Direkt zum Inhalt

Pressemitteilungen aus dem Rathaus

Bürgermeisterin Marianne Zollner und Seniorenreferentin Marianne Pfaffeneder waren überaus erfreut über die zahlreichen Gäste, die zur Gründung eines Seniorenforums in den Ökonomiestadel gekommen waren. 36 interessierte Mühldorferinnen und Mühldorfer arbeiteten zwei Stunden lang intensiv daran, den Bedarf an neuen Seniorenangeboten zu erfassen. Ein großes Thema war, eine Informationsplattform zu entwickeln, die die bestehenden Angebote aufzeigt. Denn viele Menschen wüssten über die bestehenden Veranstaltungen und Hilfsangebote nicht Bescheid.
Das Seniorenforum wird sich im nächsten Schritt noch genauer über das bestehende Angebot für die ältere Generation informieren, um dieses auszubauen und mögliche Versorgungslücken zu schließen. Zudem wird das Seniorenforum eine Interessenvertretung gegenüber dem Stadtrat sein, um sich hier besonders für die Belange der Senioren einzusetzen. Das nächste Treffen findet am 1. Februar um 14 Uhr im Ökonomiestadel statt. Interessierte sind herzlich willkommen.

Pressemitteilung vom 13.12.18

In den vergangenen Wochen fanden in den Städt. Kindertageseinrichtungen die Wahlen des Elternbeirats mit folgen-dem Ergebnis statt:

Städt. Kindergarten 1 Innsbruckring
Elternbeirat: Heidi Gerstmann (1. Vors.), Florian Loserth, Sarah Streck, Ilka Andrasic, Michaela Schützenhofer
Ersatzleute: Bianca Roidl, Olga Voskoboynikova, Jessica Brömme

Städt. Kindergarten 2 Herzog-Friedrich-Straße
Elternbeirat: Stefan Lasner (1. Vors.), Katharina Ebel, Stefan Wolfmaier, Dragana Velkoski
Ersatzleute: Marie Hase, Romina Nikolaides, Lizzy Bischof, Melanie Karosser, Cornelia Kercher, Sandra Kechter

Städt. Kindergarten 3 Harter Straße
Elternbeirat: Cornelia Schleibinger (1. Vors.), Stefanie Rommel, Gabriele Stadler, Marina Ulrich
Ersatzleute: Kristina Loskan, Peter Richter, Ann-Kathrin Heinzelmann

Städt. Kindergarten 4 Tachinger-See-Straße
Elternbeirat: Karin Zieglgänsberger (1. Vors.), Barbara Lang, Alexander Hingerl, Manfred Maierhofer
Ersatzleute: Ralf Schlaps, Julia Neugebauer, Kathrin Schlitzer, Christoph Buryk

Städt. Kinderkrippe 1 Königsseestraße
Elternbeirat: Daniela Kracke (1. Vors.), Sandra Maierhofer, Kathrin Hingerl, Agni Gampert, Michaela Degenhardt
Ersatzleute: --

Städt. Kinderkrippe 2 Waidbruckstraße:
Elternbeirat: Sarah Streck (1. Vors.), Melanie Heinrich, Manuela Stey, Michaela Schützenhofer
Ersatzleute: Ursula Lange, Ivan Reh, Bernhard Suttner, Claudia Radoch

Städt. Kinderkrippe 3 Harter Straße:
Elternbeirat: Ann-Kathrin Hanke (1. Vors.), Tamara Martin, Karin Hoffmann, Christine Fehn
Ersatzleute: --

Städt. Kinderkrippe 4 Ahamer Straße:
Elternbeirat: Daniela Dörrler (1. Vors.), Kristina Nazarenus, Regina Roth, Kristian Bauer, Stephanie Euler, Thomas Enzinger
Ersatzleute: Barbara Lang, Daniela Palmer, Constantin Roth, Julia Pointvogl-Tengler

Pressemitteilung vom 12.12.18

Dem städtischen Kindergarten Herzog-Friedrich-Straße wurde aufgrund der Asyl-richtlinie 2018 des Staatsministeriums für Familie und Soziales, vertreten durch das Landratsamt Mühldorf, ein Projekt finanziert, das den Kindern große Freude bereitet hat.

