurs zugezogen haben und bewegen uns erfolgreich auf der Sinnsuche, irgendwo zwischen CraftBeer-Seminaren und Grill-Kursen. Und ab und zu weinen wir auch, damit uns die Frauen sensibel und modern finden. Wir sehen dabei zu, wie niedrige Zinsen unsere Altersvorsorge auffressen. Aber zum Ausgleich verschulden wir uns schon mal lustvoll
im Hier und Jetzt. Der nächste Jesus stirbt dann halt nicht für unsere Schuld, sondern für unsere Schulden. Bis dahin bleiben wir tapfer und posten weiter falsch geschriebene Speisekarten auf Instagram, damit sich der Leser für klüger halten kann als ein Dorfmetzger in Südtirol.

Und alles wird gut. Denn der Altinger wird die Welt für uns sortieren, uns an der Hand nehmen und sagen, dass wir richtig sind. Wir werden lachen, über uns und vor allem die anderen. Denn die Realität wird erträglicher, wenn man sie neu erfindet, in einem Dorf, das die neue bayerische Bürgerlichkeit abbildet, wie kein zweiter Ort zwischen Donau und Chiemsee. Strunzenöd. Von hier werden wir starten, in den zweiten Teil
einer Trilogie über den Verlust von Wahrheit und Moral. Vergessen Sie nie: „Im Zweiten sieht man besser!“ Es wird uns ein Licht aufgehen und wir werden uns reich beschenken, mit dem ganz großen Ding.

Sie haben den ersten Teil verpasst? Egal – man muss ja auch kein Pferd geritten haben, um ein Auto zu fahren. Der Altinger hat alles parat, was Sie wissen müssen. Im ersten Teil hat er noch geahnt, im Zweiten weiß er Bescheid, und im Dritten wird er verkünden.

Streaming-Tickets gibt es im Internet unter https://www.muehldorf.de/v2-8877-michael_altinger.html oder
unter https://michael-altinger.aktiv.live/?=refidmuehldorf

Die Veranstaltung wurde von Fr 08.05.2020 auf Fr 14.05.2021 verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den Live-Stream oder können bis 12.05.21 (12 Uhr) bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie erworben wurden,
zurückgegeben werden.


Karteninhaber von Livetickets, die ihre Karten für den Stream behalten wollen, werden gebeten, dem Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn, Telefon 08631/ 612 612, kulturbuero@muehldorf.de eine aktuelle E-Mail-Adresse für die
Zusendung des Streaming-Links mitzuteilen.

Weitere Infos unter www.haberkasten.de und www.michael-altinger.de

Pressemitteilung vom 06.05.21

Das Jugendzentrum M24 bietet zu Muttertag eine besondere „To-Go Aktion“ an. Kinder und Jugendliche haben am Samstag, 8. Mai, die Möglichkeit, sich von 13:00 bis 19:00 Uhr eine Tüte mit Bastelsachen im JUZ abzuholen. In dieser Tüte sind alle nötigen Dinge eingepackt, um ein eigenes Geschenk für den Muttertag zu gestalten. Was genau es aber ist, wird nicht verraten, da es für alle Mamas eine großartige Überraschung sein soll.
Ein QR-Code, welcher mit dem Smartphone gescannt werden kann, öffnet ein Video mit Anleitung, welches Schritt für Schritt alles erklärt. Die Tüte ist wieder kontaktlos und kostenlos am Haupteingang des Jugendzentrums Mühldorf, Mühlenstr. 24, zu finden. Das Angebot ist geeignet für Kinder ab dem Grundschulalter.

Pressemitteilung vom 05.05.21

Die nächste Sitzung des Finanzausschusses am Montag, 3. Mai 2021, entfällt. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Pressemitteilung vom 30.04.21

„Das Örtliche“ - das Telefonbuch für Mühldorf, Waldkraiburg und Umgebung erhielt 1. Bürgermeister Michael Hetzl am Montag druckfrisch von Moe Ben (rechts) von der Kunze Medien AG. Insgesamt werden 55.000 Exemplare kostenlos an die Haushalte im Landkreis Mühldorf verteilt. 1. Bürgermeister Hetzl freut sich über den Service für die Mühldorferinnen und Mühldorfer, da im „Das Örtliche“ auch zahlreiche Bürgerservice-Seiten mit wichtigen Infos veröffentlicht werden.

Pressemitteilung vom 28.04.21

Das Jugendzentrum M24 bietet am Freitag, 30. April, zwischen 13 und 19 Uhr für Kinder und Jugendliche eine neue Tüte „to go“ an: Alle Zutaten für einen „Bubble Tea“ sowie Bastelmaterial für ein Peter-Pan-Dekoglas befinden sich in der Tüte, die kontakt- und kostenlos am Haupteingang des Jugendzentrums Mühldorf, Mühlenstr. 24 abgeholt werden kann.
Für das Anleitungsvideo den QR-Code mit dem Handy einscannen und es öffnet sich ein Video in Instagram/ YouTube oder Facebook und los geht´s. Dieses Angebot ist geeignet für Kinder und Jugendliche vom Grundschulalter bis etwa 17 Jahre.

Pressemitteilung vom 28.04.21

Maler Andreas Wiehl porträtierte Marianne Zollner


1. Bürgermeister Michael Hetzl und Marianne Zollner bei der Übergabe des Porträts im Rathaus.

Mühldorf a. Inn. „Als erste Frau habe ich es in die Galerie der Mühldorfer Bürgermeister geschafft, das freut mich besonders“, erklärt die frühere 1. Bürgermeisterin Marianne Zollner bei der Porträtübergabe im Rathaus. Der Maler und Kunstlehrer Andreas Wiehl aus München hat das Gemälde in einer Öl-Tempera-Mischtechnik gefertigt. Künftig wird das Bild neben den Porträts der früheren Mühldorfer Bürgermeister im ersten Stock des Rathauses hängen.
1. Bürgermeister Michael Hetzl begrüßte seine Amtsvorgängerin und Maler Andreas Wiehl im Rathaus und würdigte die Qualität des Porträts. Anhand von Fotos hat der Kunstlehrer, der auch an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Starkheim unterrichtet, das Porträt gemalt. „Ich habe mir eine Vielzahl von Bildern angeschaut und wir haben uns auch mal getroffen, um das Porträt zu besprechen“, so der Künstler. „Eine solche Arbeit ist ein besonderer Prozess, man versucht, das Wesen der Person einzufangen. Die Porträtmalerei wird heute leider nicht mehr gelehrt.“ Diese Arbeit nahm Andreas Wiehl zum Anlass, seine Schüler an die Porträtmalerei heranzuführen.
1. Bürgermeister Michael Hetzl überreichte Marianne Zollner einen Blumenstrauß und versprach, dass das Gemälde einen würdigen Platz neben den Portäts der anderen ehemaligen Bürgermeister finden wird. Er bat den Künstler, sein Werk zu signieren.

Pressemitteilung vom 26.04.21

Der Mühldorfer Stadtplatz ist am Samstag, 24. April, von 12:00 bis ca. 16:00 Uhr aufgrund einer Versammlung vom Münchner Tor bis zur Konrad-Adenauer-Straße komplett gesperrt. Eine Einfahrt über die Ledererstraße ist weiterhin möglich.
Eine Umleitung erfolgt über den Stadtwall und die Luitpoldallee. Die Bushaltestelle am Stadtplatz kann in dieser Zeit nicht angefahren werden. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Pressemitteilung vom 23.04.21

Das Jugendzentrum M 24 bietet am kommenden Samstag, 24. April, zwischen 13 und 19 Uhr eine Tüte mit allen Zutaten, um einen eigenen kleinen Garten entstehen zu lassen. Die Tüte zum Selberbasteln kann am Haupteingang des Jugendzentrums Mühldorf, Mühlenstr. 24, kosten- und kontaktlos abgeholt werden. In der Basteltüte sind alle notwendigen Sachen, um aus einem leeren Milchkarton einen eigenen kleinen Garten entstehen zu lassen.
Für das Anleitungsvideo den QR-Code mit dem Handy einscannen, es öffnet sich ein Video auf Instagram und los geht´s. Dieses Angebot ist geeignet für Kinder und Jugendliche vom Grundschulalter bis etwa 17 Jahre.