Die Kinder besuchten von April bis Juli 2018 einmal wöchentlich Frau Gisela Statt-mann (Dipl. Sozialpädagogin, Kunsttherapeutin, Fachlehrerin Kunst), um dort zu malen.

Ziel dieses Projektes war, dass Kinder mit unterschiedlicher Herkunft, Sprache, Alter und Geschlecht ein Erlebnis außerhalb des Kindergartens teilen, das sie verbindet, ihre Kommunikation anregt und sie die Freude am freien Malen und an ihrer Kreativität erleben lässt.

Da die Kinder dieses Projekt so gut angenommen haben, wurde im Kindergarten Herzog-Friedrich-Straße nun ebenfalls ein Malraum geschaffen.

Bis Ende des Jahres kommt Frau Stattmann zu den jungen Malerinnen und Malern, um ihre Arbeit weiterzuführen. Ab Januar 2019 wird das pädagogische Personal des Kindergartens den Malraum begleiten.

Pressemitteilung vom 06.12.18

Die Rosenheimer Autoren lesen aus „Wundersame Winterzeit – Geschichten für die stillen Monate“

Am Dienstag, den 18. Dezember findet in der Stadtbücherei Mühldorf eine Lesung zur Weihnachtszeit statt.
„Wenn es draußen schon früh dunkel wird und der Schnee die eisige Kälte aus den Bergen mitbringt, ist es Zeit, sich an den gemütlichen Kamin zu setzen und wunderbaren Erzählungen zu lauschen.“

Autoren und Autorinnen aus dem Inntal haben sich zusammengetan, um mit dieser Sammlung Winterträume zum Leben zu erwecken. Da stellt ein Dorf alles auf den Kopf, um den Wunsch eines kleinen Mädchens zu erfüllen, sonderbare Gestalten bringen Geschenke und Chaos mit, aus unerwarteten Begegnungen werden zauberhafte Tage und in der kalten Jahreszeit werden die Herzen ganz warm. Winterzeit ist Geschichtenzeit. (Verlagstext)

In der Pause kann man sich bei Glühwein und Lebkuchen mit den Autorinnen und Autoren austauschen; außerdem das Buch „Wundersame Winterzeit“ kaufen – ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Die Lesung beginnt um 20.00 Uhr und dauert ca. 2 Stunden, Einlass ist ab 19.45 Uhr.
Der Eintritt ist frei, um einen kleinen Unkostenbeitrag wird gebeten.

Pressemitteilung vom 04.12.18

Am 13. Dezember ist wieder Kinotag in der Stadtbücherei.
Das Ü-60-Kino zeigt ab 11:00 Uhr einen Spielfilm über eine ganz besondere Begegnung mit Gott. Er dauert ca. 130 Minuten und ist ab 12 Jahren freigegeben.

Am Nachmittag zeigt das Kinderkino im Kornkasten ab 15.30 Uhr einen romantischen Wintermärchenfilm. Die Vorstellung dauert ca. 90 Minuten. Der Film hat keine Altersbeschränkung und wird ab etwa 6 Jahren empfohlen.

Für beide Filme ist der Eintritt frei!

Weitere Informationen gibt’s in der Bücherei. Oder einfach unseren Newsletter abonnieren unter www.stadtbuecherei-muehldorf.de.

Pressemitteilung vom 04.12.18

Für die geplante Erweiterung der Grundschule an der Luitpoldallee beginnen bereits die Vorarbeiten. Vor kurzem wurde eine Tanne gefällt, in der Hoffnung sie als Weihnachtsbaum verwenden zu können. Allerdings sind die Zweige zu ausladend gewesen und die Tanne musste zusammengeschnitten werden. Anfang des Jahres werden noch einige weitere Bäume gefällt werden.
In Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde werden nur die Bäume gefällt, die aufgrund der Baumaßnahme weichen müssen. Es werden an anderen Stellen dafür neue Bäume gepflanzt.

Die Baumaßnahme beginnt im Frühjahr 2019. Die Baumfällarbeiten müssen aus verschiedenen Gründen jetzt im Winter durchgeführt werden, z.B. um zu verhindern, dass Nistplätze von Vögeln zerstört werden.