Pressemitteilung vom 22.04.21

In der Harthauser Straße entsteht ein Neubau für fünf Gruppen


Beim gemeinsamen Spatenstich (von links): Dipl.-Ing. Thomas Größlinger von der Firma Palitza Hoch- und Tiefbau GmbH, 1. Bürgermeister Michael Hetzl, Stadtbaumeisterin Birgit Weichselgartner und Architekt Robert Maier vom gleichnamigen Architekturbüro.

Mühldorf a. Inn. Der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen ist da und die Kreisstadt möchte auch weiterhin als familienfreundliche Stadt die richtigen Weichen stellen: Zum Spatenstich für die neue städtische Kinderkrippe an der Harthauser Straße traf man sich am Montagvormittag, um über das Bauvorhaben zu informieren.
Die neue städtische Kinderkrippe wird auf knapp 1.000 Quadratmetern Nutzfläche künftig Platz für fünf Gruppen á 12 Kindern bieten. In ökologischer Holzständerbauweise wird die neue Kinderkrippe errichtet, die vor allem für das neue Baugebiet „Am Kirchfeld“ eine nahe Kinderbetreuung ermöglicht. Die Baukosten liegen bei etwa 3,9 Mio. Euro, die Bauzeit wird vermutlich bis Mai 2022 andauern. Die Kinderkrippe ist so konzipiert, dass bei Bedarf noch ein zusätzlicher Kindergarten angebaut werden könnte. Das Gebäude wird aus Erdgeschoss und 1. Obergeschoss bestehen und barrierefrei gebaut, es ist ein Aufzug geplant. Im Norden werden Zufahrt und Parkflächen angelegt, im Süden Garten- und Spielflächen. „Baubeginn im Wohngebiet wird im kommenden Jahr sein, der Großteil der Parzellen wird im Mühldorfer Modell vergeben“, erklärt 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Wenn hier Häuser stehen und daneben das neue Amt für ländliche Entwicklung errichtet ist, spätestens dann ist der Bedarf für eine zusätzliche Kinderbetreuungseinrichtung groß“, betont der Rathaus-Chef.

Pressemitteilung vom 19.04.21

Wegen der hohen Inzidenzwerte im Landkreis Mühldorf a. Inn wird die Stadtbücherei im Kornkasten bis auf Weiteres geschlossen. Um die Versorgung mit Medien weiterhin zu ermöglichen, wird ein Abholservice eingerichtet. Voraussetzung dafür ist ein gültiger Büchereiausweis der Stadtbücherei Mühldorf.

Wie läuft es ab?
Über den Online-Katalog können kostenlos bis zu 15 Medien (Bücher, Zeitschriften, AV-Medien) bestellt werden. Das Team der Bücherei stellt die Medien bereit. Sie können dann nach Absprache Dienstag bis Freitag gegen Vorlage des Büchereiausweises persönlich abgeholt werden. Die Ausgabe erfolgt kontaktlos durch ein Fenster zur Fragnergasse.
Die Rückgabe von Medien ist bei der Abholung möglich, außerdem am Medienrückgabekasten am Mühldorfer Bahnhof.

Alle Medien werden bis zwei Wochen nach Wiedereröffnung der Bücherei automatisch verlängert, für Fernleihen gelten Sonderregeln nach Absprache.

Die digitalen Angebote der Stadtbücherei können natürlich weiter genutzt werden. Diese sind einfach über die Homepage der Bücherei www.stadtbuecherei-muehldorf.de zu finden, und können dort direkt ausgewählt werden. Um die e-Medien, Streamingdienste, Datenbanken und Apps für Kinder nutzen zu können, ist ein gültiger Büchereiausweis der Stadtbücherei notwendig. Wer noch keinen Ausweis hat, kann ihn auf der Homepage über den Online-Katalog der Stadtbücherei beantragen.
Über die aktuelle Entwicklung informiert die Stadtbücherei auch per eMail-Newsletter. Dieser kann über die Homepage abonniert werden.

Pressemitteilung vom 15.04.21

Lars Redlich kommt nach Mühldorf! Aufgrund der aktuellen Lage wird die Show um 20 Uhr ohne Publikum live aus dem Haberkasten gestreamt. Der Auftritt ist zugleich Ersatztermin für die verschobenen Auftritte am 15. Mai bzw. 9. Dezember
2020.

Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran“ schreibt die Berliner Morgenpost über den sympathischen Allrounder und das zu Recht: Nachdem seine erste Soloshow "Lars But Not Least!" deutschlandweit von Presse und Publikum gefeiert und mit diversen renommierten Preisen ausgezeichnet wurde, folgt nun der zweite Streich des Berliners: „Ein bisschen
Lars muss sein“. Bei der Livestream-Show aus dem Haberkasten spielt er ein onlineangepasstes "Best of" aus beiden Programmen, natürlich mit reichlich Gelegenheit zu Interaktion zwischen dem Publikum vor den Bildschirmen und dem
Gastgeber.

Lars Redlich – quasi der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie „Stairway to Heaven“ oder „Despacito“ brüllend komisch um! Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied von „Eike der Eintagsfliege“, die sich nicht vermehren kann, weil One-Night-Stands auch im Tierreich einen schlechten Ruf haben.

Tickets für den Live-Stream sind online unter www.haberkasten.de oder www.aktiv.live erhältlich.

Karteninhaber für vom 15. Mai bzw. 9. Dezember 2020 auf 15. April 2021verschobene Liveshow, brauchen nichts weiter tun als eine aktuelle E-Mail Adresse im Kulturamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn unter Telefon 08631/ 612 612 oder kulturbuero@muehldorf.de anzugeben und bekommen den Streaming-Link dann einen Tag vor der Veranstaltung zugesandt. Alternativ können Livetickets noch bis Dienstag, 13.04.2021, 12 Uhr bei der VVK-Stelle, bei der Sie erworben
wurden, zurückgegeben werden. Aufgrund der aktuellen Situation empfiehlt sich eine vorherige Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail.

Pressemitteilung vom 09.04.21

Eine Koch- und Basteltüte mit zwei Besonderheiten gibt es am kommenden Samstag, 10. April, zwischen 13 und 19 Uhr am Haupteingang des Jugendzentrums Mühldorf, Mühlenstr. 24: Bastelmaterial für ein Styroporherz sowie die Zutaten für ein leckeres orientalisches Gericht – „Kisir“ (Weizengrütze-Salat aus Bulgur) wurden in die Tüte „to go“ gepackt.
Für das Anleitungsvideo den QR-Code mit dem Handy von der Basteltüte einscannen - es öffnet sich ein Video in Instagram/Youtube/Facebook und los geht´s. Dieses Angebot ist geeignet für Kinder und Jugendliche vom Grundschulalter bis etwa 17 Jahre. Die Tüten sind kostenlos und können kontaktlos abgeholt werden.

Pressemitteilung vom 08.04.21

1. Bürgermeister Hetzl: „Mühldorf ist prädestiniert“

Die Ankündigung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Gesundheitsminister Klaus Holetschek, acht Städte in ganz Bayern, davon zwei in Oberbayern, als Modellstädte für ein Pilotprojekt auszuwählen, in dem Öffnungsschritte für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur unter einem stringenten Testregime durchgeführt werden sollen, hat 1. Bürgermeister Michael Hetzl dazu animiert, die Anfrage für die Kreisstadt Mühldorf a. Inn nochmals zu präzisieren: „Auch wenn derzeit nur Große Kreisstädte und kreisfreie Städte für eine Bewerbung um eine Modellstadt zugelassen sind, habe ich dennoch Mühldorf a. Inn vorgeschlagen, weil die Standortvorteile einfach für uns sprechen“, betont 1. Bürgermeister Michael Hetzl.
Bezugnehmend auf die Kriterien, die eine Stadt erfüllen muss, fehle es bei der Kreisstadt Mühldorf a. Inn zwar an der formalen Eigenschaft „Große Kreisstadt“ bzw. „kreisfreie Stadt“, so der Rathauschef weiter. „Im Übrigen könnten wir aber die Vorgaben der Staatsregierung erfüllen, ein Pilotprojekt beschränkt auf die Altstadt wäre in einem ersten Schritt machbar.“ Besonders freut sich 1. Bürgermeister Hetzl über die breite Zustimmung seitens Politik, Verbänden und Einzelhändlern: „Landrat Max Heimerl unterstützt die Idee genauso wie die IHK, städtische Apotheken, die Aktionsgemeinschaft oder der Campus Mühldorf, der das Projekt sogar wissenschaftlich begleiten könnte“, so Hetzl weiter. „Wichtig ist, dass wir einen Weg aus dieser Krise finden und unsere Bürgerinnen und Bürger eine Perspektive haben. Wir müssen es versuchen, Gehör in der Staatsregierung zu finden. Ich könnte es mir nie verzeihen, es nicht wenigstens versucht zu haben.“