Pressemitteilung vom 03.12.18

Das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim teilte Bürgermeisterin Marianne Zollner mit, dass die Finanzierung der Hochwassermauer zum Schutz der Firma ODU und der Kläranlage gesichert ist. Im Frühjahr sobald es die Witterung zulässt wird die Mauer gebaut. Die Mauer wird noch vor der Hochwasserzeit 2019 stehen.

Das Wasserwirtschaftsamt als Vorhabensträger erstellt gerade die Ausschreibung der Bauarbeiten. Die Hochwassermauer wird aus Stahlspundwänden errichtet. Im Winter werden noch einzelne Bäume und Sträucher entfernt. Vor dem Einbau der Spundwände muss der Baugrund noch auf Kampfmittel (Bomben vom Ende des 2. Weltkriegs) untersucht werden.

Die Kosten für die Mauer liegen bei ca. 1,5 Mio. Euro. Die Stadt Mühldorf beteiligt sich daran mit 35 Prozent.

Anschließend wird die Niederschlagswasserableitung, die sog. Binnenentwässerung mit Pumpwerken und das hinter der Mauer liegende Wegesystem ausgeschrieben und gebaut.

Die Kläranlage und die Firma ODU werden damit zukünftig einen soliden Grundschutz vor Hochwasser des Inns haben.

Pressemitteilung vom 03.12.18


Polizeioberrätin Deiml (rechts) und Polizeihauptkommissar Sanladerer übergeben Bürgermeisterin Marianne Zollner den Sicherheitsbericht 2017

Das Résumée des jährlichen Sicherheitsgespräches der Polizeiinspektion Mühldorf vertreten durch Polizeioberrätin Angelika Deiml und Polizeihauptkommissar Karl Sanladerer, mit Bürgermeisterin Marianne Zollner ist überaus positiv.
Die Sicherheitslage in Mühldorf ist sehr gut: Die Kriminalität ist rückläufig, von 2016 auf 2017 sanken die Fälle von 2157 auf 1959 d.h. um fast 200 Fälle. Dazu zählen beispielsweise die Diebstahlsdelikte, die von 584 (2016) auf 441 (2017) gesunken sind. Auch gab es weniger Wohnungseinbrüche: 29 (2016), 17 (2017). Allerdings ist die Anzahl der registrierten Unfallfluchten fast identisch mit dem Vorjahr 297 (2016) und 299 (2017). Um nur einige Zahlen aus dem Sicherheitsbericht 2017 der Polizeiinspektion Mühldorf a. Inn zu nennen.
Polizeioberrätin Angelika Deiml stellt fest, dass es zwischen der gefühlsmäßigen Einschätzung der Sicherheit von Seiten der Bevölkerung und der Faktenlage manchmal eine große Diskrepanz gibt. Viele Menschen haben den Eindruck, dass die Lage schlechter geworden sei, dagegen belegen die Zahlen das Gegenteil.
Die Polizei lobt die Sicherheitskonzepte der Stadt für das Altstadtfest, die BR-Radltour und das Volksfest. Beim Volksfest haben sich die neuen Schließzeiten bewährt und erheblich zur guten Sicherheitslage beigetragen.

Gut bewährt hat sich die Einführung der Sicherheitswacht in Mühldorf. Sie ist bereits seit Sommer 2018 im Einsatz und findet bei der Bevölkerung eine sehr positive Resonanz.

Pressemitteilung vom 29.11.18

Auch in der Vorweihnachtszeit findet in der Stadtbücherei Mühldorf die Märchenstunde für die ältere Generation statt.
Eine Reise durch das Märchenland der Gebrüder Grimm. Unter diesem Motto steht das Angebot der Stadtbücherei Mühldorf a. Inn für Seniorinnen und Senioren. Ein Märchenmemory ist der Leitfaden, wenn sich die Themen gemeinsam im Gespräch entwickeln. Ein Angebot zum Zuhören, Miterzählen oder Mitmachen. Am Donnerstag, 06. Dezember, ab 11.00 Uhr in der Stadtbücherei im Kornkasten. Dauer etwa 1 – 1 ½ Stunden.
Eintritt frei, Anmeldung erwünscht unter 08631 / 612283.

Am Nachmittag öffnen sich die Flügeltüren des Kamishibais für die Kinder mit einem weihnachtliches Märchen. Lauschen, der Phantasie freien Lauf lassen, „weihnachtlich kreativ“ werden!
Im Anschluss an das Märchen wird eine weihnachtliche Figur aus einer Stapelchipsdose gestaltet. Vielleicht der Weihnachtsmann oder ein Engel?
Die Märchenstunde eignet sich für Märchenfreund/innen ab 5 Jahre und dauert ca. ein bis eineinhalb Stunden. Beginn ist um 15.30 Uhr!
Bitte mitbringen: leere Stapelchipsdose (z.B. „Pringles“), Schere, Kleberoller, gerne auch eigene Stifte, Federn oder andere Materialien, die für die Bastelei verarbeitet werden können.
Kostenlos, Anmeldung erforderlich unter 08631 / 612283.

Pressemitteilung vom 28.11.18

Der Elternbeirat des städtischen Kindergartens an der Tachinger-See-Straße in Mühldorf organisiert auch dieses Jahr wieder einen Plätzchenverkauf. Dabei werden Plätzchen, die von den Eltern und Kindern gemeinsam mit viel Liebe gebacken wurden, verkauft. Der Erlös kommt zu 100 % dem Förderverein des städtischen Kindergartens und damit den Kindern zugute.

Der Elternbeirat freut sich auf viele Besucher auf dem Wochenmarkt am Donnerstag, 6.12.2018 und dem Bauernmarkt am Freitag, 7.12.2018, jeweils von 07.30 bis 11.30 Uhr. Als kleines Highlight werden die Kinder des Kindergartens am Freitag, 7.12.2018, einige Weihnachtslieder zum Besten geben.

Pressemitteilung vom 27.11.18

Das Staatliche Bauamt Rosenheim hat mitgeteilt, dass die Ampelanlage an der St2550 (ehemals B12) Kreuzung Altöttinger Straße / Mainstraße aus Richtung Altötting kommend mit einer separaten Linksabbiegesignalisierung nachgerüstet wird. Dazu wird die Ampel am Dienstag, 27.11.2018 nach dem Berufsverkehr gegen 9 Uhr abgeschaltet. Die Wiederinbetriebnahme kann voraussichtlich im Laufe des 28.11.2018 erfolgen.

Pressemitteilung vom 21.11.18

Wegen einer landkreisweiten Fortbildung bleibt das Standesamt der Kreisstadt Mühldorf a. Inn am Dienstag, 27.11.2018 ganztägig geschlossen.

Pressemitteilung vom 20.11.18

Wie jedes Jahr findet der Christkindlmarkt in der Kreisstadt Mühldorf a.Inn am zweiten Adventswochenende vom 06.-09.12.2018 mit den Öffnungszeiten Do.- Fr. von 15.00 – 21.00 Uhr, Sa. von 13.00 – 21.00 Uhr und So. 13.00 – 20.00 Uhr statt. Um einen reibungslosen Aufbau gewährleisten zu können, bittet die Stadtverwaltung daher alle Verkehrsteilnehmer und alle direkten Anwohner folgende Bereiche ab Sonntag, 02. Dezember, 22.00 Uhr freizuhalten: Fragnergasse bis hin zum Kirchenplatz und den Bereich vor dem Lodronhaus in der Tuchmacherstraße. Die Kreisstadt bedankt sich bereits im Voraus für das Verständnis und wünscht allen eine schöne Vorweihnachtszeit.

Pressemitteilung vom 20.11.18

Die städtische Grüngutsammelstelle, in der Pregelstraße 2, ist vom 01.12.2018 bis einschließlich 28.02.2019 geschlossen.

Pressemitteilung vom 20.11.18

Im Zuge der Grabenräumung durch die Gemeinde Polling in dem Bereich Moos/Unterflossing lässt die Kreisstadt Mühldorf a. Inn die weiterführenden Gräben bis zum Hammerbach auf Mühldorfer Gebiet im Herbst/Winter 2018/19 mit räumen.

Die betroffenen Landwirte werden gebeten, das Räumgut bis zum Frühjahr 2019 liegen zu lassen und anschließend idealerweise in die angrenzenden Felder einzuarbeiten.

Pressemitteilung vom 20.11.18

Die Stadtverwaltung weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass dieses Jahr die Bürgerversammlung im Haberkasten am Mittwoch, 21. November 2018 bereits um 18.00 Uhr beginnt. Es wird damit dem Wunsch von Bürgerinnen und Bürgern entsprochen, die gerade in der dunklen Jahreszeit abends nicht zu spät unterwegs sein wollen.