Pressemitteilung vom 06.04.21

Der Mühldorfer Stadtplatz ist am Donnerstag, 8. April, von 15:30 bis ca. 19:00 Uhr aufgrund einer Versammlung vom Münchner Tor bis zur Konrad-Adenauer-Straße komplett für den Verkehr gesperrt.
Eine Einfahrt über die Ledererstraße ist weiterhin möglich.
Eine Umleitung erfolgt über den Stadtwall und die Luitpoldallee. Die Bushaltestelle am Stadtplatz kann in dieser Zeit nicht angefahren werden, das teilt die Stadtverwaltung mit.

Pressemitteilung vom 06.04.21

Die Stadtverwaltung Mühldorf a. Inn und die Aktionsgemeinschaft „Mühldorf vor Ort" bestellen zusammen Corona-Selbsttests, die für Mitarbeiter kostenlos zur Verfügung stehen werden. „Wir wollen schnell handeln können und es ist uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter kostenlos einen Corona-Selbsttest durchführen können“, betont Mühldorfs 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Wir wollen mit dieser gemeinsamen Aktion den Handel auch finanziell etwas unterstützen, damit die Pflichttests keine allzu große finanzielle Belastung werden.“
Wer sich an der Sammelbestellung beteiligen möchte, soll sich bis Mittwoch, 31. März 2021, um 14 Uhr verbindlich bei Christian Kühl, 1. Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft „Mühldorf vor Ort“, schriftlich per Email: ckuehl@aktionsgemeinschaft-muehldorf.de, melden.

Pressemitteilung vom 30.03.21

Kinderbetreuungs-Gebühren werden nur anteilig berechnet

Die Bayerische Staatsregierung hat am 26. Januar 2021 eine Entlastung bei den Elternbeiträgen in Kinderbetreuungseinrichtungen für die Monate Januar/Februar 2021 und am 23.02.2021 auch den Beitragsersatz für März 2021 beschlossen.
Die Entscheidung sieht vor, dass Eltern, die die Betreuung (Notbetreuung/eingeschränkten Regelbetrieb) an nicht mehr als fünf Tagen pro Monat (Bagatellgrenze) in Anspruch genommen haben, die Beiträge in voller Höhe erstattet bekommen. Der Beitragsersatz wird durch den Freistaat Bayern und anteilig durch die Kommunen getragen.
Die Kreisstadt Mühldorf a. Inn hat für Januar 2021 bereits die Gebühren an alle Eltern rückerstattet, die unter der Bagatellgrenze liegen. Die Gebühren für Februar und März 2021 wurden vorerst nicht eingezogen.
Der Stadtrat hat sich in seiner März-Sitzung mit der Erstattung der Gebühren bei mehr als 5 Besuchstagen beschäftigt und einstimmig einen anteiligen Gebührenerlass beschlossen.
Demnach werden Eltern, deren Kinder die Betreuung an mehr als 5 Tagen besucht haben und für die der Freistaat Bayern keine Erstattung vorsieht, nur diejenigen Tage berechnet, an denen die Betreuung tatsächlich in Anspruch genommen worden ist. Hier wird, wie von April bis Juni 2020, 1/20 pro Besuchstag des Monatsbeitrags berechnet.
„Wir wollen eine Entlastung für alle Eltern schaffen!“, so 1. Bürgermeister Michael Hetzl. „Auch wenn mehr als 5 Tage lang eine Betreuung in Anspruch genommen wurde, gehen wir, wie im Vorjahr, wieder einen Schritt weiter als der Freistaat Bayern. Wir berechnen die Gebühren nur anteilig.“

Pressemitteilung vom 29.03.21