Die Bürgerversammlung am Dienstag, 20. November 2018 in der Gaststätte „Robby’s Alpenrose“, Töginger Str. 76 beginnt wie gewohnt um 20.00 Uhr.

Bürgermeisterin Zollner hofft, dass sich viele Mühldorferinnen und Mühldorfer Zeit für die Geschehnisse in Ihrer Stadt nehmen und so zahlreich zu den Bürgerversammlungen kommen wie in der Vergangenheit.

Pressemitteilung vom 19.11.18

Wegen Abbrucharbeiten von Garagen in unmittelbarer Nähe zu Gehweg und Straße wird die Straße „Am Stadtwall“ halbseitig ab der Zufahrt zum Heilig-Geist-Spital bis zur Einmündung in die Friedhofstraße am Donnerstag, 22.11.2018 und Freitag, 23.11.2018 gesperrt. Bei Bedarf muss die Sperrung auch am Montag, 26.11.2018 fortbestehen. Am Wochenende ist die Sperrung auf jeden Fall aufgehoben. Von der Friedhofstraße kommend kann in die Straße „Am Stadtwall“ abgebogen werden.

Die Stadt bittet um Ihr Verständnis.

Pressemitteilung vom 16.11.18

Anlässlich der Einführung der E-Fahrzeuge der Deutschen Post AG erhielten die Mühldorfer Kindergärten, passend zu den knallgelben StreetScootern, die seit September in Mühldorf a. Inn im Einsatz sind, zehn gelbe Bobby Cars. Jede Einrichtung erhielt von Herrn Haas (Deutsche Post AG, 3. von rechts) einen Flitzer. Diese sind nun in den Kindergärten im Einsatz. Entgegengenommen wurden die beliebten Kinderfahrzeuge von Frau Bürgermeisterin Marianne Zollner, Vertretern der Stadtverwaltung und der städtischen Kindergärten und der stellvertretenden Leiterin des Waldorfkindergartens.

Pressemitteilung vom 13.11.18

Bürgermeisterin Marianne Zollner und Seniorenreferentin Marianne Pfaffeneder streben die Einrichtung einer Seniorenvertretung in der Stadt Mühldorf an. Für die Weiterentwicklung seniorenspezifischer Angebote und als Interessensvertretung soll ein Seniorenforum eingerichtet werden. Es bietet Senioren die Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren und sich für die Belange anderer einzusetzen. In welchen Bereichen Aktivitäten stattfinden, soll erst noch festgelegt werden. Mögliche Einsatzfelder sind z. B. Besuchsdienste, kleine Hilfen zu Hause, gemeinsamer Besuch von Kulturveranstaltungen, gemeinsame Reisen oder Fahrdienste.
Das Seniorenforum soll auch das Bindeglied dieser Bevölkerungsgruppe zum Stadtrat Mühldorf sein mit dem Ziel einer seniorengerechten Stadtentwicklung.

Interessenten sind herzlich eingeladen zum Gründungstreffen am Freitag, 7. Dezember um 14 Uhr im Ökonomiestadel in der Spitalgasse.

Pressemitteilung vom 08.11.18

Herbstzeit – Adventszeit – Spielezeit.

Zum zweiten Mal in diesem Jahr besucht Anne Donath, selbstständige Spieleberaterin und erfahrener Spielecoach, die Stadtbücherei Mühldorf und lädt zum Spielenachmittag ein. Sie stellt eine Auswahl von empfehlenswerten, hochwertigen Spielen vor, die vor allem viel Spaß machen. Und die dürfen natürlich gerne gespielt werden. Am Donnerstag, 29. November, ab 15.00 Uhr geht’s los und bis 17.00 Uhr darf nach Herzenslust gespielt werden. Alle sind willkommen - Kinder und spielfreudige Erwachsene – zu spielen, solange es Spaß macht. Und sicherlich gibt der Nachmittag auch viele Anregungen für Weihnachtswünsche und –geschenke.

Der Eintritt ist frei, Anmeldung erbeten unter 08631 / 612-283.

Pressemitteilung vom 07.11.18